Hydrauliköl wechseln

Diskutiere Hydrauliköl wechseln im Forum Hydraulik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo, habe mal wieder eine Frage, von der ich hoffe, daß sie mir hier beantwortet werden kann. Wenn ich an meinem D 50.1S das Hydrauliköl...
D

deutz13006as

Beiträge
946
Likes
51
Hallo,

habe mal wieder eine Frage, von der ich hoffe, daß sie mir hier beantwortet werden kann.

Wenn ich an meinem D 50.1S das Hydrauliköl wechseln will, wie bzw,. wo wird es abgelassen?? Gibt es da einen Ablaßstopfen den ich nur noch nicht gefunden habe?

Grüße

Thomas
 
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Ich meine, daß man das absaugen muss.

Hat der Deutz nen FL? Oder nen Kipperanschluss? Dann löse irgendwo eine Verschraubung, schmeiß den Trecker an und lass die Hydraulikpumpe das Öl rauspumpen. Wenn nix mehr kommt oder die Pumpe komische Geräusche macht, sofort aufhören - die Pumpe mag es nicht, wenn sie trocken läuft ;)
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Mußt Du absaugen, da der Hydraulikblock im/über dem Getreibe sitzt und man deshalb nicht nach unten ablassen kann.
Ich habe dafür eine Hnadpumpe, ähnlich einer Fasspumpe, geht ganz einfach und bringt Muckis.

Gruß
Lars
 
D

deutz13006as

Threadstarter
Beiträge
946
Likes
51
Hallo,

habe ich mir fast schon gedahct, daß man das Öl absaugen muß.

Werde ich im Frühjahr in Angriff nehmen.

Grüße

Thomas
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.723
Likes
206
Dafür gibt es besondere Handpumpen, das Abpumpen ist aber eine heiden Arbeit - und den Filterwechsel nicht vergessen.

Die neuen Deutz haben am Ansaugrohr zur Pumpe hin eine Ablassschraube. Die Werkstatt löst an der Pumpe das dicke Ansaugrohr und das Hydrauliköl läuft dann aus.

Mit der Hydraulikpumpe und dem Anschluß für den Kipper würde ich das Öl nicht abpumpen. Läuft die Hydraulikpumpe ohne Öl dann ist sie ratz-fatz hin
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo D 62 06 er,
ganz so schnell geht eine Hydraulikpumpe nun auch nicht kaputt. Beim Abpumpen läuft die pumpe ja nicht ganz trocken sondern saugt ja erst ein Öl /Luftgemisch. Wenn dann der Motor abgstellt wird, reicht das allemale.
Und sollte die Pumpe das nicht vertragen, war sie sowieso kaputt. Viel wichtiger ist, das beim anschließenden Öl auffüllen die Pumpe nicht zu lange saugen muss. Ich habe es selber erlebt, das manche Pumpen nicht genug Unterdruck erzeugen um die Leitung zu entlüften. Dann muss man etwas nachhelfen.
Guten Rutsch, Achim
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.723
Likes
206
Hallo Ölhand,
danke für den Hinweis. Man lernt nie aus. Ich dachte immer, das Hydrauliköl im Hydraulikblock steht ja höher und läuft dann in die Saugleitung.

Aber wie kann man denn der Pumpe nachhelfen? Muß dann an der Pumpe die Saugleitung entlüftet werden?

Einen guten Rutsch nach 2006
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
der Block ist höher, das ist richtig, aber manche Saugleitungen machen noch einen Bogen so das der Ölstand unter diesem Bogen liegen kann, vor allem, wenn nicht bis Max. eingefüllt wird. Der Pumpe kann man folgendermaßen helfen:
Druckleitung an der Pumpe abschrauben, bei Mengenteiler, diesen abmontieren, mit Pressluft vorsichtig in den Hydrauliköltank drücken und dabei den Schlepper laufen lassen. Sobald Öl kommt den Motor abstellen und alles wieder anbauen.
Gruß, Achim
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.723
Likes
206
@Ölhand
Danke für die Antwort. Die Druckleitung abzubauen, darauf wäre ich nicht gekommen. Wenn die Druckluft über den Einfüllstutzen in den Hydrauliktank gegeben wird, muß dann das Einfüllloch noch mit einem Lappen etc. abgedichtet werden, damit die Luft dort nicht sofort entweicht?
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
wenn du keine Pistole hast die so dick wie die Einfüllöffnung ist :D, wäre ein Lappen von Vorteil.
Gruß, Achim
 
Thema: Hydrauliköl wechseln

Ähnliche Themen

D5505 Nutring wechseln

Hydraulikgeräte an andere Traktormarke anschließen

Hydrauliköl im Getriebe

Bosch Steuergerät HY-SRZ-10 undicht

D7807 Hydrauliköl wechseln

Oben