getriebe F2L612

Diskutiere getriebe F2L612 im Forum FL 612 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Das getriebe meiner Deutz F2L612 (18 PS) macht so ein komischer gerausch als ob da ein lager nicht mehr ganz gut ist. Ich habe das getriebe aber...
J

Jo

Beiträge
53
Likes
0
Das getriebe meiner Deutz F2L612 (18 PS) macht so ein komischer gerausch als ob da ein lager nicht mehr ganz gut ist. Ich habe das getriebe aber ganz auseinander geholt kann aber nichts fremdes finden.
Es scheint es ist eine typischer Deutz kwall, ich kann mich damit aber nicht abfinden. Wer hat erfahrungen damit?
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
120
Das hab ich bei meinem F1L612 auch während der fahrt.
Dort ist es sogar ziemlich gut zu hören, da er ja das Getriebe an der Hinterachse sitzen hat.
Ich hab mich aber zur Zeit noch nicht damit befasst, ob das normal ist oder woran das liegen könnte.
 
T

turboforce

Beiträge
10
Likes
0
Hallo
Ich habe das gleiche Problem bei meinem F1L612.Vom Getriebe her kommt das knacken nicht.Meiner Meinung nach kommt es von der Bremse.Das Teil das die Bremsbacken auseinander drückt sitzt lose drin und ich denke das es das knacken verursacht.
 
H

HOPSA2007

Beiträge
72
Likes
0
Hallo

Bei meinem F2L612 ist im fünften Gang ein lautes mechanisches Schlagen hörbar.Komischerweise aber nur bei höheren Geschwindigkeiten und unter Last.
Sobald man Gas weg nimmt,es bergab geht oder die Höchstgeschwindigkeit erreicht ist verschwindet das Geräusch.
Hört sich sehr beunruhigend an das ganze!!!
Stellt sich die Frage ob man das Getrieb aufmachen soll
oder lieber weiterfahren und beobachten.
Eine Getriebeüberholung in Eigenregie traue ich mir glaube ich nicht zu, im Handbuch hört sich das alles ziemlich kompliziert an, einstellung des Flankenspiels etc..
Gibt es eigentlich noch neue original Getriebeteile???
 
J

Jo

Threadstarter
Beiträge
53
Likes
0
Hopsa,

Zuerst, bitte achte nicht auf mein Deutsch, die normal sprache geht ganz gut aber wenn es technisch wird muss ich ab und zu mal improvisieren

Du brauchst keine angst zu haben um das getriebe mal auf zu schrauben, ist alles ziemlich einfach was da drin ist, ich hab's ja auch gemacht und mein schlepper fährt wieder.

Also, schrauben und nachsehen ob du was fremdes siehst!!

Das grösste problem ist das gewicht also gut
unterstutzen wenn du an die arbeit gehst.

Es scheint das man damals in die werkstätten nur das rechte rad vom getriebe schraubte und das getriebe dann auf das linke rad gelegt wurde und von dieser position wurde das getreibe zerlegt.

Ich habe das nicht gemacht weil ich das damals noch nicht wusste.

Ich habe also alles vom getriebe abgeschraubt und dann erst das getriebe vom vorder teil losgeschraubt.
Alles bedeutet räder, achsen, sitz, "schaltknüppel und deckel", mähbalken "antriebsknüppel" unsw. unsw

(Das vordere teil vom schlepper sollst du auch gut an die linke unde rechte seite unterstutzen weil es sonnst umkippt!!!!!)

Achte darauf das im kupplugsgehause eine feder ist die du zuerst losmachen sollst sonnst bekommst du das getriebe nicht
vom vorderen teil ab. Die feder kannst du erreichen an der linke seite vom schlepper, das ist so ein "türchen" das du aufschrauben kannst.

Wenn du das getriebe dann also vom schlepper getrennt hast stellst kannst du die schrauben womit die beide seiten zusammen
geschraubt sind rausdrehen.

Dan kannst du mit ein "werkstattkraftheber" (siehe anhang) im "schalltloch" das ganze vorsicht auseinander drehen.

Wenns noch fragen gibt mail mich!!!!!

Jo
 
H

HOPSA2007

Beiträge
72
Likes
0
Hallo Jo

Vielen Dank für deine Antwort.
Bin mir noch nicht sicher ob ich das Getriebe gleich zerlegen soll oder erst nach der ersten "Holzsaison".
Habe am Wochenende die ersten ausgiebigen Ausfahrten gemacht und das Geräusch aus dem Getriebe ist doch sehr laut und störend!
Mir stellt sich nur die Frage ob es noch Getriebeteile gibt,
nicht das ich es aufmache, feststelle dieses oder jenes ist defekt und dann bekomme ich keine Teile.
Ab und zu sieht man ja mal bei ebay ein komplettes Getriebe aber da weiss man ja auch nicht was man bekommt,von daher wäre eine Überholung meiner Meinung nach sinnvoller.
Werde mir die ganze Sache mal durch den Kopf gehen lassen und mal ein paar Erkundigungen hinsichtlich der Ersatzteilversorgung einholen.
Wenn es was neues gibt werde ich berichten.

Gruss
Helge
 
J

Jo

Threadstarter
Beiträge
53
Likes
0
Helge,

Es hat mir jemand gesagt ein dickeres öl könnte die geräusche reduzieren, habe ich aber noch nicht versucht.

Jo
 
H

HOPSA2007

Beiträge
72
Likes
0
Moin,

habe gerade mal den Deckel vom Differential,der wo das Zugmaul befestigt ist, abgenommen und die Ursache
für die Geräusche gefunden.Wenn man am Differential vorbei in das Getriebe sieht erkennt man an der rechten Seite ein Tellerrad,dieses hat bei mir akuten Zahnausfall.
Der Landmaschinenhändler meines Vertrauens erkundigt sich ob es die Teile noch gibt,
alternativ schaue ich auch schon ob ich irgendwo ein gebrauchtes Getriebe herbekomme.
Falls jemand noch ein Getriebe oder Teile zu verkaufen hat,bitte melden!!!
 
Thema: getriebe F2L612

Ähnliche Themen

F2L 612/5 Schabende Getriebegeräusche

Angebot Verkaufe Deutz F2L612/6N

Angebot Deutz F2L514/53 30 PS Schnellgang 28-32 Km/h zu verkaufen

F2L 612/6 Getriebe F2l612/6N

Getriebeölwechsel Deutz F2L612-6/N

Oben