Gehäusebruchstück im Getriebe

Diskutiere Gehäusebruchstück im Getriebe im Forum D-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Moinsen, ich hab gestern das Getriebeöl abgelassen. Durch das Loch der hinteren Ablassschraube (unter der Zapfwelle) konnte man ein ca. 2 cm...
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Moinsen,

ich hab gestern das Getriebeöl abgelassen. Durch das Loch der hinteren Ablassschraube (unter der Zapfwelle) konnte man ein ca. 2 cm großes Gehäusebruchstück erkennen.

Meine Vermutung: An einer der Schrauben, mit denen die Winkelschienen für das Zugmaul am Getriebe festgeschraubt sind, kam etwas Getriebeöl raus. Vermutlich hat da mal jemand eine zu lange Schraube reingedreht, so daß das "Ende des Loches" weggeplatzt ist und nun im Getriebe rumliegt.

Kann das Schäden verursachen, wenn das da rumliegt?
Das Ablassschrauben-Loch ist zu klein, da passt es nicht durch.
Kommt man da dran, wenn man die Zapfwelle ausbaut (wie?)?
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.203
Hallo Christian,

zwar habe ich das T 25 gerade nicht so genau vor Augen, aber generell kann man sagen, daß Bruchstücke irgendwo im Triebwerk verheerenden Schaden anrichten können. Beispielsweise können sie zwischen das Großrad vom Endtrieb und das Gehäuse geraten, woraufhin letzteres aufgesprengt wird. Also Vorsicht! Durch irgendeinen Deckel mußt Du da rankommen. Vielleicht kann hier ein anderer D 30-Pilot einspringen?

Gruß
Michael
 
tschordscho

tschordscho

Beiträge
28
Likes
0
Auf alle Fälle müsstest du dran kommen wenn Du den Hydraulikblock abmontierst. Hab ich schon mal gemacht, da der Dichtring im Zylinder undicht war. Dann kannst Du fischen. Ist aber schon ein bischen Arbeit !
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.537
Likes
64
Laut meinem Onkel, der in ner Deutz-Werkstatt gearbeitet hat, kann man den Zapfwellenstummel ausbauen und dann da drankommen. Wir haben die 4 Schrauben gelöst und dann diese Halteplatte incl. Stummel versucht, abzuhebeln. Es ging ca. 1 cm, aber der Stummel lies sich dann nicht mehr drehen (Zapfwellenhebel stand auf "aus"). Ist das normal? Kann da was aushaken, reinfallen etc.?
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Es gibt Schlepper von Deutz,die auf der Welle einen Seegering sitzen haben,der erst entfernt werden muß,sonst läßt sie sich nicht rausziehen.Ob das bei Deinem so ist weiß ich allerdings auch nicht.Wenn sonst keiner Rat weiß,vielleicht versuchst Du den Schaltdeckel mal abzuschrauben um nachzusehen.Wenn Du allerdings Pech hast,sitzt der Ring im hinteren Teil,dann kommst Du nicht umhin den Hydraulikblock abzubauen,ist auch kein Hexenwerk aber mit Arbeit verbunden,darum versuch erstmal die leichteren Sachen.

Gruß Ralf
 
Thema: Gehäusebruchstück im Getriebe

Ähnliche Themen

Ölstand Zwischegetriebe vs. Hauptgetriebe beim F2L612/54:

Zapfwelle undicht, bitte um Hilfe

D 5005 Ölwechsel (Motor, Getriebe, Hydraulik)

F1L 514/51 F1L514/51 ohne Zapfwelle und Armaturenbrettversion

Ein halber Deutz: Instandsetzung Porsche Diesel 219

Oben