Ich rege mich nie wieder über eBay-Preise auf

Diskutiere Ich rege mich nie wieder über eBay-Preise auf im Forum Deutz bei traktorpool, eBay, etc. im Bereich Deutz Community - Was glaubt der Typ eigendlich wie viele von der Kiste gebaut wurden... 5 ???? Und ich dachte bei eBay gibt es Phantasiepreise...
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.200
Hallo Andy,

nach meinen Erfahrungen ist mobile.de ein Geheimtipp für Traktoristen: Zwar kann man nichts kaufen, aber die Angebote sind einfach zum Totlachen . Dort gibt es immer wieder köstliche Fälle, in denen der Anbieter offenbar nicht weiß, was er da vor sich hat, aber daß das gammelige Ding ein Vermögen wert sein muß, das hat er schon überrissen. Ein echter Tip zur Aufhellung der Stimmung an trüben Tagen!

Gruß
Michael
 
D

Deutzfrevel

Beiträge
54
Likes
0
Das habe ich schon gesehen....

Ein Schlepper war min. 1 Jahr drin.
Danach wurde er für die Hälfte verkauft was er eigendlich mal bringen sollte. ;)
Ein paar Leute kennen diesen Schlepper :]

Wie Michael schon sagte:
Der Käufer bestimmt den Preiß.

Aber was tut man nicht manchmal wenn man was haben will... ;)
 
boatman

boatman

Beiträge
266
Likes
0
Moin,

schon ein bischen lustig, wie weit das Thema überteuerte Schlepper diskutiert werden kann.

Meine Einstellung dazu. Die meisten Anfänger (unter anderem ich selbst) "müssen" einfach Lehrgeld bezahlen. Aus folgendem Grund.

Du interessierst dich für eine neue Sache und siehst ein schickes Objekt der Begierde. Das es das erste ist und Du zeitlich wirklich unter Streß stest, denn oft will man es ja sofort haben, wird gekauft.

In meinem Fall der 612/54 von Bj. 55 mit einem Preis von 1200EUR. Den Lack habe ich gesehen. Die Beulen auch, Anspringen tat er auch und fahren konnte ich ihn auch. Das mit dem TÜV und der Elektrik für die Lampen war ebenfalls bekannt, so weit so gut.

Dem Verkäufer, über Empfehlungen an ihn rangekommen, wußte warscheinlich nichts vom Mangel, denn er kaufte ihn im Paket, war bereits restauriert vorhanden und sollte wieder vom Hof. Daher auch kein Frevel ihm gegenüber auch wenn ich super negativ überrascht wurde.

In der Werkstatt zur TÜV Abnahme munierte ich ein klackern ab Halbgas. Nach auseinanderschrauben stellten die Fest: Pilotlager und Zentrierbuchse für die Antriebswelle defekt. Der ganze Spaß mit Kleinigkeiten und TÜV und gebrauchter Ackschiene kostete dann insgesamt mehr als das was ich für den Schlepper bezahlt habe. Insgesmt komme ich wohl auf 2800-2900 EUR.

Das ist doch, wenn man den restauriationswürdigen Zustand des Schleppers sieht, einfach zuviel.

Aber: Das ist mein erster Schlepper. Nun habe ich einen. Kann mit meinem Sohn fahren wann ich will. Wenn ich mir den zweiten Kaufe habe ich jetzt alle Zeit der Welt.

Was ich sagen möchte ist, dass es Momente gibt, die man betriebswirtschaftlich nicht erklären sollte.

Den Schlepper habe ich eigentlich mit Besichtigungstermin lieb gewonnen und wollte ihn haben. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass jemand diese Mängelkiste "ordentlich" bezahlt hätte und dann zum Ausschlachten genutzt hätte, bin ich sogar ein bischen Stolz, Geschichte gerettet zu haben.

Bei mir ist er im Ruhestand und wird von häufig Ausgeführt.

Warum gerade dieser Schlepper? Ich habe bei der Besichtigung im Brief gesehen, dass der Schlepper 50 JAhre lang im Umkreis meiner heimat tätig war, ich ihm quasi schon mal über den Weg gelaufen sein kann.

Grüße, Thomas
 
Thema: Ich rege mich nie wieder über eBay-Preise auf

Ähnliche Themen

F1M 315 Bj 36 in mobile.de

DX 230 für 16900€

Intrac 2004 Bj 87 / 8900€

D30 Umbau

Agroplus bei mobile.de

Oben