Fahr HD360 Deichsel hydraulisch nachrüsten

Diskutiere Fahr HD360 Deichsel hydraulisch nachrüsten im Forum Fremdfabrikate & Landmaschinen im Bereich Sonstiges - Hallo, Ich besitze eine Fahr hd360, bei der ich die Deichsel hydraulisch nachrüsten möchte. Bei der hd460 gab es das wohl als Zusatzusrüstung...
T

Trekkergreenhorn

Beiträge
425
Likes
32
Hallo,
Ich besitze eine Fahr hd360, bei der ich die Deichsel hydraulisch nachrüsten möchte. Bei der hd460 gab es das wohl als Zusatzusrüstung. Könnte mir davon vielleicht jemand Fotos zur Verfügung stellen? Dann könnte ich die Vorrichtung eventuell nachbauen.

Gruß Björn
 
T

Trekkergreenhorn

Threadstarter
Beiträge
425
Likes
32
Hallo,
ich bin gerade damit befasst, meine verstellbare Deichsel in die Tat umzusetzen. Die nötige Länge des Hydraulikzylinders habe ich ausgemessen und einen mit 455mm Länge und 300mm Hub ausgesucht. Die Schläuche wollte ich in der Größe 10L nehmen, ich dachte mir für den kleinen Zylinder wird das schon reichen. Jetzt bin ich mir aber nicht sicher, ob die Nennweite ausreichend ist, bei den meisten Maschinen wird ja 12L verwendet.
was denkt ihr? 10 oder 12L?

Gruß Björn
 
Kai6.05

Kai6.05

Moderator
Beiträge
4.054
Likes
1.032
Moin Björn,

wie schnell soll die Deichsel denn schwenken? Ich denke 10L wird ausreichen. Evtl. wirst du sogar noch eine Drossel eibauen müssen, dass der Zylinder nicht in den Anschlag knallt (erst mechanisch, dann vom Zylinder, sonst kann die Kolbenstange abreißen)

MfG Kai
 
T

Trekkergreenhorn

Threadstarter
Beiträge
425
Likes
32
Hallo Kai,
so schnell soll die gar nicht schwenken, lieber schön gefühlvoll, damit nichts kaputt geht. Vom Schlepper aus muss ich per Seil den Veriegelungsbolzen ziehen, dann den Zylinder betätigen und in der Endposition muss der Bolzen wieder verriegelt werden. Bei Gelegenheit mache ich ein paar Fotos.
Bei 12L müsste der Zylinder doch langsamer gehen, da mehr Platz für das Öl ist, oder täusche ich mich da?
Gruß Björn
 
egnaz

egnaz

Beiträge
413
Likes
117
Das Öl, was vorne reingeht, kommt auch hinten wieder raus, egal wie dick die Leitung ist.
Je dicker die Leitung, desto geringer ist der Strömungswiederstand und desto mehr Öl kann durchfließen.
Bei einem kleinen Zylinder wirst du den Unterschied zwischen 10L oder 12L gar nicht merken.
Kleine Zylinder haben oft auch eine kleine Bohrung an den Anschlüssen, damit sie nicht zu schnell reagieren.
 
T

Trekkergreenhorn

Threadstarter
Beiträge
425
Likes
32
Hallo,
ich habe jetzt mal den Zylinder verbaut und das Klappen geht ganz gut, allerdings ist es so, wie ihr erwartet hattet, es geht viel zu schnell. Da muss ich mit dem Steuergerät extrem gut und dosiert ab und zu geben, damit mir hinten die Presse nicht hin und her fliegt.

Da frage ich mich, wie das bei den vielen kleinen zylindern z.b. an Mulchern etc. ist, da ist doch normalerweise auch keine Drossel verbaut.

ich würde also gerne Abhilfe schaffen. Im Netz werden Drosselventile angeboten und Drosselrückschlagventile. Kann mir da jemand den Unterschied erklären?

Gruß Björn
 
T

Trekkergreenhorn

Threadstarter
Beiträge
425
Likes
32
.. ist es nicht theoretisch auch möglich, irgendwo im Ölstrom eine kleinere Verschraubung einzubauen, quasi als Engpass? Nichts anderes macht ja das Drosselventil? Nur dass der Engpass nicht stufenlos regelbar wäre….
 
egnaz

egnaz

Beiträge
413
Likes
117
Bei Fliegel gibt es Drosselscheiben für Hydraulickzylinder.
Ich habe auch schon mal eine Scheibe zwischen die Verschraubung gelegt. Man wundert sich aber wie klein das Loch sein muss, damit man einen Effekt erziehlt.
 
100er

100er

Beiträge
345
Likes
430
ich würde also gerne Abhilfe schaffen. Im Netz werden Drosselventile angeboten und Drosselrückschlagventile. Kann mir da jemand den Unterschied erklären?

Wenn ich das noch richtig weiß aus der Ausbildung, dann ist ein Drosselventil genau das, was man auch erwartet. Eine Engstelle, die den Durchfluss in beiden Richtungen "bremst".
Ein Drosselrückschlagventil ist wie im Namen erwähnt eine Kombination aus Drossel und Rückschlagventil:

In Richtung 1 sperrt das Rückschlagventil und das Öl fließt über die Drossel, in Richtung 2, also "zurück" kann das Öl über das in dieser Richtung offene Rückschlagventil, also ohne Drosseleffekt fließen. Im Endeffekt also eine richtungsabhängige Drossel.

Hoffe das ist soweit verständlich und richtig erklärt.

Grüße
100er
 
M

michiwi

Moderator
Beiträge
3.369
Likes
905
Aufpassen, Zulauf drosseln, sonst baust du unter Umständen einen Druckübersetzer und der Zylinder platzt.
 
T

Trekkergreenhorn

Threadstarter
Beiträge
425
Likes
32
Hallo,
ich habe gerade mal nach diesen Drosselscheiben geschaut, das Lch ist wirklich sehr klein., 0,5mm. Das erscheint mir trotzdem als eine bessere Lösungen weil einfach unauffälliger - und günstiger. Ich kann mir gerade gar nicht vorstellen, wie die eingebaut werden, ich denke ich bestelle einfach mal 2 für den Doppelwirkenden Zylinder.

ich habe gerade gesehen, die gibt es auch mit Löchern bis zu 3,5mm. Könn ihr mir da was empfehlen?
Gruß Björn
 

Anhänge

  • 877D686A-BA0D-4CEA-9F75-F8B687C51FC5.png
    877D686A-BA0D-4CEA-9F75-F8B687C51FC5.png
    1,2 MB · Aufrufe: 32
egnaz

egnaz

Beiträge
413
Likes
117
Was mir noch einfällt:
Da die Druckseite des Zylinders pro Hub mehr Öl benötigt als die Zugseite, sollte die Bohrung der Zugseite im Verhältnis entsprechend kleiner gewählt werden als auf der Druckseite.
 
Deutz45nullfuenf

Deutz45nullfuenf

Beiträge
4.016
Likes
1.949
Warum nicht einfach eine einstellbare Drossel an den Hydraulikschlauch bauen? So hab ich das bei dem Grenzstreuschirm am Düngerstreuer. Die kann man dann mit einer Madenschraube bei der entsprechenden Einstellung fixieren.
 
T

Trekkergreenhorn

Threadstarter
Beiträge
425
Likes
32
Hallo,
Stimmt, deshalb tendiere ich zu den Scheiben, es ist immer noch günstiger 2 Scheiben in 2 Größen zu kaufen, und dann auszuprobieren. Ich habe diesen Zylinder verbaut: Link

Gruß
Björn
 
schluetel

schluetel

Beiträge
3.591
Likes
1.034
Ich denke mit 0,5mm bist Du nicht verkehrt, aber rechnen must Du selber!

Mark
 
T

Trekkergreenhorn

Threadstarter
Beiträge
425
Likes
32
Ja, ich schau mir alles mal in Ruhe an und entscheide dann.

Gruß Björn
 
T

Trekkergreenhorn

Threadstarter
Beiträge
425
Likes
32
Hallo,
ich wollte mal Rückmeldung geben, bzw. über den Zwischenstand informieren.

Ich hab jetzt alles mal montiert, an der Deichsel habe ich die Aufnahme mit Schrauben befestigt, sieht zwar nicht schön aus, dafür kann man aber immer noch ein bißchen ab und zu geben. Die ZylinderAufnahme am anderen Ende ist noch nicht fertig verschweißt, da ich senkrecht nicht gescheit schweißen kann… das macht mir irgendwann ein Kumpel. Ich weiß, die Schweißnähte sind wahrlich nicht die schönsten, aber für mich reicht es.

Mit der Verlauf der Schläuche bin ich noch nicht so zufrieden, aber die Schläuche müssen ja lang genug sein wenn die Deichsel sich bewegt.

Falls jemand noch Anregungen hat, gerne.

die Drosselscheiben sind jetzt eingebaut, hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Gruß Björn
 

Anhänge

  • 8BEFB34A-9391-44D0-83D0-ABD0AF393731.jpeg
    8BEFB34A-9391-44D0-83D0-ABD0AF393731.jpeg
    618,8 KB · Aufrufe: 67
  • 98834F39-9062-446A-9481-2C8B1940CC76.jpeg
    98834F39-9062-446A-9481-2C8B1940CC76.jpeg
    768,7 KB · Aufrufe: 67
  • 6CE613D7-9F59-496E-9A11-7886A687FED4.jpeg
    6CE613D7-9F59-496E-9A11-7886A687FED4.jpeg
    710,9 KB · Aufrufe: 68
Thema: Fahr HD360 Deichsel hydraulisch nachrüsten

Ähnliche Themen

DX 4.50 Kreuzhebel nachrüsten

D 15 Hydraulik nachrüsten

Ku 25 Kreiselheuer

Deutz D30S Doppelwirkendes Steuergerät Nachrüsten

unbek. (612) Automatische Mähwerksabschaltung

Oben