Holzspalter

Diskutiere Holzspalter im Forum Holzverarbeitung im Bereich die tägliche Arbeit - Hallo, ich bin stolzer Besitzer eines Deutz D25 mit Hydraulik. Ich möchte einen Holzspalter mit diesem Traktor betreiben. Hat jemand Erfahrung...
G

Gast

Guest
Hallo,
ich bin stolzer Besitzer eines Deutz D25 mit Hydraulik. Ich möchte einen Holzspalter mit diesem Traktor betreiben. Hat jemand Erfahrung was bei diesem Traktor sinnvoll ist?
Antrieb über Traktorhydraulik oder besser mit Zapfwelle.
Wieviel Tonnen Spaltdruck sind jeweils machbar/noch sinnvoll.
Hat jemand Erfahrung mit Holzspaltern. Welche Marke bietet ein akzeptables Preis/Leistungsverhältnis?
Vielen Dank vorab für Eure Beiträge.
Gruß Joachim
 
Burli

Burli

Beiträge
230
Likes
0
Moin,moin
@Joachim, ich würde über Zapfwelle den Spalter betreiben.Der Spaltdruck ist abhängig vom Rohrdurchmesser des Zylinders in verbindung mit der Pumpenleistung . Also : r^2x3,14(pi)xbar= Spaltdruck.
Mein Spalter hat ca.20t ,eigenbau. Wird über Zapfwelle
von F1L514 angetrieben.

mfg Klaus
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo Gast,

schau doch mal unter "Off-Topic" bei "Holz" rein;
da geht's u. A. auch um Spalter.
 
friedel

friedel

Beiträge
1.306
Likes
0
Hallo Gast,
mein Favorit ist www.binderberger.com aber www.posch.com oder www.bgu-maschinen.de sind auch nicht schlecht!
Dem Zapfwellenantrieb würde ich den Vorzug gegen, wobei man darauf achten sollte das eine Pumpe verbaut ist die schon bei ca. 400 1/min volle Leistung hat. Mein Binderberger H12 hat 12 to Spaltkraft und ist bis jetzt noch nie in einem Ast stehen geblieben, also Kraft satt!
 
R

robert1963

Beiträge
242
Likes
1
Ich konnte bei Binderberger allerdings keine Preise finden, was hat denn dein Spalter so gekostet?
 
schpunk

schpunk

Beiträge
401
Likes
0
Ich werd mir gleich mal den Gigant 40t holen mit nem 12-fach Spaltkreuz. Ich denke, ich werde zufrieden sein
 
friedel

friedel

Beiträge
1.306
Likes
0
Robert,
für meinen H12 mit hydraulischen Stammaufheber, Fahrwerk, Fronthydrauliks-Ausführung und Gelenkwelle habe ich 2750 € bezahlt. Das war zwar ein haufen Kohle aber ich würde das Teil nicht wieder hergeben wollen!
 
friedel

friedel

Beiträge
1.306
Likes
0
Hallo schpunk,
das würde ich aber nochmal überlegen, der ist bestimmt zu klein für dich :D
 
schpunk

schpunk

Beiträge
401
Likes
0
Ging mir auch schon durch den Kopf! Aber meine Frau soll den ja auch bedienen (ich komm ja vom Fernseher nich weg und das Bier ist auch nie alle :D ).
 
friedel

friedel

Beiträge
1.306
Likes
0
Hi schpunk,
ja ja so was in der Art hatte ich schon vermutet und Du schaust dir in der Zeit den Kalender von Binderberger an! :D
 
MartinausWW

MartinausWW

Beiträge
27
Likes
0
Betreibe seit Sommer einen Spalter (Eigenbau) an der Hydraulik meines F2612/6.
Durch einen Bekannten wurden die Drücke am Spalter beim spalten gemessen. Sie lagen zwischen 50 und 120 bar.
(Buchenholz) Die Hydraulikpumpe am F2612/6 leistet nach Bedienungsanleitung 125bar. Den Ölvorrat habe ich auf den Maxstand erhöht. Das Spalten funktionierte einwandfrei. Ich gehe aber davon aus, das eine Pumpe über die Zapfwelle angetrieben und den nötigen Ölvorrat in einem seperaten Tank, den Spalter schneller arbeiten lässt.
 
Thema: Holzspalter

Ähnliche Themen

Holzspalter umrüsten von Traktorhydraulik auf Zapfwellenpumpe

D 25.1 S Holzspalter am D25.1S, meine Erfahrung

D4006 Kraftheber max Gewicht Holzspalter

Welcher Traktor ist der Richtige für mich?

Bausatz Profi-Holzspalter

Oben