HINTERACHSSPERRE

Diskutiere HINTERACHSSPERRE im Forum Getriebe im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo, weiß jemand, wie man die Hinterachssperre bei einem D30, Bj. 1961 einschaltet? Bei mir ist rechts seitlich vom Sitz ein Hebel, der sich...
D

deutzfan

Beiträge
13
Likes
0
Hallo, weiß jemand, wie man die Hinterachssperre bei einem D30, Bj. 1961 einschaltet? Bei mir ist rechts seitlich vom Sitz ein Hebel, der sich nur nach außen drücken läßt, aber der arretiert nicht. Danke für Eure Hilfe.
 
C

Christian...

Beiträge
6.530
Likes
56
Das ist die Diffsperre, versuch mal, bei getretener Einzelradbremse beim langsamen fahren den Hebel nach außen zu drücken.
Ist ne Klauenkupplung, da müssen die Räder richtig zueinander stehen.
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Genau wie Chistian schreibt:
Kupplung rastet nur bei bestimmter Stellung von Radachse und Differentialausgang ein.
Das geht nur, wenn die Räder stark unterschiedliche Drehzahl haben. Der Hebel soll auch gar nicht einrasten, sondern ist federbelastet und springt zurück, wenn man ihn losläßt bzw. keine Antreibslast mehr anliegt. Das ist aus Sicherheitsgründen auch mächtig sinnvoll:
Wenn man sonst z.B. bei einer Heckausfahrt auf die Straße den Hebel vergessen würde, könnte man praktisch nicht mehr lenken und würde aud der anderen Straßenseite im Graben landen..

Lars
 
D

deutzfan

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Danke für die Info, ich probiere das mal heute nachmittag draußen auf dem Feld mal aus, Gruß
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
Lars schrieb:
Das geht nur, wenn die Räder stark unterschiedliche Drehzahl haben.
sicher das das so ist?? wenn das eine Klauenkupplung ist, kann man den Hebel bei unterschiedlicher Drehzahl nur mit viel Gewalt reinkriegen, da das ja keine Rutschkupplung ist, sondern eine Klauenkupplung.
Is zumindest mein Eindruck, dass es nicht so einfach ist ein Rad, das steht(im Extremfall), innerhalb einer zehntel Sekunde auf das andere Rad anzugleichen.

Gruß Berndt
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Mit gewalt musst du das nicht machen. Eigentlich musst du nur den reibungswiderstand des "Mitnehmers" (Klaue) überwinden, dass dieser in die "Verzahnung" des stehenden Rades einrutscht.
Nichtselten, dass dies die Klaue nicht (mehr) mitmacht und reisst.
Den auftretenden Widertand des stehenden Rades mein ich, nicht das bewegen der Klaue.
 
H

Heidjer

Beiträge
199
Likes
0
die sperre kann nicht einrasten, wenn die räder stark unterschiedliche drehzahl haben. deutz schreibt sogar das treten der kupplung dabei vor, was aber auch nicht geht :P .
bei einrücken der sperre muss man mit sehr viel gefühl vorgehen, wenn man nix kaputtmachen will.
einrasten tut die grundsätzlich nicht, sondern ist mit einer feder versehen, die dafür sorgt, dass die sperre wieder ausrückt, wenn du den betätigungshebel losläßt.
das macht auch sinn so, denn man kanns nicht aus versehen vergessen und bei der nächsten kurvenfahrt das differential zermahlen.
die sperre ist halt nur dazu da, beide hinterräder synchron drehen und ziehen zu lassen, um schwierige bodensituationen zu überbrücken.
wenn man stundenlang am pflügen ist, kann das einrücken und festhalten der sperre schon belasten, besonders bei meinem D30S, bei dem man den hebel hinterm rücken festhalten muss, was auf die dauer den rücken derbe belastet. beim D5505 mit dem fußpedal ist das schon einfacher. dafür kann man bei frontladerarbeiten das gaspedal nicht mehr bedienen und muss dann mit dem handgas arbeiten.
so oder so...
es ist immer irgendwie etwas kompliziert mit der sperre.... ;(
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo Deutzfan,
hab zwar nen '59er D25, aber meine arretiert auch nicht.
 
C

Christian...

Beiträge
6.530
Likes
56
Meine arretiert auch nicht (beim D30S). Scheint also normal zu sein.

Beim einschalten muss sich ein Rad etwas schneller oder langsamer drehen als das andere (man kann das per Lenkbremse machen). Dann vorsichtig Kupplung kommen lassen und gleichzeitig den Hebel nach außen drücken. Irgendwann erreicht man dann eine Stellung der Räder zueinander, in der man den Hebel noch weiter nach außen drücken kann, und schon ist die Sperre eingeschaltet. Wenn du den Hebel wieder losläßt, ist die Sperre raus.
 
Thema: HINTERACHSSPERRE

Ähnliche Themen

Deutz 5090.4 MD DT LS Zapfwelle

Getriebeöl Kontrollschraube D30 s

Ladekontrollleuchte DX 4.31 AgroPrima

Zapfwellenkupplung ca 100 Stunden gezogen

D 25 S Einrückhebel für Zapfwelle D25 S gesucht.

Oben