Intrac 2003 bei ebay

Diskutiere Intrac 2003 bei ebay im Forum Deutz bei traktorpool, eBay, etc. im Bereich Deutz Community - http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7587194603 Sofort-Kaufen-Preis istganz schön happig, ich denke mal der Mindestpreis ist auch...
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
ja und bei den Mängeln die schon beschrieben werden:
Bremsen sind Defekt, Elektronik ist Defekt, der Motor und Getribe verlieren Öl.
Das wird sicher noch nicht alles sein!
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
allerdings hat er Drulu und Frontladerkonsolen. Dh er hat auch die verstärkte Vorderachse. Und ne Drulu-Anlage kostet auch ein paar 1000€, wenn man alles neu kauft und machen lässt.
Was natürlich nicht heißen soll, dass 5000€ vielleicht zuviel sind.
Gruß Berndt
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.724
Likes
207
Ja Frontladerkonsolen hat er schon, aber kein Steuergerät und keine Frontladerschwinge.

Er hat Druckluft, aber es ist nicht gesagt, dass die Druckluftanlage auch funktioniert.

@Berndt
Woran hast Du erkannt, dass der Intrac eine verstärkte Vorderachse hat?
Gruß Elmar
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
ich habe vorrausgesetzt, dass die Frontladerkonsolen nicht einfach so drangebaut wurden. Sondern mit Sinn und Verstand. Und bei den 2003ern war es doch so, dass bei Anbau eines Frontladers eine stabilere Vorderachse eingebaut wurde, als bei denen ohne.
Wobei ich bei nähren Betrachten beinah glaube, dass einfach die Konsole angebaut wurde, ohne den Schlepperwirklich auf Frontladerbetrieb einzustellen (fehlende Schwinge und Steuergerät).
Also hat er vielleicht doch keine verstärkte Vorderachse :] .
Aber wie schon von euch gesagt, er ist zu teuer.
Gruß Berndt
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo Berndt,
wo hast du denn gehört, das die 2003er Frontlader eine verstärkte Vorderachse haben? Das ist das neueste was ich höre. Gesehen habe ich noch nie eine und was für eine Achse soll das sein?
Das einzige was ich kenne sind Portalachsen beim 2004.
Gruß, Achim
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
@Ölhand,
das hat mir jemand aus meinem Ort erzählt. Ich hab mir das auch noch nie angeschaut inwiefern die sich dann unterscheiden.
Aber er hat normalereise sehr viel Ahnung von Schleppern. Ich treffe ihn heute abend, dann werde ich ihn darauf ansprechen, dann kann ich mehr sagen.
Gruß Berndt
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.724
Likes
207
@Ölhand

Verstärkte Vorderachsen kenne ich nur von den älteren DX Traktoren ( ab 1978 ) mit Hinterradantrieb. Bei diesen konnte für den Frontladerbetrieb die nicht angetriebene Vorderachse als verstärkte Vorderachse bestellt werden.

Von einer verstärkten Allrad-Vorderachse habe ich auch noch nicht gehört. Evtl ist die Traglast gemeint, die je nach Geschwindigkeit (T oder S Ausführung) schon mal um einige 100 kg differiert: so ist z.B. bei der Sige 3500 Allradachse bei 25 km/h 2200 kg zul. Gesamtgewicht, bei 32 km/h 1800 kg zul. Gesamtgewicht möglich). Verstärkt ist die Achse deshalb aber nicht.

Die doch recht seltene Portalachse (Intrac 2004 und DX Traktoren) ergibt natürlich eine sehr schöne Bodenfreiheit.

Gruß Elmar
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo Elmar,
verstärkte Achsen gab es auch schon beim 06 er Hinterrad. Was davor war weiß ich nicht. Aber verstärkte Allradachsen kenne ich nicht. Es gibt natürlich verschiedene Allradachsen mit unterschiedlichen Achslasten . Aber es wurden nicht verschiedene Allradachsen für einen Schleppertyp angeboten. Ausnahme waren die Portalachsen.
Und die Bodenfreiheit kann ich bestätigen, da mein 2004 so eine hat.
Gruß, Achim
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
so, ich habe mich bei ihm erkundigt.
Und zwar gab es beim Intrac 2003 wohl 2 unterschiedliche Allradachsen. Der Intrac, der im Teilemarkt drin war, war von meinem Nachbarn. Der hatte die schwächere Achse. Er sollte dann vor einiger Zeit mal einen Frontlader bekommen, wovon aber abgeraten wurde, da die Achso dafür nicht so geeignet sei. Ein weitere Intrac in meinem Ort hat einen Frontlader, und bei dem wurde auch die stabilere Achse mitbestellt. Was für typen das nun sind, weiß ich nicht. Ich habe versucht über den Verlag Klaus Rabe an Lothar Fritz Fritz zu kommen (Intrac und die unbekannten von Deutz). Da heute Sonntag ist, arbeitet da niemand. Aber wenn uns jemand weiter helfen kann, dann er.
Gruß Berndt
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.724
Likes
207
Hallo Ölhand,
in meinem Beitrag meine ich natürlich nicht zul. Gesamtgewicht sondern die zul. Vorderachslast. Die ist bei gleicher Allradachse je nach Endgeschwindigkeit des Treckers z.T. unterschiedlich.
Gruß Elmar
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo Berndt,
was ich noch kenne, sind unterschiedliche Achsschenkelbolzenbefestigungen. Die ersten Achsen hatten Achsschenkelbolzen mit 3 Befestigungsschrauben. Später wurde das geändert auf 4 Schrauben. Die 3 Schrauben rissen gerne ab. Vor allem beim Frontlader. Dieses Problem hatten aber auch alle anderen Modelle. Auch gab es verschiedene Lenkstangen/Spurstangenköpfe. Ob es das wahlweise gab ist mir nicht bekannt. Meines Wissens nach war das Modellpflege/verbesserung. Ansonsten waren die Achsen im Grundaufbau gleich und nirgends stärker ausgelegt.
Unter verstärkte Achse verstehe ich, verstärktes Gehäuse und verstärkter Antrieb.
Gruß, Achim
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.724
Likes
207
Hallo Ölhand,
"Ansonsten waren die Achsen im Grundaufbau gleich und nirgends stärker ausgelegt"

Sind hiermit die Achsen des Intrac oder auch die der kleineren Deutz 06 er mit der Sige 3500 gemeint?

Unter dem Thema "Intrac beim Mistaufladen", welches Du eingestellt hast, habe ich geschrieben, dass beim Mistladen der Schlepper hinten abhebt. Dann ist ja das gesamte Gewicht auf der Allradachse (Schlepperleergewicht, Frontlader, Schaufel, Füllung der Schaufel). Da kommt ja schnell eine höhere Belastung heraus als die Achse tragen darf. Ist das ein Problem für die Achse?

Gruß Elmar
 
Ö

Ölhand

Guest
hallo Elmar,
also ich habe noch keine Achse gesehen die durchgebrochen war, was nicht heißen soll das es das nicht gibt. Problem der Achsen waren die Achsschenkelbolzen mit 3 Schrauben. Dadurch das der Lenkhebel da mit befestigt war lösten sich die Schrauben sehr gerne. Weiterhin trat es vereinzelt auf, das die Steckachsen abscherten oder der Mitnehmer der äußersten Steckachse( Radseitig) brach. Ich habe aber auch schon Frontladerschlepper gesehen welche mehrere Jahre kein Öl mehr in der Vorderachse hatten und trotzdem nicht kaputt gingen. Alles in allem sind die 3500er Achsen schon sehr robust und es kommt darauf an wie man damit umgeht. Wenn die Achslast überschritten wird geht sie nicht sofort kaputt wenn man es nicht dauernd übertreibt.
Gruß, Achim
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
Ölhand schrieb:
Unter verstärkte Achse verstehe ich, verstärktes Gehäuse und verstärkter Antrieb.
sehe ich genau so. Darum habe ich ihn ja auch gefragt, und er meinte, dass es verschiedene Achsen waren. Er hat sich dann vorher nur komisch ausgedrückt.
Aber wie will man ein Gehäuse verstärken und zB dickere Wellen einziehen?? Es wird dann doch automatisch ein neuer Typ, bzw eine andere Achse.
Nachricht vom Klaus Rabe Verlag habe ich leider noch nicht.
Gruß Berndt
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.724
Likes
207
Hallo Achim,
Deine Antwort beruhigt mich doch sehr. Ich gehe immer sehr pfleglich mit meinen Sachen um. An meinem Schlepper ist die Allradachse mit den drei Schrauben. Aber bevor diese abscheren, müßte doch vorher die hydr. Lenkung blockieren?

Entschuldige, dass ich in der Anrede meistens "Ölhand" schreibe, aber Dein Nickname ist - bezogen auf unsere Forumsthemen - so einprägsam.

Gruß Elmar
 
nobi

nobi

Beiträge
1.686
Likes
5
Ich glaube Ölhand meint , das sich nach gewisser Zeit die 3 Schrauben lösen und das dann Spiel entsteht , welches bei verkannten bei einer Lenkbewegung die Schrauben abscheren lässt .

Wenn meine Vermutung stimmt , ist die Lösung einfach von Zeit zu Zeit die Schrauben auf festen sitz zu prüfen
bzw nachzuziehen

Gruß nobi
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
Nobi hat recht, die Schrauben lösen sich gerne und dann passiert`s eben. Viele haben auch die Löcher größer gebohrt und stärkere Schrauben eingesetzt.
Zu den Achsen noch mal: Es gab zwei Achsen laut Ersatzteilliste, aber diese Achsen waren nur verschiedene Spurweiten(1500 und 1800mm) und nicht irgendwie verstärkt. Wobei die 1800mm Spurweite beim Frontlader natürlich sehr zur Standsicherheit beitragen.
Gruß, Achim
 
Thema: Intrac 2003 bei ebay

Ähnliche Themen

Suche Intrac 2003 Getriebe Faltenbalg

Mein neuer D40.2 frage zu Blowby

Angebot BINGER Seilwinde, SET (inkl. Zapfwelle & Halterungskomponenten), paßt perfekt an die 612er-Serie von Deutz!

INTRAC 2003 A Doppelmaschette für Schalthebel wechseln

Intrac 2003 Neue Schiebetür fast originalgetreuer nachbau versuch

Oben