D 5505 Fernthermometer ohne Funktion

Diskutiere Fernthermometer ohne Funktion im Forum D05-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Moin, da das Fernthermometer am Deutz nicht funktioniert habe ich es heute mal ausgebaut. An einem Kontakt war ein Kabel dran, das zusammen mit...
N

Niemand

Beiträge
11
Likes
0
Moin,

da das Fernthermometer am Deutz nicht funktioniert habe ich es heute mal ausgebaut. An einem Kontakt war ein Kabel dran, das zusammen mit zwei oder drei anderen in einen Flachstecker ging, dieser Flachstecker hing in der Luft und war nicht angeschlossen. An dem anderen Kontakt war nichts angeschlossen, da fehlt auch die Schraube.
Ich habe ein Feuerzeug drangehalten, aber nichts passierte, ist es nichts ausgeschlagen. Vom Fühler geht auch ein ca. 5 cm langer Kupferdraht ab, was hat der denn zu bedeuten?

Nebenbei: Wo bekomme ich einen Motorölpeilstab her? Ich finde nirgends einen, wisst ihr da eine Quelle?

Danke euch!

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
S

swd40

Beiträge
1.194
Likes
326
Moin,

das Fernthermometer funktioniert per Kapillarrohr. D.h. da sollte hinten ein Rohr (sieht aus wie ein Kabel) rauskommen das direkt in den Temperaturfühler am Zylinderkopf führt. Das darf nicht demontiert sein, bei Beschädigung brauchst Du ein neues. Die Kabel sind für Beleuchtung und Temperaturwarner (Hupe).

Gruß,
Josef
 
Deutz45nullfuenf

Deutz45nullfuenf

Beiträge
3.920
Likes
1.860
Stell mal ein Foto von deinem Fühler ein. Die gibt es ja auch mit Kapillarrohr und Schaltkontakten. Schwer zu sagen was du da hast.
 
krammerreini

krammerreini

Beiträge
1.771
Likes
2.000
Servus Niemand?(,

den Peilstab würde ich versuchen bei einem SDF Händler oder bei einer Deutz Vertretung zu erhalten.
Für Deutz Motorenteile wende ich mich meist an die Firma Kolben-Seeger. Mit Angabe von Motortyp und Motornummer bekommst du da fast alles (was noch von Deutz lieferbar ist).

Wenn der original nicht mehr lieferbar ist, entweder bei einem Schlächter oder bei Ebay Kleinanzeigen.

Grüße vom
Reini
 
N

Niemand

Threadstarter
Beiträge
11
Likes
0
Das Foto vom Fühler habe ich angehängt.

@krammerreini: Ok, das werde ich mal machen, vielen Dank. Laut der Explosionszeichnung ist am Loch, wo der Peilstab reinkommt, noch irgendwie eine Buchse, die scheint bei mir auch nicht vorhanden zu sein. Da ist nur eine "normale" Bohrung. Der Peilstab geht ohne umwickeltes Isoband zu tief rein, weil die Verdickung fast nicht mehr vorhanden ist. Mit genügend Isoband o. Ä. gehts ja auch, aber ich wollte das irgendwann schon vernünftig haben und dachte dann mal an einen neuen.

Gruß
 

Anhänge

  • Fuehler.JPG
    Fuehler.JPG
    532,5 KB · Aufrufe: 100
S

swd40

Beiträge
1.194
Likes
326
Moin,

das sieht mir nach Fernthermometer mit Kapillarrohr aus. Wenn das nicht mehr mag brauchst Du ein neues, Überholen lohnt da nicht. Es gibt Spezialfirmen die für Auto-Oldtimer aus den 20ern oder so die wieder flicken, aber das kostet mehr als ein Nachbau.

Ein Beispiel: Fernthermometer Lüftgekühlt mechanisch zB DEUTZ (04

Anzeige , Kapillarrohr und Geber sind ein Teil.

Gruß,
Josef
 
N

Niemand

Threadstarter
Beiträge
11
Likes
0
Alles klar, danke, dann kaufe ich mir jetzt einen neuen, allerdings wieder den gleichen. Das Gewinde ist also M10 x 1,5?

Gibt es eigentlich auch passende Sicherungsdosen für Flachstecksicherungen? Das müsste ich wohl auch neu machen, da ist schon alles korrodiert, wenn ich den Warnblinker anmache, funkt es an der Sicherung usw. und wenn ich es sowieso neu mache, dann dachte ich an Flachstecker anstatt diese Torpedosicherungen. Gibt es das?

Gruß
 
Kai6.05

Kai6.05

Moderator
Beiträge
3.969
Likes
1.004
Moin Niemand,

ja das Gewinde ist M10x1,5. Eine passende Flachsteckersicherungsdose gibt es meines Wissens nicht. Der Umbau lohnt aber.

MfG Kai
 
Landybehr

Landybehr

Beiträge
2.344
Likes
749
Ich glaube, M10 x 1,5 ist das Gewinde. Aber das kannst du ja am Gewinde des kaputten Fühlers bitte kontrollieren.

Ich habe von VDO ein elektrisches Instrument besorgt, mit dazu passendem Fühler. Mit Suchwort "VDO Zylinderkopftemperatur" käme man da weiter.
 
Landybehr

Landybehr

Beiträge
2.344
Likes
749
Es gibt auch Warngeber. Die wären eine Möglichkeit für die anderen 3 Zylinder. Man kann sie parallel schalten. Und eine Leuchte oder Signalhorn anschließen.
Ich weiß gerade nicht mehr genau, bei welcher Temperatur der Geber anspricht. Könnte 150° Sinn machen?
Aber das ist jetzt ja schon etwas Spielerei.
 
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.275
Likes
2.421
Flachstecksicherungskästen:
Sicherungskasten / Sicherungshalter / Sicherungsdose / für 8 Sicherun, 8,48 €
Sicherungskasten Box Dose Halter für 12 Sicherungen Flachsicherung | eBay
12 Wege 12V/32V Auto KFZ Sicherungshalter Sicherungskasten mit 24x Sicherung | eBay

Gewinde am Zylinderkopf für Fernthermometer M10x1,5

Ölmeßstab am F4L812S ist gleich wie am F4L712. Maße gibt's im Motorenhandbuch D20 zur 612er/712er-Serie auf Seite 130.

Grenztemperatur für Geber ist 170°C. Dann muß er auslösen.

Griaßle
Martin
 
N

Niemand

Threadstarter
Beiträge
11
Likes
0
Danke, ich werde aber wieder das normale mechanische Thermometer verbauen.

Wie baut man das denn am besten um auf Flachstecker?

Gruß

EDIT: Danke für den Link! Ja, bei den anderen Zylindern ist ja auch ein Gewinde vorhanden, dieser hier, den ich ausgebaut habe, war im 2. Ich dachte, der wäre im 1. Zylinder verbaut? Und braucht man das unbedingt in den anderen Zylindern oder reicht der 1. nicht?
 
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.275
Likes
2.421
Umbau? Passendes Sicherungsgehäuse suchen (oft sind die Montagepunkte sogar gleich). Na, einfach Steckverbindung um Steckverbindung ändern in 6,3er-Flachstecker und wieder identisch am neuen Sicherungsgehäuse setzen.

Meist sind die äußeren beiden Zylinder schlechter mit Luft versorgt, weshalb man da i.d.R. die Geber setzt. Das wird umso schwieriger, je mehr Zylinder dazukommen. Der Mittelwert am 2. reicht aber beim 4-Zylinder i.d.R. noch aus. Zylinder 1 (am Schwungrad) bekommt am wenigsten Druck davon ab.

Griaßle
Martin
 
Landybehr

Landybehr

Beiträge
2.344
Likes
749
Wenn es um das originala Instrument geht, dann würde ich ein VDO Instrument mit Skala jenem vorziehen. Ersteres hat doch nur ein kleines Sichtfenster und man sieht es kaum ansteigen, bis auf einmal das rote Feld kommt. Mir würde fehlen zu erkennen, dass die Temperatur sich "schon auf den Weg macht", zu hoch zu werden.

Allerdings gibt es alternative "mechanische" Instrumente, und, ehrlicherweise, passiert auf meinem VDO Instrument sowieso so gut wie nichts. :)
 
N

Niemand

Threadstarter
Beiträge
11
Likes
0
Umbau? Passendes Sicherungsgehäuse suchen (oft sind die Montagepunkte sogar gleich). Na, einfach Steckverbindung um Steckverbindung ändern in 6,3er-Flachstecker und wieder identisch am neuen Sicherungsgehäuse setzen.
Ja, ich habe erst später den Post mit dem Link gesehen, weil ich die Seite lange nicht aktualisiert habe. Nun ist es ja einfach, danke dir.

Das Thermometer, was du verlinkt hast, ist auch genau das, was ich habe, das werde ich mir auch wieder kaufen. Danke euch.

Der Kabelplan aus dem Werkstatthandbuch ist ja genau der gleiche wie für den 5505 oder? Also kann ich mich genau daran halten?

Gruß
 
N

Niemand

Threadstarter
Beiträge
11
Likes
0
Ich melde mich nochmal, ich werde im Februar einkaufen, u. A. das Thermometer und Sicherungskasten etc. Dazu wollte ich aber noch neue Dieselfilter bestellen, weil meine jetzigen total dreckig sind. Wahrscheinlich weil das Einfüllsieb fehlt. Das werde ich auch noch dazu bestellen. Jetzt gibt es ja bei oldtimer-kuepper.de die Filzfilter (in drei verschiedenen Größen, zwischen 27 und 29 Euro). Jetzt habe ich aber DIESEN Filter hier gefunden. Laut Beschreibung passt der auch, ist aber ein Wegwerffilter... Hat der oben auch ein Gewinde für die Griffstange? Also kann ich die Filzfilter gegen diesen günstigen Filter ersetzen?

Gruß
 
F

FahrM66Tfan

Beiträge
153
Likes
62
Guten Abend,

Ohne ein neues Thema zu eröffnen, habe ich auch eine Frage zu einem mechanischen Thermometer.

Habe ein neues gekauft für einen luftgekühlten Eicher. Das Gewinde hat hier M10x1. Auf der Verpackung steht das es zu 100 Prozent geprüft ist. Die Beleuchtung funktioniert. Aber nach dem Motorstart bewegt sich der Zeiger nicht. Danach folgte ein Test mit heißem Wasser, ca. 70 bis 80 Grad Celsius. Auch jetzt nach ca. 10 Minuten eintauchen des Fühlers in das heiße Wasser bewegte sich der Zeiger nicht.

Die Frage ist jetzt, ob sich der Zeiger bewegen muss bei ca. 70 bis 80 Grad heißem Wasser oder bewegt der sich erst über 100, 120, 140, 160 Grad usw. und wie lange braucht die Flüssigkeit im Kapillarrohr ungefähr, bis vorne der Zeiger ausschlägt?

Friedrich
 
S

swd40

Beiträge
1.194
Likes
326
Moin,

Für die luftgekühlte D-Serie geht das Thermometer irgendwo bei 150°C ins rote. Ist das Thermometer für Luft- oder Wasserkühlung?

Eventuell solltest Du mal mit Backofen oder heißem Öl testen.

Gruß,
Josef
 
F

FahrM66Tfan

Beiträge
153
Likes
62
Danke für die Rückmeldung. Ist für einen luftgekühlten EM 100.

Friedrich
 
Thema: Fernthermometer ohne Funktion
Oben