Hydraulische Betätigung, Kupplung, Powermatic

Diskutiere Hydraulische Betätigung, Kupplung, Powermatic im Forum Getriebe im Bereich Allgemeine technische Fragen - Guten Abend, ich habe bei meinem DX 6.30 nun die Kupplung erneuert, da sie schwer zu treten war und er beim Gruppenschalten an den Rädern leicht...
D

Dx-4.31

Beiträge
115
Likes
23
Guten Abend,
ich habe bei meinem DX 6.30 nun die Kupplung erneuert, da sie schwer zu treten war und er beim Gruppenschalten an den Rädern leicht gezuckt hat.

Es handelt sich um eine hydraulisch betätigte Doppelkupplung.

Kupplung ist nun wieder schön leichtgängig und auf der Straße schaltet er sich wunderbar.

Nur beim Gruppenwechsel im Stand, wenn bereits ein Gang eingelegt ist, zucken immer noch die Räder etwas.

Wenn die Gruppe erstmal eingelegt war. Ist das beliebige Wechseln der Gänge wiederstandslos möglich.

Das Phänomen tritt nur auf, wenn bereits ein Gang eingelegt wurde, sonst nicht.

Die Synchronisation sollte soweit in Ordnung sein.

Trennt die neue Kupplung immer noch nicht richtig oder ist irgendwo ein Schleppmoment im Getriebe?

Wie ich das verstanden habe kann man die hydraulische Betätigung nicht nachstellen. Ich habe es bereits versucht an den beiden markierten Schrauben. (Bild 2)

Die 68mm und 51 mm erklären sich mir nicht. Wie ist das zu verstehen?

Von der Schwungmasse habe ich keine 0,1 mm abgedreht! Die alte Kupplung hatte noch 20% und war nicht wirklich eingelaufen.

Kann es sein, das der Hebel des Ausrücklagers vom Winkel nicht mehr stimmt, wegen dem Abdrehen? (Bild 3)

Dann muss es aber der Vorbesitzer schon versaut haben…

Wie muss der Hebel denn stehen?
Muss ich ihn schlimmstenfalls nochmals trennen und Beilagscheiben unterlegen?

Dankeschön und einen schönes Wochenende noch!

Gruß Adrian
 

Anhänge

  • 9B7E5399-8DF4-4576-B572-6B3998523F3D.png
    9B7E5399-8DF4-4576-B572-6B3998523F3D.png
    1,6 MB · Aufrufe: 101
  • 8C5F88B5-F40C-4DA8-BC7D-CF07834EFB23.jpeg
    8C5F88B5-F40C-4DA8-BC7D-CF07834EFB23.jpeg
    252,7 KB · Aufrufe: 115
  • C23AFE34-5FE1-4A76-9EE2-2DF1677958CC.jpeg
    C23AFE34-5FE1-4A76-9EE2-2DF1677958CC.jpeg
    674,5 KB · Aufrufe: 100
D

Dx-4.31

Threadstarter
Beiträge
115
Likes
23
Hallo,
ich habe den Traktor nun hinten aufgebockt.

Beide Schalthebel im Leerlauf:
Rad lässt sich leicht drehen.

Gänge 1-6 eingelegt, Gruppe Leerlauf:
Rad lässt sich leicht drehen.

Gang und Gruppe eingelegt:
Rad hält beim Kupplung treten an.

Gruppe eingelegt, Gänge Leerlauf:
Rad dreht leicht mit, egal welche Gruppe. Rad Lässt sich bremsen mit der Hand. Gegendrehen muss ein bisschen Kraft aufgewendet werden.

Fazit: Schleppmoment vorhanden. Ist das normal bei den Gruppen oder ein Lagerschaden?

nur wenn kein Gang eingelegt war und man beim 1. mal einen Gang einlegen will scheint sich im Getriebe noch irgendwas zu drehen. Kann das sein das die Kupplung leicht schleift, wenn kein Widerstand aus dem Getriebe gegenhält?

Wenn der Gang einmal eingelegt war, ist das Getriebe zum Stillstand gekommen und weiteres schalten ist unauffällig.

Das gleiche gilt, wenn man beim fahren anhält und dann die Gruppe wechselt ist kein Widerstand da.

Irgendwo ist ein Schleppmoment.
Woher kann das kommen?

Vollwelle Nadellager?
Kupplung?


Gruß und Dankeschön,
Adrian
 
D

Dx-4.31

Threadstarter
Beiträge
115
Likes
23
Guten Tag,
jetzt muss ich leider nochmals ansetzten, da ich mich immer noch über den Traktor ärgere.

Kupplung neu. Keine 0,1 mm abgedreht vom Schwungrad und trotzdem trennt sie anscheinend nicht.

Ich habe leider nur ein Werkstatthandbuch fürs Getriebe mit Ausrückeinheit etc.

Gab es auch eins speziell für die Kupplung?

Wenn ja, könnte bitte einer ein paar Fotos davon teilen bzgl. Einstellungsmaße, minimaler Schwungraddicke oder das Hinterlegen des Ausrücklagers etc.

Möchte den Traktor jetzt maximal einmal noch trennen und nicht herumprobieren.

Ein Foto von der Stellung des Ausrückhebels unter der Trittstufe würde ebenfalls schon weiterhelfen!

Oder einfach ein paar Tipps fürs weitere Vorgehen.

Habe nun alles probiert aber komme nicht weiter. Ich habe leider nur diese eine Seite als Einstellwert…

Dankeschön im Voraus!

Mfg
 

Anhänge

  • 668080A4-DE9F-4663-BC24-42CDCF95E453.jpeg
    668080A4-DE9F-4663-BC24-42CDCF95E453.jpeg
    548,2 KB · Aufrufe: 52
  • FA7E8F22-C7A2-47BA-9DCF-AF2FA0A9C003.jpeg
    FA7E8F22-C7A2-47BA-9DCF-AF2FA0A9C003.jpeg
    554,7 KB · Aufrufe: 49
  • 06232091-7370-42E6-98B5-AC33C97C5476.png
    06232091-7370-42E6-98B5-AC33C97C5476.png
    1,6 MB · Aufrufe: 50
Zuletzt bearbeitet:
buddyholly

buddyholly

Beiträge
1.180
Likes
773
Hallo Adrian,

ich antworte jetzt einfach mal, nicht das du denkst dein Problem interessiert hier keinen.... Leider kann ich dir nicht wirklich was sagen.

Verständlich erklärt hast du es für mich, kann nachvollziehen was du meinst. Und könnte dir gar nicht sagen ob ich das bei einem "normalen" Schaltgetriebe als Problem erkennen würde.

Lies mal in deinem Handbuch zum Thema Schalten. Ich meine, zumindest bei einem unserer Schlepper steht da das die Gruppe nur im Stillstand geschaltet werden darf wenn kein Gang eingelegt ist...

Vielleicht lesen ja doch noch weitere Besitzer des gleichen / ähnlichen Schleppertyps mit, die dir ihre Erfahrungen teilen können.

Gruß, Holger
 
Thema: Hydraulische Betätigung, Kupplung, Powermatic
Oben