Kramer Allrad KS510 Scheunenfund Ein Restaurierungsbericht

Diskutiere Kramer Allrad KS510 Scheunenfund Ein Restaurierungsbericht im Forum Fremdfabrikate im Bereich Schau-Raum - Moin Nun dann will ich mal. Wir blättern im Kalender mal ein paar Seiten zurück. Es ist Anfang November 2015. Ich war 16 Jahre alt und wollte...
thomas66

thomas66

Beiträge
2.748
Likes
1.384
Hallo Daniel, sieht gut aus.
Ich bin mit den Azubis auch bei der Auftragsachweißung oder Aufpanzern.
Zur Übung aber nur mit der Fincord von Oerlikon.
Gruß Rainer
Hallo Rainer, die Platte mit den Übungsnähten hatte ich diese Tage noch in der Hand als ich mit Thomas den Konus für meinen Raupenauspuff gezaubert habe.

Gewinde-Schneid-App gibts doch schon lange, mittlerweile so alt das sogar kostenlos 🤣 Gruß Thomas
😂🤣😂
 
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Moin
,,Wat is denn ne Gewindeschneid App“?:D
Glaube ich bin zu alt für sowas.

Damit ihr noch was zu lachen habt, ich bin beim Zelten und Holzmachen wohl mit dem Auspuff an einem Ast hängen geblieben. Der ist jetzt total schief und die Wackelklappe steht senkrecht verdreht.
Die hinteren Reifen haben auch ziemlich viele Schnitte drin.:cursing::S Naja, es ist eben eine Arbeitsmaschine im fast täglichen Einsatz…

Gruß aus der Eifel
 
thomas66

thomas66

Beiträge
2.748
Likes
1.384
Du weißt doch aus anderen Trööts das wir oft und gerne lachen, manchmal über uns selbst und manchmal auch über andere.
Hauptsache nicht verklemmt oder mimmimi :thumbsup:
 
T

Trekkergreenhorn

Beiträge
425
Likes
32
Hallo,
ich hab da mal ne Frage, wo ihr gerade über Elektroden spricht. Ich bin nur Gelegenheitsschweißer und hab ein kleines Elektrodenschweißgerät bis 180A. Ich schweiße normalerweise mit Phönix blau, die gehen ziemlich gut. An einem Werkstück müsste ich jetzt senkrechte Nähte schweißen. Könnt ihr mir da eine Elektrode empfehlen?
Gruß Björn
 
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Moin Björn

Für deine Zwecke ist eine RC Elektrode wie die Phönix blau genau das richtige.
Ideal für Zwangslagen, Reparaturen und Heftschweißungen, auch an kleinen Trafogeräten.
Die ist auch für Fallnähte zugelassen.
Probiere das aber an einem Abfallstück aus.
Fallnähte sind nicht ohne und nach Möglichkeit zu vermeiden.

Wenn du ein Gerät mit Gleichspannung hast, kannst du auch eine 7016er Elektrode nehmen.
Nach DIN B12H10 zum Beispiel Oerlikon Spezial, Phönix Spezial D oder Kjellberg Garant BR
Das ist eine Basisch Umhüllte Doppelmantelelektrode.
Wenn man den Dreh einmal raus hat, will man nichts anderes mehr.
Keine Probleme mit Schlacke, sehr rissichere Nähte und super für Steignähte.
Damit kann man problemlos 10mm Spalte zupendeln. Die Schlacke ist immer oben, es gibt einfach keine Einschlüsse.
Die brauchen aber Gleichspannung und mindestens 60 Volt Zündspannung…
Die gehen auch mal durch Rost oder Farbe, wenn man zum Saubermachen nicht hin kommt.

Gruß Daniel
 
T

Trekkergreenhorn

Beiträge
425
Likes
32
Hallo Daniel,
danke für die Tipps, ichkann in jedem Fall an den beiden Stellen eine Steignaht anbringen, ich komme da gut ran, eine Fallnaht ist also nicht notwendig. Mein Gerät hat 380Volt, ausreichend Schmackes ist also da. Bei den ersten Proben dieseWoche habe ich mit über 100A draufgehalten und mich gewundert, dass alles wegläuft. Dann habe ich in YouTube gesehen, dass da schon 70-80A ausreichen…
ich werde in jedem Fall noch etwas üben.

Gruß Björn
 
W

Werder014

Beiträge
601
Likes
297
Moin Björn,
380 Volt Eingangsspannung am Stecker (Wechselspannung) nehme ich mal ganz stark an.
Daniel wird wohl eher von der Spannung vorne an der Elektrode sprechen.

Grüße
Henrik
 
T

Trekkergreenhorn

Beiträge
425
Likes
32
Hallo Henrik,
schon klar, ich dachte mit Gleichspannung bezieht er sich auf ein Starkstromgerät.

Stimmt aber nicht, habe das eben mit Drehstrom verwechselt, tja, in Sachen Elektrik bin ich kein Experte…

Gruß Björn
 
A

AndreasSu

Beiträge
2
Likes
0
Moin

Weiter geht es mit der Kupplung.
Die Trennt zwar soweit, das er stehen bleibt, aber nicht genug um geräuschfrei zu schalten. :S
Grund dafür können verzogen Scheiben, schwergängiger Sitz oder ablösende Beläge sein... Zum Glück lässt die sich relativ einfach von außen wechseln.
Verbaut ist ja eine Kramer eigene 3 Scheiben Trockenkupplung.
Belagstärke 1,6 mm je Seite.
Gesamtdicke einer Scheibe müsste 6mm sein.
Da ich noch zwei Sätze in schlechtem Zustand hier liegen hatte, entschied ich mich diese zu überholen und die andere erst auszubauen wenn die überholten Scheiben zurück sind. So kann ich ihn notfalls noch fahren.
Also wurden die alten Beläge runtergepopelt und die Trägerscheiben Sandgestrahlt.
Das hätte Bremsen Schöbel auch gemacht, aber ich wollte das neue Sandstrahlgerät sowieso mal ausprobieren. :D
Die Teile werden jetzt mit neuen 2mm Belägen beklebt.
Die dreht mir ein bekannter dann netterweise auf sollmaß ab.
Diese Kupplung wurde übrigens beim Kramer KS 510 und KS 511 Radlader, der KA 540,U800, UF 900, UF 1000 Zugmaschine und in allen anderen Derivaten dieser Maschinen verbaut. Auch im KR 530 Transportkran und den Zugmaschinen Prototypen speziell für die Landwirtschaft.
Hintergrund war, dass die Normalen Einscheibenkupplungen die Belastung in der Zugmaschine nicht ausgehalten haben.
Die Komplette Antriebstechnik im KS 510 ist ja Technisch die selbe wie in den Haubenzugmaschinen.
Gruß aus der Eifel
 
A

AndreasSu

Beiträge
2
Likes
0
Hallo, ich bin neu hier im Forum weil ich einen Kramer 511er von meinem Vater bekommen habe und gerade dabei bin, die Bremsseile zu erneuern. Ich heiße Andreas und bin 16 Jahre alt und habe schon etwas Erfahrung mit einem Rs 09. Also Alter DDR Technik. Ersatzteile scheint es ja kaum noch zu geben. HBg ihr einen Tipp für mich wo ich die Bremsseile herbekomme?
 
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Moin
Viel Neues gibt es momentan nicht, dafür aber ein paar Einsatzbilder.

@AndreasSu
Die Bremszüge kann man nachfertigen lassen. Ggf mal bei Bremsen Schöbel in Nürnberg anfragen.
 

Anhänge

  • B0AF456E-8FF3-445C-8E59-4C6167546ECB.jpeg
    B0AF456E-8FF3-445C-8E59-4C6167546ECB.jpeg
    528,7 KB · Aufrufe: 84
  • 7F81A16F-3F42-4F1B-B907-5EB83C87C56F.jpeg
    7F81A16F-3F42-4F1B-B907-5EB83C87C56F.jpeg
    432 KB · Aufrufe: 84
  • D5038054-6953-4B31-A3EC-AC3B0BEA8E29.jpeg
    D5038054-6953-4B31-A3EC-AC3B0BEA8E29.jpeg
    582,4 KB · Aufrufe: 80
  • D905CEFD-6BA1-4454-81D0-67DDF7A73AD3.jpeg
    D905CEFD-6BA1-4454-81D0-67DDF7A73AD3.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 86
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Moin
Am Samstag habe ich die Ersatzzylinder und die Lampenhalter Sandgestrahlt.
Die werden im Laufe der Woche zerlegt, damit ich neue Dichtungen bestellen kann.

Der Orangene ist jetzt erstmal ohne Allrad unterwegs…<X
Dort hat mir im Wald das Hinterrad blockiert. Mit Müh und Not kam ich noch heim…Den Auspuff hatte ich bei der Aktion auch gleich mit kaputtgefahren:whistling:

Gruß Daniel

FDAF4D5D-DE04-4EEA-AEE6-82EE5819B6EB.jpeg
 

Anhänge

  • CEE5D2E1-D9C3-4A0F-8A0D-8986981BE0C9.jpeg
    CEE5D2E1-D9C3-4A0F-8A0D-8986981BE0C9.jpeg
    686,9 KB · Aufrufe: 69
  • B6308F61-C398-4735-A06C-AC327F462649.jpeg
    B6308F61-C398-4735-A06C-AC327F462649.jpeg
    547 KB · Aufrufe: 73
  • A07DA454-DE64-40EA-AB6B-CE90F37F3D7A.jpeg
    A07DA454-DE64-40EA-AB6B-CE90F37F3D7A.jpeg
    715,8 KB · Aufrufe: 74
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Moin
Hier noch ein letztes Einsatzbild von dem Orangenen Lader, als er noch Allrad hatte.

Wie ich ja weiter vorne schonmal geschrieben habe, verlor der gelbe am linken Hinterrad Öl. Es lief zwischen Bremsankerplatte und Portalgehäuse raus.
Beim zusammenbau vor 3 Jahren ging wohl was schief…habe ihn deshalb heute zerlegt. Nach der Reparatur ist es hoffentlich dicht.
An der Vorderachse wäre es deutlich einfacher gewesen, weil man dort die Steckachse nicht hätte aus den Lagern pressen müssen.

Gruß Daniel
 

Anhänge

  • 3CA6F745-5C1B-4B4B-AE1E-27DE7F9A9615.jpeg
    3CA6F745-5C1B-4B4B-AE1E-27DE7F9A9615.jpeg
    552,9 KB · Aufrufe: 61
  • CD426938-E7D3-4BE7-90D1-42EA8DCCAF0A.jpeg
    CD426938-E7D3-4BE7-90D1-42EA8DCCAF0A.jpeg
    686,2 KB · Aufrufe: 61
  • A11DAE3E-D40E-47F9-AF36-5327B4E366FF.jpeg
    A11DAE3E-D40E-47F9-AF36-5327B4E366FF.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 62
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Endlich habe ich mal wieder etwas Zeit gefunden um am Kramer weiter zu machen.
Die Lagerbuchsen von der Steckachse kamen jetzt mal raus, das hatte ich vor 3 Jahren nicht gemacht. Es ist zwar nur leichtes Spiel fühlbar, aber das hat mich dann doch gestört. Wenn da neue Buchsen drin sind, ist auch an der Hinterachse wirklich alles gemacht.(Die andere Seite folgt noch)
Außerdem habe ich die Zylinder zerlegt.
Dafür habe ich Fachmännisch mittels Flex die Verschraubung aus einem alten Schlauch operiert und eine abgesägte Hohlschraube eingeschweißt. Dort wurde dann ein Stück Dieselschlauch mit Druckluftnippel aufgesteckt. Fertig ist der Adapter von 18L auf DruLu.
Zum Glück erkennt man das Kunstwerk auf den Bildern nicht, es ist aber dicht und hat nur ein paar Minuten Zeit gekostet.:D
Ich habe den Druck langsam bis auf 8 Bar hochgedreht, meistens gingen die Zylinder bei 6-7 bar mit einem leisen plopp auf.
Die Muttern hatte ich noch zwei Gewindegänge drauf gelassen, so konnte nichts auseinander fliegen.

Gruß Daniel
 

Anhänge

  • 5B7EF5DF-01C0-40C1-A72A-C85001905812.jpeg
    5B7EF5DF-01C0-40C1-A72A-C85001905812.jpeg
    535,4 KB · Aufrufe: 52
  • EB980FED-A680-47EF-B5DE-648B8DCEA2DB.jpeg
    EB980FED-A680-47EF-B5DE-648B8DCEA2DB.jpeg
    618 KB · Aufrufe: 53
  • A3D8ED60-01CB-4F0F-992C-9AEE052E79D7.jpeg
    A3D8ED60-01CB-4F0F-992C-9AEE052E79D7.jpeg
    513,3 KB · Aufrufe: 51
  • 2341B30D-D91C-4BB9-AFED-EF6A112EC4A6.jpeg
    2341B30D-D91C-4BB9-AFED-EF6A112EC4A6.jpeg
    640,8 KB · Aufrufe: 46
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Ja, an Baumaschinen ist immer alles 5 Nummern größer.
Obwohl der KS 510 eigentlich noch eine recht kleine Maschine ist.
Die Größte Hydraulikverschraubung hat glaube SW65. Am Hubwerk sind sämtliche Bolzen mit 55er Muttern gesichert. Das ganze natürlich seit Jahrzehnten Festgegammelt und 238 mal überlackiert.
Und egal was man anpackt, es muss immer Bleischwer und mit 35 Litern Öl verschmiert sein.
Ich freue mich jetzt schon, wenn ich irgendwann mal Zeit finde und wieder an meinen Traktoren schrauben kann^^

Gruß Daniel
 
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Die neuen Bronzebuchsen nebst Einschlagwerkzeug.
Auch hier wieder Passend für die Hinterachse vom KS 510 bzw Vorderachse von der KA540 und U800 Zugmaschine.
(Rundes Differential)
Davor sitzt noch ein Simmering 45x60x7

Gruß Daniel
 

Anhänge

  • 0A5C6BF7-E33B-4F9A-8BD5-8CF1F918C3BF.jpeg
    0A5C6BF7-E33B-4F9A-8BD5-8CF1F918C3BF.jpeg
    483,9 KB · Aufrufe: 21
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Wieder alles zusammen.
Morgen noch Öl einfüllen und Rad Montieren.
Hoffentlich bleibt es jetzt dicht.
 

Anhänge

  • 4034BE95-EF19-4B88-B5FF-949409CB2C54.jpeg
    4034BE95-EF19-4B88-B5FF-949409CB2C54.jpeg
    649 KB · Aufrufe: 33
  • 6E84357A-8C59-4596-8C73-DF544A1EFA5A.jpeg
    6E84357A-8C59-4596-8C73-DF544A1EFA5A.jpeg
    533,1 KB · Aufrufe: 32
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Threadstarter
Beiträge
1.123
Likes
1.243
Moin
Wieder ist einiges passiert.
Das Rad ist natürlich lange wieder drauf und bis jetzt ist es auch noch dicht.
Der Spurstangenkopf ist neu bestellt, da er unter Last deutlich spiel hat. Wenn man von Hand dran wackelt, merkt man nichts?(
Momentan messe und bestelle ich sämtliche Dichtungen für die Hydraulikzylinder. Das Handbuch von Schaeff ist da leider keine große Hilfe. Die Maße Liste ich dann hier aber noch auf.
Außerdem hat die Frontladerschwinge endlich neue Federbuchsen bekommen.
Passt auch perfekt mit dem Ring, den ich damals angeschweißt hatte.
(Dort war ja mal eine Stahlbuchse reingebraten worden…blöd nur wenn die verschlissen ist.)

Gruß Daniel
 

Anhänge

  • 25EFAE88-A56E-41CD-A8EB-42AFD71A76CE.jpeg
    25EFAE88-A56E-41CD-A8EB-42AFD71A76CE.jpeg
    262,1 KB · Aufrufe: 22
  • A2264455-8E2A-47C1-BA71-0E3F89719D01.jpeg
    A2264455-8E2A-47C1-BA71-0E3F89719D01.jpeg
    780,8 KB · Aufrufe: 22
SE Holger

SE Holger

Beiträge
25
Likes
32
Und ganz wichtig ist auch das Oberdorfer Spezialwerkzeug 😅 Die Sachen sind wirklich deutlich gröber und schwerer als bei meinem kleinen Deutz 😳
 
Thema: Kramer Allrad KS510 Scheunenfund Ein Restaurierungsbericht
Oben