D 25.1 S Maße der Zugplatte beim D25.1S

Diskutiere Maße der Zugplatte beim D25.1S im Forum D-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Kollegen, ich möchte meinen D25.1s aufrüsten. Es geht in erster Linie um das Ziehen von PKW Anhängern. Da gibt es Anhängerkupplungen, die...
R

Rudi62

Beiträge
132
Likes
60
Hallo Kollegen,
ich möchte meinen D25.1s aufrüsten. Es geht in erster Linie um das Ziehen von PKW Anhängern. Da gibt es Anhängerkupplungen, die kosten aber 500.-€, durch suchen bin ich auf die Zugplatte gestoßen, die viele Löcher und Gewinde hat und auf die man eine geprüfte Anhängerkugel schrauben kann, da das ja die Zugplatte ist, bekommt man die auch eingetragen.. Es scheint verschiedene Anschlüsse zu geben, also nicht jede scheint zu passen, also ist Selbstbau das Mittel der Wahl. Frage nun, wie lang ist diese Platte, hat die einer und könnte mal messen, am besten ab der Anlagefläche (Rückwand vom Getriebe). Ich plane die aus 20x200 zu machen, durch die Stützlast verbiegt sich da nix. Wäre aber toll, wenn man auch Dicke und Breite hätte, die stehen nicht in der Ersatzteilliste.
45029681vd.jpg


Ich meine die Nummer 16335
Danke schon mal

Rudi
 
krammerreini

krammerreini

Beiträge
2.420
Likes
3.345
Servus Rudi,

ich hab noch eine Platte rumliegen, die zum D25.1S passen könnte.
Grundsätzlich sind mir zwei Versionen bekannt.

Wenn ich drandenke, werd ich die morgen mal vermessen.

Grüße vom
Reini
 
krammerreini

krammerreini

Beiträge
2.420
Likes
3.345
Servus Rudi,

hat leider etwas gedauert, aber heute konnte ich Bilder mit angelegtem Meterstab einstellen. Da ich vor Jahren schon mal einen Thread zum selben Thema eröffnet habe, sind die Bilder auch dort zu finden.

Solltest du noch weitere Maße brauchen, dann frag einfach nach.

Grüße vom
Reini.
 
R

Rudi62

Threadstarter
Beiträge
132
Likes
60
So, danke an Reini für die Hilfe bei der Größenbestimmung der Zugplatte. Ich habe mir beim befreundeten Stahlbauer ein Stück Breitflachstahl 20x200 geholt, hinten ein Stück 60x20 aufgeschweißt, die Bohrungen passen ganz schön gut, ich habe 18mm Löcher für die M16 Schrauben genommen. Alles schön zusammengeschweißt und die Schweißnähte nachgearbeitet, dass es ein ganz tolles Biegeteil sein könnte. Vorne habe ich 2 Stück 22mm Bohrungen und eine mit 26mm reingemacht, die seitlichen sind Gewindebohrungen M16, falls man sie mal gebrauchen könnte.
Hier einige Bilder:
45133720vl.jpg

45133725we.jpg

45133726an.jpg

45133727wo.jpg

45133728ek.jpg


Vielleicht motiviert es jemanden.
Rudi
 
Norbert Spiegel

Norbert Spiegel

Beiträge
2.039
Likes
391
Sieht gut aus. Fast wie original nur Länger.
Wenn de da witt latscht gibt es eh Krater im Schienbein, halt mehr oder weniger tief.
Jetzt hab ich aber mal eine Frage an das originale dürfte man ja jetzt einen Kugelkopf mit Prüfzeichen einschrauben und gut wäre es, mit dem Nachteil das die Deichsel immer in Gefahr ist verbogen zu werden.
Deshalb wurde hier ja die Lange Lösung angestrebt.
Streng genommen ist das jetzt kein original Teil mehr und müsste begutachtet werden und gestempelt.
Selber bin ich der Meinung das die Ausführung allemal stabil genug ausgeführt ist, da werden sicher nur max. 2,5-3 Tonnen hinter hängen. Da müsste man mal schauen was die K50 und der D25.1 zulässt.
Im Fall der Fälle(Personen oder sehr hoher Sachschaden) könnte es zu Problemen aus Sicht der Versicherung kommen.
Oder nur Gebrauch auf privat Gelände.
Für mich stabil genug.
 
R

Rudi62

Threadstarter
Beiträge
132
Likes
60
So, ich werde die Teile mal streichen und schön grün machen. Beim nächsten TÜV wird es montiert sein und mal schauen, was der sagt zu Bestätigung, auch wegen der Anhängelast, die am D25 möglich sind. In den Unterlagen steht nichts, auch für das Zugmaul habe ich nichts gefunden. Ich gehe davon aus, dass das zulässige Gesamtgewicht vom Traktor eine Rolle spielt, da mein Anhänger eh nur 1500Kg hat,spielt es für mich keine Rolle, ob da 2000kg, 3000Kg, oder 3500Kg drin stehen.

Rudi
 
R

Rudi62

Threadstarter
Beiträge
132
Likes
60
So, hab sie schön grün gemacht, vorher noch die vorderen Ecken bisschen rund gemacht. Bei einer Länge von 49cm ab der vorderen Anlagefläche hört sie ungefähr mit den Hinterrädern auf. Nächste Woche kommt die Kugel, mal sehen, was der TÜV sagt.

45148654fx.jpg


Rudi
 
3005er

3005er

Beiträge
99
Likes
60
Und, was hat der TÜV dazu gesagt?
Interessante, weil simple, Konstruktion.
 
R

Rudi62

Threadstarter
Beiträge
132
Likes
60
Also, der Vollgutachter hat auf das Bild schon mal wohlwollend reagiert. Ich mache das beim nächsten TÜV mit. In Hessen kann nur der das, also nicht die Dekra oder so. Es kommen die Prüfkosten und die Kosten für die Bescheinigung hinzu, die kommt dann aus glaube Fulda.

Rudi
 
D

deutzmarc

Beiträge
372
Likes
191
Hallo

Dann hoffe ich mal dass dem Vollgutachter nicht auffällt, dass die Platte nicht gebogen sondern angeschweisst ist. Sonst verlangt der noch ein gültiges Schweisszertifikat. bei uns verlangen die auch einen Nachweis über die Materialgüte.
Die Platte ist aber auch gefühlte 25cm länger als die Orginalplatte.
Eventuell musst Du die Platte hinten noch verschlanken wegen der Freiraummaße für die Kugelkupplung.

So, jetzt hab ich Dich genug verunsichert.
Hoffe gutes Gelingen.

LG Marc
 
R

Rudi62

Threadstarter
Beiträge
132
Likes
60
Ich weiß nicht, was du meinst, schau dir die Bilder oben mal genau an, siehst du nicht die schönen Biegeradien außen und innen? Länger als original kann ich auch nicht nachvollziehen, die Länge der Originalplatte habe ich nirgends gefunden. Dick ist sie und sieht ganz schön stabil aus. Sie ist mit M16 angeschraubt, wenn ich die zum Abreißen kriege, habe ich ein anderes Problem. Sie ist wunderschön RAL 6002, wenn du nur den Biegeradius sehen könntest, wie schön der ist. Wie und ob sie verjüngt werden muss, da soll der Gutachter was sagen, ich glaube kaum, dass da viel dagegen spricht. Wir werden sehen, was er meint. Ich sage mal, das hält, was da dran hängt wird mit max 22 Km/h durch die Gegend gezogen, das Gewicht wird er begrenzen, das es zum Traktor passt, da werden die Werte der Kugel eine Rolle spielen.

Ich werde berichten.

Rudi
 
D

deutzmarc

Beiträge
372
Likes
191
Hallo

Jetzt wo Du s sagst, seh ich die Biegeradien auch.
;)
Was ich meine ist, dass auf der Werkszeichnung die Platte genauso lang heraussteht wie das Zugmaul darüber.
1696867643566.png
1696867603316.png
 
D

deutzmarc

Beiträge
372
Likes
191
Mit Freiraum meinte ich das hier:

1696868891320.png

LG Marc
 
R

Rudi62

Threadstarter
Beiträge
132
Likes
60
Muss man sehen, was der Prüfer meint. Die Länge ist sicher nur eine optische Täuschung. Ich bin aber froh, das sie so lang ist, da hat man einen besseren Knickwinkel mit Hänger und hat Freiheit zum Hinterrad. Wenn man nicht mit der Zugmaulkupplung hin fährt und die schnell ab baut, fällt das mit der optischen Täuschung auch nicht so ins Gewicht.

Rudi
 
Thema: Maße der Zugplatte beim D25.1S
Oben