Frontladeraugen für die Schaufel

Diskutiere Frontladeraugen für die Schaufel im Forum Frontlader im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo Ich suche für meinen Baas Fl. Größe 3 diese aufhängung wo die Schaufel drin liegt. Die sind bei meinem Weggegammelt. ;( Wo kann Ich sowas...
L

Lambo

Beiträge
12
Likes
0
Hallo

Ich suche für meinen Baas Fl. Größe 3 diese aufhängung wo die Schaufel drin liegt. Die sind bei meinem Weggegammelt. ;( Wo kann Ich sowas bekommen und wie Teuer kommt mir das? Oder gibt es sowas nicht einzeln? ?(

Grüße Christian
 
G

Gast

Guest
versuchs mal bei fliegl

art-nr. müsste folgende sein: NKTXXX516001
gruß Ruben
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Hallo Lambo,

wenn nur die unteren Hälften weggegammelt oder durch rumgewürge (ketten einhängen und Kran Spielen) abgebrochen sind, kannst Du die mit Flacheisen nachbauen.

Ich habe ca. 10x25 mm Flacheisen genommen.

Am Ende der restlichen Rundung gerade abflexen, dann ein Stück Flacheisen parallel zur oberen hälfte Anschweißen (auf länge vorn)
Dann ein weiteres längeres Stück in Linie der Schwingen-Unterseite anschweißen, am untersten Punkt rumbiegen (Heißmachen z.B. mit Lichtbogenbrenner am E-Schweißgerät) so daß sich die Spitze mit dem bereits angeschweißten Flacheisen trifft. Den Keilförmigen Hohlraum (ca 8mm an der breitesten Stelle) zuschweißen.

Zum Schluß Loch für Sicherungsbolzen bohren.

Ist zwar recht aufwändig, fürht aber zu einer sehr Stabilen Aufnahme, besser als die originale aus Guß.

Wenn Du ganze Aufnahmen findest, werden die Schweißnähte das Problem, denn am Frontlader soll man keinesfalls Quer zum Schwingenrohr schweißen, denn dann entsteht dort ein Schwachpunkt.

Die oben Beschriebene Variante hält bei mir schon seit 2 Jahren den Betrieb mit einer großen Frost-Mistforke (ca. 1,20m breit) durch.

Gruß

Meiko
 
Hano mag Deutz

Hano mag Deutz

Beiträge
105
Likes
0
Hallo Meiko,
ich habe das selbe Problem mit den ausgerissenen Aufnahmen. Könntest du vielleicht einmal Fotos machen, dann kann ich mir das ganze mal angucken, bevor ich das in Angriff nehme!
Wie sieht denn eine Gabel mit größerer Breite als zwischen den Holmen ist aus?

Gruss
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
So!

Gruß
Michael
 

Anhänge

  • D 6005 A.jpg
    D 6005 A.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 2.120
L

Luki

Beiträge
344
Likes
0
Meiko schrieb:
Ist zwar recht aufwändig, fürht aber zu einer sehr Stabilen Aufnahme, besser als die originale aus Guß.

Wenn Du ganze Aufnahmen findest, werden die Schweißnähte das Problem, denn am Frontlader soll man keinesfalls Quer zum Schwingenrohr schweißen, denn dann entsteht dort ein Schwachpunkt.

Meiko

würd ich jetzt nicht so kritisch sehen, so weit vorne treten ja kaum noch Momente auf.
Und bei der Schweißnahtfläche die zur Verfügung steht, denke ich hält das auch bei suboptimaler Schweißung.
 
L

Luki

Beiträge
344
Likes
0
Hano mag Deutz schrieb:
99 Euro 8o Eine Seite 8o

Hart und grausam, so ist das Leben.

Ich hab meine auch nochmal mit Flachstahl zusammengepfuscht, in Anbetracht des Preises.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hano mag Deutz

Hano mag Deutz

Beiträge
105
Likes
0
kannst du mir vielleicht Fotos davon machen? Ich hab zwar in etwa ne Idee wie Meiko das meint, aber ich würde mir das schon gerne vorher nochmal angucken!
 
L

Luki

Beiträge
344
Likes
0
Hi,

bei mir waren die noch nicht abgebrochen, nur sehr ausgleiert.
Ich hab dann einfach einen Flachstahl reingelegt und angepunktet. Für die Rundung hab ich ein Stück Rohr halbiert.
Somit wackelt die Schaufel nicht mehr so und das tragende Material ist vor weiterem Verschleiß geschützt.

Einen kompletten Haken anschweißen würde ich mir nicht zutrauen, so gut kann ich nicht schweißen.

Aber vielleicht macht ja Meiko mal Bilder?
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Moin !

Bilder kann ich davon leider nicht mehr machen, ich habe den Trecker Anfang 2008 verkauft.

Gruß
 
C

chris_79

Beiträge
52
Likes
0
Hallo,

habe das gleiche Problem.

Hat schon mal jemand versucht die Haken mit den Anscheißhaken von Fliegl zu ersetzen?
Ich sehe zwei Probleme:
1. Die Länge des Fliegl-Hakens enstspricht nicht der Länge des original Hakens (In Richtung der Schwinge). Hier könnte man ggf. den Originalhaken weiter vorne abschneiden und den neuen dann dort anschweißen. Oder ein entsprechendes Zwischenstück basteln.
2. Der Bolzenwinkel. Bei den Fliegl Haken ist der Bolzen ja senkrecht zum "Hakeneinlauf". Bei den originalen ist der Bolzen etwas schräg, damit der Bolzen herausgezogen werden kann. Neues Loch schräg bohren wird nicht funktionieren oder?

Gruß
 
C

chris_79

Beiträge
52
Likes
0
Hallo,

ich werde nun auch versuchen die Haken von Fliegl zu verbauen. Meine Überlegung ist dabei, den orignalen Haken so abzschneiden, dass der Haken von Fliegl direkt angeschweißt weden kann.

D.h. die Schweißnaht kommt im schmalen Steg des orignalen Haken zu liegen (werde noch Fotos nachreichen).
Weis jemand, mit welcher Elektrode der Haken am besten angeschweißt wird bzw. welches Material der originale Haken ist (denke Schutzgas ist hier nicht ganz so toll)

Gruß
 
Thema: Frontladeraugen für die Schaufel

Ähnliche Themen

Suche Steckachse links für D25.2 gesucht

Schaufel 165cm kat2 Spielerei am d40.2

Suche Suche: Hinterrreifen/Felgen Deutz 5206 in 12x28 für 13-28 Bereifung oder Kompletträder

Frontlader Stoll vs Frost Kat 2 Aufnahmen klinklader

Schaufel für Hauer MH 80 Frontlader

Oben