Gibt es Macken am D 50 ??

Diskutiere Gibt es Macken am D 50 ?? im Forum D-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo , ich habe mir einen D 50 Baujahr 1964 zugelegt . Gibt es irgend welche Macken oder ähnliches die zu beachten sind bevor es teuer wird ...
L

leislauer

Beiträge
25
Likes
0
Hallo , ich habe mir einen D 50 Baujahr 1964 zugelegt . Gibt es irgend welche Macken oder ähnliches die zu beachten sind bevor es teuer wird ? Also er springt gut an und die Gänge gehen auch ordentlich rein . Die Vorbesitzer waren aber nicht gerade vom Stamm eines " Zeissjaners " . Also hier und da muß ich schon einiges erneuern , sprich Buchsen , Bolzen usw.
Wer also ein paar Tips hat die das Leben das D 50 verlängern können , sollte diese gern an mich leiten .
 
maltesdeutz

maltesdeutz

Beiträge
899
Likes
3
Moinsen,

wenn du sagst, das alles ordnungsgemäß läuft, würde ich einen Ölwechsel vorschlagen, einmal abschmieren, und gut.

Don´t touch a running System!!!

Warum also was ausbessern was gut läuft??

Gruß
Malte
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Ich will ja jetzt nich den Teufel an die Wand malen, aber mein "running system" hatte zwei Fresser u. einen Ventilsitzring der kurz vor'm Nirvana war.

Also ein prüfender Blick im's Innenleben kann nicht schaden.

Da du von "Buchsen erneuern" sprichst, schätze ich aber mal, daß du schon soweit bist - oder?
 
maltesdeutz

maltesdeutz

Beiträge
899
Likes
3
Moinsen,

klar, wenn man den kasten sowieso auf hat kann man das machen, aber wenn er wie ein Kätzchen schnurrt?

Hab ich dann falsch verstanden?
Mir sind aber sonst keine Macken bekannt, die gerne bei einem D 50 auftreten.

Gruß
Malte
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Hallo Leislauer,

Dem Baujahr nach hast Du einen D50.1S, keinen D50. Das ist ein recht großer Unterschied, was das technische angeht.

Und ein großer Vorteil !

Du hast den F4L812 Motor drin, der ist schon sehr modern, robust und hat eine sehr gute Teileverfügbarkeit.

Das Getriebe (ZF A216 mit 8/4 Gängen) ist auch sehr robust.
Und der Trecker ist ein wirkliches Kraftpaket.

Also Herzlichen Glückwunsch !

Mir von meinem D50.1S bekannte Probleme sind/waren: (zuerst TÜV-relevante)
-Spiel im Bolzen der Vorderachsaufhängung bzw. Buchse leicht ausgeschlagen. Hier reichen oft ein paar U-Scheiben, ein austausch ist nur in seltenen Fällen nötig.
- Spiel in den Köpfen der Lenk/Spurstangen. In dem Alter (eigentlich schon nach 20 Jahren) normal, als Neuteil im Handel günstig verfügbar
nicht TÜVig:
-Achstrichterdichtung Planetengetriebe Hinterachse. Da sifft dann Öl raus, was sich beim Fahren in der gesamten Innenfelge verteilt. Ist zwar etwas Aufwändig, aber technisch nicht kompliziert oder teuer. Würde ich auch nur machen, wenns zu heftig ist.

Ansonsten keine bekannten Probleme, den Motor würde ich auf keinen Fall auf Verdacht öffnen ! Wenn er rund läuft, gut anspringt und im Normalbetrieb nicht räuchert ist alles gut. Bei guter Pflege sollten auch 10.000 Stunden kein Problem sein. Regelmäßiger Ölwechsel mit dem richtigen Öl hilft. Kein Synthetiköl nehmen ! Das löst alten Dreck und Dichtungen und führt damit zu Problemen !
 
L

leislauer

Threadstarter
Beiträge
25
Likes
0
Hallo , habe heute mal die Verkleidung von der Kühlung abgebaut und den Dreck entfernt . Die Flexschläuche von der Ölkühlung sind undicht .
Ölverlust hat er auch am Getriebe , jedenfalls ist nach dem fahren immer wieder Öl dran und tropft ab . Am besten mal ne richtige " Motorwäsche " machen und dann schauen . Aber halt nicht bei den Temperaturen . Die Felgen hinten sind eigentlich trocken . Aber die Bremsen würde ich gern inspizieren , da sieht es durch die Schlize ziehmlich versifft aus . Ist das sehr aufwendig ?
 
Thema: Gibt es Macken am D 50 ??

Ähnliche Themen

Synchronring für T-3402, D13006

Oben