Leistung D25 und F2L612

Diskutiere Leistung D25 und F2L612 im Forum FL 612 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Ich hab mir noch mal den Typenkompass vorgenommen und überarbeitet, dabei ist mir folgendes aufgefallen: D25 S und D25.1 S -- 24 bzw. 25 PS --...
C

Christian...

Beiträge
6.524
Likes
49
Ich hab mir noch mal den Typenkompass vorgenommen und überarbeitet, dabei ist mir folgendes aufgefallen:

D25 S und D25.1 S -- 24 bzw. 25 PS -- beides bei 2250 U/min???
-------------------------------------------
D25S: 24 PS bei 2300 U/Min oder (->martins.deutzwelt.de) 25 PS bei 2250 U/min????
-------------------------------------------
Der erste D25 ist baugleich mit dem F2L612/6 -> stimmt es, daß der D25 20 PS und der F2L612/6 18 PS hat?

Weiß jemand dazu was genaueres?
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Nee, genaueres im Moment auch nicht, da mein Werkstatthandbuch da liegt, wo es hin gehört: in der Werkstatt. Da steht es aber Drin ! (WHB 1099)

Aber zur weiteren Verwirrung kann ich dadurch Beitragen, das ja der F2L612/6-N mit dem D25-Logo ausgeliefert wurde (1959). Der hat Definitiv 18 PS.

Daher weiß ich nicht, ob man Deine Frage:
Der erste D25 ist baugleich mit dem F2L612/6 -> stimmt es, daß der D25 20 PS und der F2L612/6 18 PS hat?
überhaupt abschließend Beantworten kann.....

Wenn ich das Handbuch wieder in die Finger bekomme, melde ich mich wieder....

Gruß
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.524
Likes
49
Wäre super, wenn du mal nachschaust.

Das mit demn 18 PS des F2L612/6 steht für mich außer Frage. Es soll angeblich so sein, daß der /6 in D25 umbenamst wurde, ansonsten aber absolut identisch ist (bis auf den Namen auf dem Typenschild). Dann kann der doch nicht auf einmal 2 PS mehr haben, obwohl der identisch ist ?(
Kann es sein, daß die PS-Angabe beim D25 falsch ist?
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo Christian,
die Drehzahlangaben für meinen D25 (F2L612/6-N Bj. 59 18 PS mit 712er Motor) schwanken auch zwischen 1800 u. 1850 (laut meinem Typemschild sind's 1800).

Im Typenkompass (v. Hummel & Oertle) wird im Vorwort erwähnt, daß aus versicherungstechnischen Gründen teilweise um 1 - 2 PS gedrosselt worden ist (ich vermute mal über die Drehzahl).

Das könnte doch zu den unterschiedlichen Angaben bzw. Daten führen!?
 
Tommi Deutzfahrer

Tommi Deutzfahrer

Beiträge
91
Likes
0
Hallo Christian, deine Frage

"Der erste D25 ist baugleich mit dem F2L612/6 -> stimmt es, daß der D25 20 PS und der F2L612/6 18 PS hat?"

kann so erstmal mit ja beantwortet werden.

Im Deutz Typenkompass sind allerlei Fehlerchen drin, er dient daher nicht unbedingt als DAS Referenzhandbuch für Deutzfans. Fakt ist, das die späten F2L612/6 den Motor F2L712 verbaut hatten. Dieser Motor war werksseitig in diesem Fahrzeug allerdings noch auf 18 PS gedrosselt. In der Drehzahl gedrosselt, wie Tim Taylor richtig schreibt, anders wär' es auch technisch schlecht möglich. Derselbe Motor brachte in den späteren D25ern bis zu 25 PS, er wurde sogar im D30 eingebaut und brachte da meines Wissens 28 Pferdestärken. Im Detail alles eine Frage der Einspritzpumpe, die wiederum die Drehzahl regelt, egal was der Typenkompass schreibt.

Wir haben uns hier schonmal über die sogen. "Übergangszeit" ausgetauscht, (1959-1960) da gab es einen D25 der aussah wie ein F2L612/6N. Habe aus dieser Diskussion allerdings gelernt das einzig und allein das Typenschild des Schleppers über die tatsächliche Leistung des Gefährts Auskunft gibt. Tue mich seitdem schwer mit Aussagen wie "Der Typenkompass sagt aber ... " ;)

Gruss Tommi un' sein Deutz
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
So, Ich habe jetzt das Werkstatthandbuch und meinen Original-Fahrzeugbrief von 1959 in der Hand, und nun wird die Verwirrung komplett:
Beide Deutz Dokumente wiedersprechen sich !

Zunächst mal die Technischen Daten laut WHB H-1099-6:

18-PS-Schlepper:
F2L 612/6 18 PS bei 1850 U/min
F2L 712/1 18 PS bei 1800 U/min

22-PS-Schlepper:
F2L 612/4 22 PS bei 2100 U/min

24-PS-Schlepper:
F2L 612/5 24 PS bei 2300 U/min
F2L 712/2 24 PS bei 2250 U/min

Im Widerspruch dazu sagt mein Fahrzeugbrief:
Typ: F2L 612/6-N
Motor: F2L712
Leistung: 20 PS bei 1800 U/min

Der Schlepper hat auf dem Blech das D25 Logo, laut Typenschild aber F2L 612/6-N... ?(

Allerdings ist mein Schlepper nicht in den Schlepper-Nummern der Leistungstabelle der o.g. Daten zu finden, obwohl das WHB von 1964 und der Schlepper von 1959 ist ?????

Zur Unterscheidung der Folgetypen sagt das Werkstatthandbuch:
Die Schlepper D25 und D25 S unterscheiden sich von den 18 u. 24 PS-Schleppern nur durch kleinere Abweichungen in der Blechverkleidung und Motorleistung. Aus diesem Grunde ist für Montage und Reparatur die Anweisung gemäß ...... dieses Werkstatthandbuchs zu Befolgen.

Für die Schlepper D25.1 und D25.1S die in ihrer AUsführung doch mehr von den vorgenannten Typen abweichen, ist die "Montage und Reparatur" für die abweichenden Teile nachfolgend Beschrieben. ....


Es scheint so, als seinen noch nicht einmal die Jung´s bei Deutz mehr durch ihre eigenen Bezeichnungen durchgestiegen....

So, und nun ?
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo,

ich hab schon mal festgestellt, daß die Angaben im Brief nicht immer 100%ig mit dem Fahrzeug übereinstimmen.

Vergleicht doch mal das Fahrzeuggewicht in der BA mit dem Brief.
Bei mir issa im Brief um ca. 100 Kg schwerer.
Bei meinem Moppet war sogar mal eine falsche Typenbezeichnung im Brief.
 
Tommi Deutzfahrer

Tommi Deutzfahrer

Beiträge
91
Likes
0
Also ich hätte da mal einen Lösungsansatz, der das Chaos wahrscheinlich komplett macht - vielleicht aber auch nicht.

Ob so'n oller Schlepper auf einen Leistungsprüfstand passt? Dann kannste janz jenau sagen wieviel Pferde unter der Haube wiehern. ;)

In meinem Brief sind 13 KW bei 1850 Umdrehungen eingetragen (F2L612/6N) Bei einem Hubraum von 1526 ccm.

Gruss Tommi un' sein Deutz
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.524
Likes
49
Der Schlepper hat auf dem Blech das D25 Logo, laut Typenschild aber F2L 612/6-N... '?(

Das passt doch alles zueinander: guck mal in meinen Typenkompass:
1959 wurde der Schlepper mit der Typenschildbezeichnung F2L612/6 im Verkauf und auf der Haube als D25 bezeichnet. 1959 war der Wechsel von der 612er- zur D-Serien-Haube, entweder mit gelbem D25 (612er Haube) oder aufgesetztem Messing-D25. Motor ist der F2L712. Irgendwann später in dem Jahr (1959) wurde er dann auch auf dem Typenschild zum D25.

Siehe auch diesen Thread in diese Forum

Michael hat mir das mal erklärt, anhand dieser und ein paar anderen Infos habe ich das im Typenkompass aufgelistet. Ich versuchs mal in Worte zu fassen (die PS-Angaben lass ich mal weg, da bin ich mir noch nicht sicher:(

------
F2L612
------
/54 : 1954 bis 1956 gebaut mit Motor F2L612, 612er Haube.
/4 : 1956 gebaut mit Motor F2L612, 612er Haube, baugleich mit /54.

Der F2L612/5 (Bezeichnung auf dem Typenschild) wurde ab 1956 gebaut. Er hatte den Motor F2L612 und die 612er-Haube (gelb lackierte Leisten ohne D-Bezeichnung).
Ab 1957 wurde der 612er- Motor durch den 712er ersetzt.
Ab 1958 bekam er eine Verkaufs- und Haubenbezeichnung: "D25 S". Das "D25" war auf der Haube gelb auflackiert (oder aufgeklebt?).
1959 gab es eine neue Motorhaube, die D-Serien-Haube (aufgesteckte Messingleisten und aufgestecktes Messing-"D25".
Im gleichen Jahr (1959), aber später als der Wechsel zur D-Serien-Haube, wurde die Typenschild-Bezeichnung von "F2L612/5" in "D25 S" geändert.

Diese ganze Modellentwicklung gilt auch für den F2L612/6 (bzw. später D25 genannt), der parallel zum /5 bzw. späteren D25S genaut wurde.


Weiß jemand, wann genau die PS-Wechsel waren bzw. welche Version mit welcher Bezeichnung und welcher Haube und welchem Motor und wieviel PS wann gebaut wurde (Siehe auch -->Typenkompass)???
 
Thema: Leistung D25 und F2L612

Ähnliche Themen

Bosch Hydraulik HY/BO; Bosch Hydrauliksteuergerät HY/SEC und Bosch Hydraulikölpumpe HY/ZE 16 CR 12

D 15 Ein Traktor Namens Rosti . Inoffizielles Werkstatthandbuch zum Deutz D15 mit F1L712/812 und ZF A4 Getriebe

F2L 612/5 Geschwindigkeit - Drehzahl F2L612/5

Bremse Agrotron 6.00

was habe ich da eigentlich für einen Traktor ?

Oben