Funktion Hydraulikventil

Diskutiere Funktion Hydraulikventil im Forum Hydraulik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo, ich weiß dass es nicht unbedingt hierher gehört, aber vielleicht doch ein bißchen... Hab einen Zylinder mit dem auf den Bildern zu sehenden...
100 06A

100 06A

Beiträge
1.818
Likes
106
Hallo,
ich weiß dass es nicht unbedingt hierher gehört, aber vielleicht doch ein bißchen...
Hab einen Zylinder mit dem auf den Bildern zu sehenden Ventil. Leider hab ich keine Ahnung, wie ich das anschließen muss. Nach Aussage der Firma ist es ein Rückschlagventil, die wissen aber auch nicht wie man es anschließt. Ich kann den Zylinder ausfahren, aber nicht mehr einfahren. An der hinteren großen schraube läuft trotz kupferring öl aus, wenn ich die schraube entferne, kann ich dahinter mit einer verstellschraube irgendwas einstellen. keine ahnung was. wenn ich die kleine obere verschlussschraube entferne (M1), kann ich den zylinder einfahren, da er dann hier das öl herausdrückt. kann ja aber nicht richtig sein, da der auslass viel zu klein wäre (geschwindigkeit). für was die seitliche schraube (M2) ist konnte ich leider noch nicht herausfinden. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen...
mfG Ruben
 

Anhänge

  • DSC01969-small.jpg
    DSC01969-small.jpg
    105 KB · Aufrufe: 3.158
  • DSC01970small.jpg
    DSC01970small.jpg
    220,9 KB · Aufrufe: 3.147
  • DSC01971small.jpg
    DSC01971small.jpg
    206 KB · Aufrufe: 3.028
7

7206A

Beiträge
78
Likes
0
Das Ventil ist mit aller größter Wahrscheinlichkeit kein Rückschlag- sondern ein Sicherheitsventil.

Das heißt, wenn ein Schlauch platzen würde, sackt der Zylinder unter Last dennoch nicht ab.

Vermutlich benötigst du für diesen Zylinder, unabhängig davon ob dieser nun Einfach- oder Doppeltwirkend ist, auf jedenfall ein Doppeltwirkendens Steuergerät.
Mit diesem wird in Stellung Senken das Sicherheitsventil per Öldruck geöffnet so das der Zylinder wieder absinken kann.

GRUß
 
100 06A

100 06A

Threadstarter
Beiträge
1.818
Likes
106
So etwas dachte ich mir. der zylinder ist doppelwirkend, hab aber keine Ahnung wie ich das einfahren freischalten soll. Anschluss M1 oder M2? Kann ich den dann einfach mit einem T-Stück verbinden?
mfG Ruben
 
7

7206A

Beiträge
78
Likes
0
Hallo,
du hast zwar in deinem zweiten Beitrag erwähnt das es ein doppeltwirkender Zylinder ist, aber deinen Aussagen ist leider nicht zu entnehmen ob du den Zylinder mit einem Einfachwirkenden oder Doppeltwirkendem Steuergerät getestet hast.

Ich gehe davon aus das sich unter Verwendung eines Doppeltwirkenden Steuergerät deine Probleme in Wohlgefallen auflösen.

Falls jedoch nicht, dann kann es meines Erachtens nur noch an einer Störung an diesem Sicherheitsventil selbst liegen.
 
100 06A

100 06A

Threadstarter
Beiträge
1.818
Likes
106
Hallo,
hab es an einem doppelwirkendem Steuergerät getestet.
hab die bilder jetzt nochmal an die Firma geschickt, vielleicht erhalte ich jetzt eine bessere antwort als beim letzten mal...
Gruß Ruben
 
nobi

nobi

Beiträge
1.686
Likes
5
Es könnte auch ein Sperrblock sein da es sich um einen DW Zylinder handelt , allerdings müsste er sich trotzdem ein und ausfahren lassen
es sei den er ist kaputt

Geht von dem aus eine Leitung zum anderen Ende des Zylinders ?


nobi
 
7

7206A

Beiträge
78
Likes
0
Hallo Nobi,
was ist ein Sperrblock ??
Wozu ist so etwas da??
Ist das etwas anderes als ein Sicherheitsventil mit der von mir beschriebenen Funktion welches mit einem doppeltwirkenden Steuergerät eigentlich funktionieren müsste ??

gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
100 06A

100 06A

Threadstarter
Beiträge
1.818
Likes
106
Ja, Leitung geht an´s andere Ende. Dachte auch an Sperrblock, aber die sind normalerweise schon intern (im Ventil) verbunden. So ist das bei meinem hydraulischen Oberlenker.

werde noch ausprobieren, ob ich das Teil irgendwie freischalten kann, ansonsten kommt das Ventil ab...

Gruß Ruben
 
nobi

nobi

Beiträge
1.686
Likes
5
Ein Sperrblock besteht aus 2 Rückschlagventilen , die hydraulisch entsperrt werden ( über kreuz ) . Ein damit bestückter DW Zylinder
kann ohne Steuerventil nicht unbeabsichtigt absacken und ausgezogen werden ( von der Last )
Wird z.B am hydraulischen Oberlenker verwendet , er soll ja beim ackern nicht länger oder kürzer werden

Bei bedarf kann ich noch ne Schemazeichnung einstellen

Gruß nobi
 
7

7206A

Beiträge
78
Likes
0
Also doch wie ich vermutet habe,
das selbe was ich mit Sicherheitsventil beschrieb.

Schemazeichnung, immer her damit, dennn das macht uns hier bestimmt nicht dümmer.
 
100 06A

100 06A

Threadstarter
Beiträge
1.818
Likes
106
So, es scheint zu funktionieren, nur unter last konnte ich noch nicht ausprobieren. hab den schlauch zum ausfahren mit dem anschluss m2 verbunden.

Aber meine Treckerhydraulik ist zu klein, dauert ewig bis der Zylinder ausgefahren ist.

Gruß Ruben
 
Thema: Funktion Hydraulikventil
Oben