Motornummer F3L514/51

Diskutiere Motornummer F3L514/51 im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Schlepperfreunde! Ich war in den langen Wintermonaten nicht untätig und habe den „Dicken Kerl“ ( F3L514/51) zerlegt und Glasperlen...
Schlepperkoenig

Schlepperkoenig

Beiträge
95
Likes
0
Hallo Schlepperfreunde!

Ich war in den langen Wintermonaten nicht untätig und habe den „Dicken Kerl“ ( F3L514/51) zerlegt und Glasperlen gestrahlt. Nach dem ich die Köpfe überholt habe und die Zylinder wieder zusammen gebaut sind, habe ich ihm hinten eine 30to. Rockinger spendiert. Obwohl der ganze Motor jetzt blank ist habe ich keine Motor-Nr. gefunden, vielleicht hat einer von euch eine Idee wo sie sich versteckt. Berichtet doch mal was Ihr so in den langen Wintermonaten an euren Schätzen gemacht habt.
Ich habe noch 2 Bilder angehängt.

Viele Grüsse vom Schlepperkönig
 

Anhänge

  • Diverse Bilder 132a.jpg
    Diverse Bilder 132a.jpg
    169 KB · Aufrufe: 1.072
  • Diverse Bilder 097a.jpg
    Diverse Bilder 097a.jpg
    213,6 KB · Aufrufe: 978
Zuletzt bearbeitet:
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo Schlepperkönig

hast du den selber mit glasperlen gestrahlt oder hast du das machen lassen? Ich habe meinen D25 S übern Winter abgeschliffen und gespachtelt!

MfG Andy
 
Schlepperkoenig

Schlepperkoenig

Threadstarter
Beiträge
95
Likes
0
Hallo Andy!
Ich habe das Glück dass ein Freund vom mir in Bonn einen Sandstrahlbetrieb hat und da wurde er auch gestrahlt. Ein noch grössers Glück ist dass ich da den Dicken genauso wie meinen Porsche Junior vorher auch restaurieren darf. In dem benachbarten Stahl- und Maschinenbaubetrieb stehen noch mein Kramer KL 200 und ein weitere Junior und warten auf meine heilenden Hände. Man sollte immer alle Metallteile vor dem Restaurieren strahlen (kostet meist viel weniger als man denkt) nur so erhält man auf die beste Basis für den Lackaufbau.
Viele die hier erst nur ein paar Kleinteile zum strahlen abgegeben haben, kamen nachher mit allen Teilen des Schleppers vorbei.

Noch eine Frage Warum bin ich denn jetzt mit meinen Beitrag im Schau-Raum gelandet?
Hier noch Bilder vom Kramer und Porsche?

Viele Grüsse vom Schlepperkönig
 

Anhänge

  • Diverse Bilder 142.jpg
    Diverse Bilder 142.jpg
    567 KB · Aufrufe: 769
  • Diverse Bilder 020.jpg
    Diverse Bilder 020.jpg
    427,6 KB · Aufrufe: 762
hensenpe

hensenpe

Moderator
Beiträge
2.442
Likes
81
Hallo,
der Porsche sieht escht gut aus. Ist das das original Porsche Rot ?
 
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo

der Porsche Schlepper ist dir aber geglückt! respekt!

MfG Andy
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
120
Schöne Bilder.

@Schlepperkoenig:
Ich muss zugeben ich hatte den Text gar nicht gelesen und habe nur den Titel (Neues vom Dicken Kerl) gelesen und die Bilder gesehen und dachte du wolltest den Stand der Restauration vorstellen. Daher hatte ich das Thema in "Schau-Raum" verschoben. Jetzt ist es wieder in "514er Serie" und ich habe den Titel angepasst.
Nächstens muss ich wohl erst lesen und dann evtl. verschieben :D

Zu deiner Frage:
Ich habe bei meinem F3L auch die Motornummer die auf dem Typenschild steht auf dem Motor nicht gefunden.
Ich nehme an bei dir ist das Typenschild beim Motor nicht mehr vorhanden?!

Gruß,
Johannes
 
F3L514/51

F3L514/51

Beiträge
85
Likes
4
Hallo Schlepperkönig,
ich habe auch so einen dicken Kerl. Übrigens die Anhängekupplung und die Konsole sehen super aus - nur wird das Ganze der TÜV auch in die Papiere eintragen? Bei der AHK die ja wahrscheinlich ein Prüfzeichen(~) hat, sehe ich da keine keine Probleme - aber die Konsole hat bestimmt keines-oder doch?

mfg Bernd
 
Schlepperkoenig

Schlepperkoenig

Threadstarter
Beiträge
95
Likes
0
Hallo und Frohe Ostern!

Ja, es ist der originale Porsche-Farbton Ral 3001 (beim Deutz, der Felgenfarbton).
Ich habe die Photos mit meinen Handy und Blitz gemacht, daher sehen die Farben etwas seltsam aus. Wenn Ihr möchtet kann ich auch Photos, in seiner vollen Pracht, bei Sonnenschein einstellen.

Wie kann man feststellen ob der Motor 42 oder 45PS hat gibt es äußerliche Merkmale an den man es erkennen kann? Die Zylinder sind doch bei allen 514er gleich.

Viele Grüsse vom Schlepperkönig
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
120
Es wird mit großer Wahrscheinlichkeit der 42er sein, da du noch das alte Getriebe und Hinterachse hast.
Soweit ich weiß gab es die nur mit 42 PS.

Es am Motor zu erkennen dürfte schwer sein, da der 45er ja nur ein paar mehr Umdrehungen macht ansonsten gleich ist.

Gruß,
Johannes
 
C

Christian...

Beiträge
6.532
Likes
59
Der F3L514/51 sollte eigentlich immer 42 PS bei 1450 U/min haben.
Danach gab es den /54 mit 45 PS.

Der /51 und /54 hatten das Deutz-5/1-Getriebe.

Danach gab es den /6 mit 45 PS
und den /7 mit 50 PS.
Beide hatten das ZF-A23-7/2-Getriebe.

Das ist das was ich bisher rausgefunden habe ... falls das so nicht stimmt, lasse ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
 
F3L514/51

F3L514/51

Beiträge
85
Likes
4
Servus Schlepperkönig,

ich hab heute mal bei meinem F3L514/51 nachgeschaut, eigentlich ist die Motornummer nicht so versteckt.
Bei meinem Schlepper befindet sich die Motornummer (Rot unterlegt) auf der linken Seite, auf dem Kupplungsglockensflansch des Motor´s, ca. 10 cm oberhalb des Anlssers. Es sind ca. 1cm hohe Schlagzahlen.
Auserdem auch noch auf dem Typenschild - auf der rechten Seite, auf der Oberseite des Gehäuses in dem sich die Einspritzpumpe und der Regler befinden.
Zu dem Thema 42 oder 45 PS,
soviel ich weis haben die /51 42 PS und die Mehr-PS bei den anderen Typen erreichte man mit mehr Drehzahl.

mfg Bernd
 

Anhänge

  • F3L 514 Motornummer 006 komp..jpg
    F3L 514 Motornummer 006 komp..jpg
    76,4 KB · Aufrufe: 628
  • F3L 514 Motornummer 001 komp..jpg
    F3L 514 Motornummer 001 komp..jpg
    70,2 KB · Aufrufe: 653
Schlepperkoenig

Schlepperkoenig

Threadstarter
Beiträge
95
Likes
0
Hallo Bernd,

bei mir steht da nix! (Siehe Bild)

Wer kann mir denn diese Motor-Nr. entschlüsseln siehe Bild 2.

Viele Grüsse vom Schlepperkönig
 

Anhänge

  • 20042006.jpg
    20042006.jpg
    360,6 KB · Aufrufe: 505
  • 20042006(002).jpg
    20042006(002).jpg
    408,7 KB · Aufrufe: 524
F3L514/51

F3L514/51

Beiträge
85
Likes
4
Das ist aber Bescheiden, das da keine Motornummer auffindbar ist.

Die Nummer an der linken Flanke des Block´s scheint ein Gussnummer zu sein - bei meinem steht: H A 0153 01 2501 25 11 52, letztere scheint das Gussdatum zu sein. Ich werde bei meinem Bekannten seinen F3L514/6 auch mal nachschauen wo da die Motornummer versteckt ist.

Noch was: ein super Avatarbid hast du dir da zugelegt - die drei stehen ja da wie Wehrtürme mit goldglänzenden Dächern
(Kraft und Hubraum pur)

mfg Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Motornummer F3L514/51
Oben