Frage zu Bauarte von Motoren

Diskutiere Frage zu Bauarte von Motoren im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo, ich habe mir einen D30 - NG (laut Fahrzeugbrief) zugelegt, bei dem Motor handelt es sich um einen F2L712 (28PS). Meine Frage ist wie...
R

rosenstolz52

Beiträge
1
Likes
0
Hallo,

ich habe mir einen D30 - NG (laut Fahrzeugbrief) zugelegt, bei dem Motor handelt es sich um einen F2L712 (28PS).
Meine Frage ist wie unterscheiden sich die einzelnen Motoren, zum einen gibt es 712, 612, 512 usw... und zum andern F1L712 oder F1 6L 712?
Kann ich davon ausgehen das die Bauart gleich ist wenn in der bezeichung die 712 vorhanden ist?
Welche Literatur ist bzgl. dieser Fragen zu empfehlen.
Was ist der Unterschied zwischen den Schleppern D30, D30S, D3005, D3006....

Würde mich freuen wenn ihr mir ein wenig weiterhelfen könntet?
Weiterhin gutes gelingen!
gruß martin
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Hallo,
die letzten 3 Tiffern, also z.B. 712 geben den Mototyp an, da die Zylinder einzeln stehen, können die entsprechenden Teile vom 1 Zylinder bis zum 4 Zylinder ausgetauscht werden. 1 FL 612 -> 1 Zylinder luftgekühlt, Baureihe 612.

Die Typenbezeichnung bei den 30ern und 40er Deutzen ist sehr verwirrend, am besten, Du schaust mal im Typenkompass, Deutz Traktoren 1927-1981 nach. Kostet 9,95 Euro.
Gruß
Lars
 
deutz5206

deutz5206

Beiträge
25
Likes
4
Hallo, da hat der Lars recht. Die genaue Aufschlüsselung findest Du in allen Deutz spezifischen Büchern.
Zu empfehlen sind hier auf jeden Fall der "Typenkompass" und "Geschichten aus 25 Jahre Schlepperpost" um Informationen zu erhalten. Da sieht man auch den Unterschied zwischen D, D 05 und D 06 Serie.

Nur kurz erklärt:

F - steht für Fahrzeugmotor
2 - steht für die Zylinderzahl
L - steht für Luftgekühlt
712 - steht für die Baureihe

Von den 50ern bis heute verbaute Deutz folgende Typen, wobei bis zu den FL712 die Traktoren die Typenbezeichnung nach den Motoren erhielt.

FL 514
FL 612
FL 712 ab hier D15,D25,D30,D40 etc.
FL 812 wurde teilweise noch in der D und hauptsächlich in der D05 Serie eingesetzt
FL 912 D 06, D 07 und DX Serie
FL 913 D 07 Serie, DX Serie und teilweise bis heute in kleinen Agrokid Modellen

Vor 1950 und in den neuen Agrotron Traktoren sind Wassergekühlte Motoren eingebaut die dann anstatt dem L für Luftgekühlt ein M für Wassergekühlt haben. Frag mich nicht warum M und nicht W? Die Bezeichnung lautet dann z.B.
F 2 M 414

Der Unterschied zwischen einem D30 und D30s besteht darin, daß der D30s eine Doppelkupplung hat.

So, ich hoffe die Angaben reichen erstmals. Da ich gerade am Arbeitsplatz bin und hier nun wirklich keine Deutz-Literatur zur Hand habe, kann ich natürlich nicht für die Vollständigkeit der Angaben garantieren.
 
Thema: Frage zu Bauarte von Motoren

Ähnliche Themen

D 15 Ein Traktor Namens Rosti . Inoffizielles Werkstatthandbuch zum Deutz D15 mit F1L712/812 und ZF A4 Getriebe

Oben