Kraftheber Deutz 4506

Diskutiere Kraftheber Deutz 4506 im Forum Hydraulik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo zusammen, ich nutze gerade die Wintersaison, um einige Dinge an meinem D4506 aus 1979 zu überholen. Kann mir jemand sagen, mit wieviel NM...
D

Deutzfan2505

Beiträge
45
Likes
1
Hallo zusammen,

ich nutze gerade die Wintersaison, um einige Dinge an meinem D4506 aus 1979 zu überholen. Kann mir jemand sagen, mit wieviel NM die Schrauben für den Deckel oben auf dem Kraftheber angezogen werden, eine neue Korkdichtung habe ich schon. Weiterhin habe ich für die Sitzkonsole vorne zwei Bolzen und hinten zwei Durchgangslöcher mit Gewinde. Sind da original nicht für beide Seiten Bolzen vorgesehen, auf welche die Sitzkonsole gesteckt und verschraubt wird.

Danke und LG Chris
 

Anhänge

  • E1D6FAF8-D6B3-429C-A9D2-1E8213833805.jpeg
    E1D6FAF8-D6B3-429C-A9D2-1E8213833805.jpeg
    468,6 KB · Aufrufe: 112
SimonS

SimonS

Beiträge
188
Likes
282
Hallo,

ich würde den Deckel mit Gefühl gut handfest anziehen. Wichtig, nicht wie üblich über Kreuz, sondern der Reihe nach, Schraube für Schraube in zwei bis drei Durchgängen. Somit verspannt sich nichts.

Mein Sitz, ein Granit ausm Zubehör, und der originale war/ist an allen vier verschraubt.

Gruß Simon
 
D

Deutzfan2505

Threadstarter
Beiträge
45
Likes
1
Danke für die Antwort. Ich habe nämlich festgestellt, dass diese nur handfest angezogen waren. Ja mit dem Sitz und den vier Befestigungspunkten ist bekannt. Allerdings sieht das auf der Explosionszeichnung so aus, als würde er auf vier Bolzen gesteckt und mit Muttern verschraubt werden.

LG Chris
 
SimonS

SimonS

Beiträge
188
Likes
282
Guten Morgen,

achso, jetzt verstehe ich deine Frage.
Ja genau, es sind vier Bolzen und nicht wie auf deinem Bild zwei Schrauben. Spätestens bei der Montage des Sitzes merkst du, das es mit Schrauben nicht geht, bzw. fummlig wird.

Im Hydraulikbock ist ja kein Druck, sondern nur im Kolben, dementsprechend müssen die Schrauben nur für den richtigen Sitz der Dichtung sorgen.

Gruß Simon
 
D

Deutzfan2505

Threadstarter
Beiträge
45
Likes
1
Ja genau jetzt reden wir vom gleichen, ich schaue morgen mal, ob ich von innen nicht einfach die Schrauben einschrauben kann, dann hätte oben auch wieder Bolzen.
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
881
Likes
188
moin

normalerweise kannst du die Schrauben nicht von unten einschrauben da es sich um Sacklöcher handelt. Stehbolzen M8 sollten aber leicht beschaffbar sein.

VG
Andreas
 
D

Deutzfan2505

Threadstarter
Beiträge
45
Likes
1
Moin,

danke für die Infos, die obigen beiden Löcher sind bei mir tatsächlich durchgängig, es sieht auch nicht so aus, als ob das mal geschlossen war. Ich werde mir nun trotzdem Stehbolzen beschaffen.

LG Chris
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.721
Likes
204
Hallo,

der Sitzhalter beim D 6206 ist an vier Stehbolzen befestigt. Der Stehbolzen wird in das Sckgewinde eingedreht, dann kommt über die Stehbolzen dann jeweils eine Hülse (ca. 3 cm lang) und die Sitzhalterung kommt dann auf die vier Hülsen und dann jeweils die Schraube, so dass die Sitzhalterung nicht direkt auf der Abdeckung der Hydraulik aufliegt.

die oberen zwei Schrauben sind so nicht original. auf Deinem Bild unten (vor dem Hydraulikölfilterdeckel) siehst Du doch den dritten und vierten Stehbolzen. Die sind allerdings kürzer als beim D 6206. Die stehbolzen haben beim D 6206 am Ende oben und unten ein Gewinde, in der Mitte aber nicht, denn es sind ja keine Schrauben.

Gruß
 
D

Deutzfan2505

Threadstarter
Beiträge
45
Likes
1
Moin zusammen,

die beiden Schrauben oben habe ich nur reingedreht, um zu schauen, ob die Löcher durchgehend oder Sacklöcher sind. Mein Vorbesitzer hat eine Adapterplatte verbaut gehabt, um einen anderen Sitztyp benutzen zu können und das wollte ich in dem Zuge wieder in den Urzustand versetzen. Einen klappbaren Sitz aus dem Handel mit der langen 430mm-Sitzschiene habe ich nun, die Abstände passen auch. Allerdings habe ich dabei gemerkt, das oben garkeine Stehbolzen drin und die Gewinde durchgängig sind. Nun sind im Anhang mal neue Fotos, die Bolzen unten habe ich zum Ausmessen einmal herausgeschraubt, sodass ich mir für hinten welche beschaffen kann. Laut der Ersatzteileliste wurden beim 4006 bzw. bei meinem 4506 keine Hülsen verwendet, wobei die Sitzkonsole dennoch keinen direkten Kontakt hat, da auf den Stehbolzen zuerst eine Mutter geschraubt wird, bevor die Sitzkonsole drüber geschraubt wird.

Nachtrag: „Stiftschraube 2073 C5“ - M8x25

LG Chris
 

Anhänge

  • 8789E43C-4463-41F7-8738-2881714047D6.jpeg
    8789E43C-4463-41F7-8738-2881714047D6.jpeg
    673,4 KB · Aufrufe: 69
  • C6FAD44C-0226-40FE-8443-A67BB8BC95C2.jpeg
    C6FAD44C-0226-40FE-8443-A67BB8BC95C2.jpeg
    490,2 KB · Aufrufe: 63
  • PNG-Bild 2.png
    PNG-Bild 2.png
    929,2 KB · Aufrufe: 72
  • PNG-Bild.png
    PNG-Bild.png
    1,2 MB · Aufrufe: 70
Zuletzt bearbeitet:
D

Deutzfan2505

Threadstarter
Beiträge
45
Likes
1
Hallo zusammen,

ich konnte den Urzustand wieder herstellen.

LG Chris
 

Anhänge

  • C67962B2-F258-4DC8-86DF-17E3D44357D2.jpeg
    C67962B2-F258-4DC8-86DF-17E3D44357D2.jpeg
    652,3 KB · Aufrufe: 82
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
881
Likes
188
den Federringfetisch wird man wohl nie überwinden?
 
D

Deutzfan2505

Threadstarter
Beiträge
45
Likes
1
Keine Chance
 
D

Deutz4507

Beiträge
40
Likes
8
ET. Nr. 0111 3390 Stiftschraube M 8 x 25
 
Thema: Kraftheber Deutz 4506
Oben