Laute Motorgeräusche

Diskutiere Laute Motorgeräusche im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - hallo Wer weis rat Bei meinem 5206 habe ich immer wenn er ein paar min. läuft ein lauteres motorengeräusch und ich weis nicht bso richtig wo es...
T

Torsten!

Beiträge
20
Likes
0
hallo

Wer weis rat

Bei meinem 5206 habe ich immer wenn er ein paar min. läuft ein lauteres motorengeräusch und ich weis nicht bso richtig wo es herkommt ( ist auch schwer zu beschreiben) Was könnte das sein.
Ich hoffe jemand hat einen Rat für mich

( wenn ich nur mit sehr wenig Gas fahre ist es nicht aber so wie ich mehr oder voll Gas gebe ist es auch dann noch wenn ich das gas wieder weg nehme noch da und bleibt dan auch bei wenig gas)

ist zwar nichts schliemmes (hoffe ich zumindest) es stört mich aber irgend wie doch.

MFG Torsten
 
D

D1958

Beiträge
39
Likes
0
Hallo torsten
Wenn ich dich richtig verstehe ist bei kaltem motor das geräuch noch nicht da .
so bald der motor jedoch warm gelaufen ist , kommt das
komische geräuch---Richtig??
ich würde als erstes mal die ventildeckel runternehmen und nach den ventilen schauen --- vieleicht haben die ein zu großes spiel.

Gruss D1958
 
Hans aus Hummi

Hans aus Hummi

Beiträge
867
Likes
1
Hallo Torsten,
kann es sein, das Du versehentlich die Hydraulik
eingeschaltet hast und die nicht hochkann, also unter
Belastung ist, weil sie arretiert ist?

Gruss Hans
-------------------------------------------
 
T

Torsten!

Threadstarter
Beiträge
20
Likes
0
hallo

Was bitte hat die hydraulik mit dem motor zu tun

Das mit den ventilspiel werde ich mal nachschauen

danke

Mfg Torsten
 
D

Deutzland

Beiträge
501
Likes
1
Hallo
Was ist es denn ? Ein klopfendes Geräusch oder mehr so ein tickern ? Gehe der Sache unbedingt nach das ist nicht normal wenn es zb. ein Pleuellagerschaden wäre und du würdest damit weiterfahren dann hast du bald einen kapitalen Motorschaden ! Ich denke aber es werden die Ventile sein. Berichte mal von deiner Diagnose wenn du so weit bist.
Gruß Jürgen
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Hallo Torsten!

Das kann ich Dir gerne erklären, was die Hydraulik mit dem Motor zu tun hat: Sie wir von ihm angetrieben. Gut, wa? Und bei Deiner hochpräzisen Beschreibung des Problems ist es doch ohnehin erstaunlich, daß sich einige hier im Forum darauf eingelassen haben, Dir bei der Problemsuche zu helfen. Fachleute erkennen dann, daß Geräusche aus dem Motorenbereich auch von der Hydraulikanlage stammen können. So einfach ist das alles.

Gruß
Michael
 
Hans aus Hummi

Hans aus Hummi

Beiträge
867
Likes
1
Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Ausführung und Erläuterung, Du hast mehr wie recht und ich werde hierzu keine
weiteren Erklärungen abgeben, könnte ja gleich Lotto
spielen.

Gruss Hans
---------------------------------------------------------------------
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
@ Hans:
Wieso, Michael hat Dir doch im Prinzip recht gegeben, das Geräusche aus dem Motorbereich auch die Hydraulikpumpe sein können. Sehe ich auch so, Dein Ansatz ist sicher nicht abwegig, da eine trockene/auf anschlag laufende Hydraulikpumpe schon unangenehme Geräusche machen kann.

Das Michael manchmal eine etwas sarkastische Art hat, unpräzise Fragestellungen zu beantworten, hast Du doch sicher als jemand der schön länger dabei ist gemerkt.

Ich vermute, das er damit auf seine Art und Weise den Fragesteller zu einer genaueren Beschreibung des Problems bewegen wollte. (Oder ? Michael ? )

@Torsten:
Bitte beschreib doch das Geräusch nochmal genauer, so wie von Jürgen (Deutzland) angeregt.
Ich kann Dir da zum Glück keine Beispiele geben, da meine Motoren bisher alle normal Laufen.
Das Hydraulikpumpen-Geräusch wäre eher ein metallisches Kreischen vergleichbar mit ´ner Kreissäge durch Gehörschützer gehört (oder so ähnlich).

Soo, jetzt habt Euch mal alle wieder lieb.... ;( :O ;)

Gruß
 
Hans aus Hummi

Hans aus Hummi

Beiträge
867
Likes
1
@Meiko:

ich habe den Michael genauso verstanden wie Du es auch siehst. Wollte mich nur so ausdrücken, dass es sehr schwer ist eine derart komplizerte Frage seines
Problems, der Grund können sicherlich hochgerechnet
ein paar tausend Ursachen sein, mit den von Torsten genannten Symptomen, eine detaillierte Antwort zu
geben. (Daher Lotto) Aber man will ja gerne helfen.

Zu Punkt 2: Wer's kann, der darf und soll auch! ;)

Gruss Hans
---------------------------------------------------------------
 
T

Torsten!

Threadstarter
Beiträge
20
Likes
0
Ok Ok
:D

Das Gräusch kommt nicht von der hydraulik auch nicht von der pumpe da genug Öl drin ist

Wenn ich das so richtig raus höre ist es bei den zylinder am lautesten

das gerausch ist mehr so ein sehr schnelles klacken oder so
ist halt schwer zu beschreiben

kann das vieleicht auch von einem undichten zylinderkopf kommen

Aber das kommische ist ja ich kann eine halbe stunde oder noch länger fahren ohne das es auftritt solange ich nicht mehr als halb gas gebe.

ich hoffe die gemüter haben sich wieder etwas beruhigt

Ps Suche noch einen Frontlader für 5206 aber möglichst keine Rundschwinge ( und hydraulische lenkung )


:]
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Fang doch mal mit den einfachen Kontrollen an:

Wie geht's deinem Ventilspiel?
Wenn das "Geklacker" eh von den Zylindern...

Bei einem undichten Z-Kopf sollte deine Kiste "unten rum" (also im unteren Drehrahlbereich) mehr mucken machen als bei Volllast.
 
D

Deutzland

Beiträge
501
Likes
1
Also wenn es von den Zylindern kommt dann ist wahrscheinlich ein Kopf nicht mehr dicht.Du musst es schon genauer beschreiben sonst kann dir hier nicht geholfen werden ! Wenn ein Zylinderkopf leckt dann muß er neu eingeschliffen werden man schleift dann aber praktischer weise alle Köpfe ein .
Gruß Jürgen
 
Fünfeinsvier

Fünfeinsvier

Beiträge
222
Likes
2
Hallo,

nun versuchs ich mal mit folgender These:

möglicherweise handelt es sich auch um ein Pleuellagerschaden. Genau die gleichen Symptome traten nämlich bei meinem F3L514 auf: Im Standgas relativ ruhiger Motorenlauf und je mehr Gas desto lauter das Schlagen.

Gruß Ralf
 
Pille06

Pille06

Beiträge
2.052
Likes
13
Hallo,

alles was da hilft wenn man selbst nichts von der Materie versteht ist

jemanden fragen der Ahnung von Schleppern und dessen Motoren hat, vor Ort ist und das Geräusch selbst hört oder zum
Landmaschinenmechaniker zu fahren. Die können zumindest schon mal auf die Schnelle sagen ob es die Hydraulik, Zapfwelle, Motor
oder sonst was ist.
Alles andere ist Kaffeesatz lesen, Sorry so ist es halt.
Alles gut gemeint auch das mit dem Ventilspiel aber helfen kann ne Ferndiagnose nur sehr selten.

Also beherzige folgende Tipps

Ventilspiel Kontrollieren, wenn Kenntnis vorhanden und evl. Korrigieren
Ansonsten zum Landmaschinen Händler und dort nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Pille
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Hallo Torsten!,

wenn ein hartes, metallisches Schlagen bei hohen Drehzahlen auftritt, bevorzugt bei warmem Motor, weniger bei kaltem Motor und auch weniger bei niedrigen Drehzahlen, dann ist es sehr wahrscheinlich, daß, wie Fünfeinsvier schon angemerkt hat, der Kolben ( oder mehrere ) oben an den Kopf schlägt. Das liegt an verschlissenen Pleuellagern oder auch an verschlissenen Haupt- ( Kurbelwellen- ) lagern ( oder beidem :D ). Das wird aufwendig und teuer.

Undichte Zylinderköpfe kann man mühelos beim Starten des kalten Motors identifizieren. Wenn es unmittelbar vor dem Anspringen "patscht", dann ist der Zylinderkopf undicht. Hört man nichts, bevor der Motor läuft, dann sind die Köpfe dicht. Bei leichten Undichtigkeiten hört man sogar nur beim Starten etwas, während man während der gesamten übrigen Betriebsphase nicht einmal merkt, daß die Köpfe undicht sind. Damit kann man lange fahren ( ist bloß nicht so schön ). Bei hoher Drehzahl aber, womöglich unter Last, wüßte ich nicht, wie sich undichte Köpfe bemerkbar machen würden.

Gruß
Michael
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo Torsten,
ich weiß ja nicht ob du dein Problem schon gelöst hast, und wenn ja wäre es schön mal zu hören woran es gelegen hat. Wenn aber nicht, kontrolliere das Ventilspiel wie schon angeregt. Dann fahre den Motor richtig warm und kontrolliere dann noch mal im warmen Zustand. Wenn das Spiel dann wesentlich erhöht ist sind wahrscheinlich deine Ventilsitzringe/Ventile eingeschlagen. Das macht sich folgendermaßen bemerkbar. Wenn die Sitzringe einen Grat haben liegen die Ventile im kalten Zustand innerhalb dieses Grat. Erwärmen sich nun die Ventile dehnen sie sich aus und sitzen dann auf dem Grat. Das Ventilspiel erhöht sich extrem und die Ventile fangen an zu klackern.
Gruß, Achim
 
T

Torsten!

Threadstarter
Beiträge
20
Likes
0
habte leider noch keine gelegenheit danach zu schauen ( vile stress auf der arbeit hoffe ich kann euch nächste woche mehr sagen
MFG T.Roos
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Noch ne Theorie:
Klackern erst bei warmem Motor unter Last (wenn ich die Ausführungen richtig verstanden habe:(
Könnte auch eine lose Ventilführung sein. Hatte ich mal, hat lange gedauert, bis ich den Fehler gefunden hatte.

Gruß
Lars
 
E

Eifeldeutz

Beiträge
57
Likes
0
noch eine theorie von mir:
Die Lagerschalen eines oder mehreren Zylinders von den Pleuelstangen die auf der Kurbelwelle sitzen sind verschlissen, genauso hat sich unser f1l vor dem Kolbentauschen angehört halt ein schnelles lautes klackern was mit vollgas halt noch flotter wird!
MfG
 
Thema: Laute Motorgeräusche

Ähnliche Themen

Motorengeräusch nach Überholung F3L912

Die tägliche Arbeit auf dem ländlichen Dorf anno dazumal

Ergebnis Besichtigung D5006A -> Fragen

Zusammenfassung der Erfahrungen mit meinem Agrokid 230 nach gut 50h

Vorglühanlage F2L612 von Wendelglühkerzen auf Stabglühkerzen umbauen

Oben