Holzsaison 2023

Diskutiere Holzsaison 2023 im Forum Holzverarbeitung im Bereich die tägliche Arbeit - Hallo zusammen, Die die Saison startet, damit startet auch ein neues Thema! Ich war heute das erste mal in unserem tollen Wald am holzen, knapp...
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Beiträge
1.261
Likes
1.528
Saisonstart 2023
 

Anhänge

  • CE206F03-3E93-4247-9695-5D36ECD4D305.jpeg
    CE206F03-3E93-4247-9695-5D36ECD4D305.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 134
  • EE8C1FDB-B4BA-4060-AD5C-DF661501AB7C.jpeg
    EE8C1FDB-B4BA-4060-AD5C-DF661501AB7C.jpeg
    965,6 KB · Aufrufe: 135
  • 54D95362-0F8C-47D4-BE91-468619F6EBE2.jpeg
    54D95362-0F8C-47D4-BE91-468619F6EBE2.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 138
kessler

kessler

Beiträge
28
Likes
9
Polterholz kaufen konnte ich leider dieses Jahr nur begrenzt: Mein gewöhnlicher Forstbezirk musste Industrieverträge erfüllen und hat viele langjährige Privatkunden abgewatscht. Im Nachbarbezirk habe ich dann immerhin 5 fm Robinie bekommen, die quasi meine Grundsicherung darstellen. Der Rest kommt vom Grundstück eines Bekannten, viel Erle und Fichte, naja brennt auch und mit dem Holzvergaser ist mir der Brennwert nicht mehr soo wichtig.

Gruß ausm Odenwald -
12.jpg
 
O

Oberwesterwälder

Beiträge
2.416
Likes
2.143
Hallo Joe,

freut mich, das der Spalter so gut läuft.

Hast Du mal versucht die Holzklötze erst auf die abgesenkte Holzpritsche zu stellen und dann von der angehoben Pritsche auf den Spalttisch zu ziehen?

Könnte bei dicken Klötzen zur Rückenschonung beitragen.

Gruß Martin
 
Deutz45nullfuenf

Deutz45nullfuenf

Beiträge
4.254
Likes
2.196
20230107_142751.jpg
Moin. Ich hab meinem Schwager heute beim Zerlegen der Hofkastanie geholfen. Das Laub würde Sommer für Sommer dünner und das Vertrauen in die Stabilität nahm ab...
Da konnte man 71cm Schiene und die volle Leistung der 462 mal nutzen. :)
 
Kramer Daniel

Kramer Daniel

Moderator
Beiträge
1.261
Likes
1.528
Moin
Da ist die 462 genau in ihrem Element.
Eine Bomben Säge die ich nie mehr hergeben würde.
Demnächst gibt es hoffentlich auch mal Einsatzbilder von meiner.
 
M

michiwi

Moderator
Beiträge
3.511
Likes
1.025
Da hätte sich meine 660er auch drüber gerfeut.
 
Tobi_92

Tobi_92

Beiträge
238
Likes
126
Hallo,
bei uns steht der Saisonstart noch an.
Eigentlich bräuchten wir gar kein Holz machen dieses Jahr, seit nur noch die Werkstatt mit Holz geheizt wird, ist der Bedarf stark zurück gegangen, das Lager ist sowieso schon zu voll. Leider wissen das aber meine Buchen nicht und sterben reihenweise an.
Zumindest eine, die das laue Lüftchen die letzten Tage nicht überstanden hat muss weg.
Bei den anderen, die so wie auf dem Bild ausschauen, weiß ich nicht, was ich machen soll.
Die werden ja im Stehen auch nicht besser. Aber auch kleingeschnitten kann ich sie nicht ewig lagern.
Hat einer von euch Erfahrungen, wie lange man die so stehen lassen kann, dass sie noch was zu heizen taugen?
C903511A-C4EE-4166-AE2B-1A2623273DD3.jpeg

Gruß

Tobi
 
N

niedersasse

Beiträge
5.038
Likes
1.601
Moin,

die Frage stellt sich, ob die im Saft abgestorben sind oder im Frühjahr nicht wieder ausgeschlagen sind. Die Gerinnung der transportierten Stoffe in den Saftbahnen wrkt sich stark negativ auf die Qualität aus.
Ich hatte mal eine Buche zu Brennholz aufgearbeitet, die voll belaubt umgefallen ist und danach 2 Jahre lag. Die Brenneigenschaften waren nicht so toll, innen hatte zeilweise schon Zersetzung angefangen.

Grüße

Richard
 
F

FahrM66Tfan

Beiträge
421
Likes
163
Guten Abend,

Joe, funktioniert das so, ohne das der kleine Deutz seitlich weg rutscht oder umkippt? Ist das Bild echt oder nur gestellt? ;)

Friedrich
 
Tobi_92

Tobi_92

Beiträge
238
Likes
126
Moin,

die Frage stellt sich, ob die im Saft abgestorben sind oder im Frühjahr nicht wieder ausgeschlagen sind. Die Gerinnung der transportierten Stoffe in den Saftbahnen wrkt sich stark negativ auf die Qualität aus.
Ich hatte mal eine Buche zu Brennholz aufgearbeitet, die voll belaubt umgefallen ist und danach 2 Jahre lag. Die Brenneigenschaften waren nicht so toll, innen hatte zeilweise schon Zersetzung angefangen.

Grüße

Richard
Im Frühjahr 22 waren sie schon alle noch mehr oder weniger grün in der Krone. Im Laufe des Sommers sind die Kronen aber quasi abgestorben. Vor allem sieht man an der Rinde (oder wo sie sein sollte) starken Sonnenbrand. Wir hatten, wie so viele halt auch im Juli/August in Summe keine 30mm Regen und sehr hohe Temperaturen.
Dass dieses Frühjahr da noch groß was austreibt, kann ich mir nicht vorstellen.
Hier noch zwei Bilder von einer Buche, die einfach am Stamm abgebrochen ist.
6874299C-D0EC-4A2A-BBF8-1A40DC7AC5F6.jpeg

43DAD9BF-3196-4527-9310-997F581C80F4.jpeg

Ich vermute, dass die anderen ähnlich stabil sind. Aber keine Ahnung, was mir das über den Heizwert des Holzes sagt, bzw. ob der schlechter wird, wenn ich sie stehen lassen.
Wenn sie liegen, müssen sie aufgearbeitet werden, das ist mir klar.

Gruß

Tobi
 
Deutz45nullfuenf

Deutz45nullfuenf

Beiträge
4.254
Likes
2.196
Hi, sei vorsichtig bei den Buchen mit so viel Totholz, auf keinen Fall unten Keilen oder Sägen bis er fällt.

Den Buchen sterben bei Trockenheit die Feinwurzeln ab, dann kommt der kleine Buchenborkenkäfer und dann haben Pilze auch freie Bahn.
Rindenbrüter an Buche nach Trockenheit

Ein paar Buchen sind bei mir auch mitten im Sommer mit Laub abgestorben, die waren im Herbst aufm Stamm schon verstockt.
 
Tobi_92

Tobi_92

Beiträge
238
Likes
126
Hi Harm,
danke für den Link. Der ist allgemein sehr hilfreich.
Den Käfer konnte ich zwar in meinem Bestand noch nicht ausmachen, aber da muss ich auch nochmal genauer schauen.
Wenn ich das alles richtig lese, befürchte ich aber, dass die Buchen gefällt gehören, wenn ich noch irgendwas davon haben will.
Ich hatte gehofft, sie überleben das vielleicht doch irgendwie, aber scheinbar ist, wenn so viel Rinde weg ist, nichtsmehr zu machen.
Vielleicht ist aber ja die Qualität des Stammes wenigstens noch halbwegs brauchbar.
Wenn ich sie selbst fälle, dann auf jeden Fall nur mit Sicherheitsfälltechnik und erschütterungsfreiem Keil. Evtl. besorge ich aber auch eine Winde. Mit Totholz in der Höhe ist nicht zu spaßen, da liest man in fast jeder Ausgabe der BG Zeitschrift, dass es wieder zu schweren Unfällen kam. Das wichtigste ist für mich, dass bei der Sache nichts passiert. Zur größten Not bleiben sie stehen, bis ein Sturm den Rest erledigt.

Gruß

Tobi
 
Lois 06 DX

Lois 06 DX

Beiträge
1.118
Likes
865
Hallo Deutzfreunde
Ich warte immer noch auf besseres Wetter, da ich über die Wiese von meinem Kumpel fahren muss.
Hoffentlich gibts noch mal Frost oder es wird trocken.
Gruß Alois
 
JoeCotty

JoeCotty

Beiträge
1.339
Likes
1.134
Guten Abend,

Joe, funktioniert das so, ohne das der kleine Deutz seitlich weg rutscht oder umkippt? Ist das Bild echt oder nur gestellt? ;)

Friedrich
Hallo Friedrich,

gerade durch Zufall deinen Beitrag gesehen. Wenn Du meinen Forumsnamen verlinkst im Beitrag oder zitierst, dann bekomme ich eine Nachricht ...
Das Bild ist nicht gestellt, Du siehst ja das Seil ist noch am Stamm.
Wenn sich der Stamm nicht im Boden verkeilt geht das ohne Probleme.
Wenn der Stamm sich verkeilt ziehts den Kleinen vorne weg.
Umkippen kann der nicht da die Befestigung weit unterm Schwerpunkt ist.

Ich habe schon 'ne 60er Buche mit 6m damit gezogen. Bild müsste auch hier irgendwo drin sein im meinem Binger Windenthread ...

Gruss
Joe
 
Manu85

Manu85

Beiträge
203
Likes
83
Servus,

Heute mal 6m Stämme gefahren, Stützlast wird überbewertet :D waren zum Glück nur ein paar Meter.


Gruß
 

Anhänge

  • tempImage5xFI52.png
    tempImage5xFI52.png
    3,8 MB · Aufrufe: 93
  • tempImagelqfecG.png
    tempImagelqfecG.png
    3,9 MB · Aufrufe: 92
  • C794F02C-D35A-42E1-A028-06184C1EA46A.jpeg
    C794F02C-D35A-42E1-A028-06184C1EA46A.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 92
Norbert Spiegel

Norbert Spiegel

Beiträge
1.725
Likes
309
Negative Stützlast.

Gruß Norbert
 
Thema: Holzsaison 2023

Ähnliche Themen

Holzsaison 2019

Die tägliche Arbeit auf dem ländlichen Dorf anno dazumal

Restauration Deutz F1L514/51 Heckhydraulik

Oben