F1L514/51

Diskutiere F1L514/51 im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo, ich habe einen Deutz F1L514/51 Bj.56 doch im Fahrzeugbrief und auf dem Schleppertypenschild steht F1L514/2-N. Jetzt wollte ich wissen was...
F1L514/2-N

F1L514/2-N

Beiträge
209
Likes
4
Hallo,
ich habe einen Deutz F1L514/51 Bj.56 doch im Fahrzeugbrief und auf dem Schleppertypenschild steht F1L514/2-N. Jetzt wollte ich wissen was dieses 2-N bedeutet doch keiner kann mir weiterhelfen, weis von euch einer etwas?

MfG
Philipp :))
 
Hans aus Hummi

Hans aus Hummi

Beiträge
867
Likes
1
Hallo Philipp,

nach meinen Kenntnissen bedeutet das "N", die Ausführung mit Motorzapfwelle (Doppelkupplung).
Diese Ausführung wurde als Normal (N) oder Hochrad
(H) ausgeliefert.

Gruss Hans aus Hummi
--------------------------------------------------------------------
 
G

Graf Erco

Beiträge
13
Likes
0
Hallo;
Na, da waren die Konstrukteure bei Deutz aber der Entwicklung schon weit vorraus- wenn der F1L514/51 schon eine Doppelkupplung haben sollte.

Beide Bereifungen, 11x28 Zoll wie auch 9x32 Zoll haben die gleiche Höhe! Also kann hier nicht von Hochrad oder Normal gesprochen werden.
Gruß- G.v.E
 
Hans aus Hummi

Hans aus Hummi

Beiträge
867
Likes
1
Hallo,

den F1L514/51 gab es standartmäßig mit der
Hinterradbereifung 8.3(8) - 32 oder 11.2(10) - 28.

8 - 32 hat einen Außendurchmesser (mm) von 1250
10-28 hat einen Außendurchmesser (mm) von 1205,
hier von "gleicher Höhe" zu sprechen ist dann doch
sehr großzügig.

Gruß Hans aus Hummi
 
G

Graf Erco

Beiträge
13
Likes
0
Hallo;
Ist denn nicht: 8x32 Zoll = 8 plus 8 plus32 = 48 Zoll ?
Und auch: 10 plus 10 plus 28 Zoll = 48 Zoll.??
Egal wie es ist- auch wenn es nach der Rechnung von meinem Vorredner nur 45 mm sind- Hier kann nicht von Normal-oder Hochrad gesprochen werden.
G.v.E.
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Typische Hochradversionen wurden meines Wissens erst für die F2L514 Reihe angeboten, da konnte man zwischen 28" und 38" Reifen wählen.

Das "2-N" meine ich, hat etwas in Bezug auf das Baujahr zu tun, da die F1L514/51 von 1951 bis 1957 gebaut worden sind und irgendwann hat Deutz dann die Bezeichnung geändert anstatt nun immer F1L514/54 (für Bauj. '54) oder so nennen zu müssen.

Ich lasse mich auch gerne korrigieren, sofern diese Angaben nicht korrekt sein sollten.

@ Hans
Der F1L514/50 hatte 8x20" Bereifung und der (fälschlicherweise als Nachfolger bezeichnete) F1L514/51 hat, wie Du achon richtig erwähnt hast, hatte 8x32" oder 11.2x28" (Wunschausstattung).
Und das wurde dann als Hochrad bezeichnet. Doppelkupplung war für diese Modelle (leider) nicht lieferbar.
Einzig was der F1L514/51 als erster serienmässig hatte, war eine zuschaltbare Differentialsperre.
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
in Christans Typentabelle steht: der F1l514/2 wurde "ausschließlich als F1L514/2-N (also Version "N") gebaut. Bereifung entweder 8-32 oder 10-28".
Ich vermute, dass "N" für Normalrad steh.
Bist du sicher, dass es sich bei deinem Schlepper um einen F1ö514/51 handelt? Dem Bj nach, könnte es ein /2 sein.
Gruß Berndt
 
G

Graf Erco

Beiträge
13
Likes
0
Hallo;
Wenn ich hier richtig lese- ist der F1L514/51 nicht der Nachfolger vom F1L514/50 ????
Ich dachte immer das der /51 im Anschluß an dem /50 gebaut wurde- und somit der Nachfolger ist. Jetzt lese ich das er fälschlicherweise als dieser bezeichnet wird?
Wieder was dazu gelernt.
G.v.E
 
F1L514/2-N

F1L514/2-N

Threadstarter
Beiträge
209
Likes
4
Hallo ich bedanke mich mal schnell für die vielen Antworten. Falls noch jemand etwas weis kann er es gerne reinschreiben :)
 
willem

willem

Beiträge
6
Likes
0
Nochmal zur Reifengröße:
8 - 32 bedeutet: 8 Zoll breit,32 Zoll im Durchmesser.
10 -28 dann natürlich 10 Zoll Reifenbreite, 28 Zoll im Durchmesser.

gruß
willem
 
F1L514/2-N

F1L514/2-N

Threadstarter
Beiträge
209
Likes
4
Hallo
ich habe jetzt christians Typenkompass gesehen und dort steht:
Nachfolger des F1L514/51
Unterschied sich von seinem Vorgänger unter anderem durch die hinteren Blechteile (die mit denen des F2L612/6 identisch waren) und die Pedale (zusätzliches linkes Bremspedal).
Ausschließlich als F1L514/2-N (also Version "N") gebaut. Bereifung entweder 8-32 oder 10-28.
:)
Nun wissen wir es ganz genau
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
@F1L514/2-N
wenn du meinen Beitrag gelesen hättest, wärest du auf dem gleiche Wissenstand gewesen.
Also merken für die Zunkunft: alle Beiträge lesen, dann kann dir auch geholfen werden.
Gruß Berndt
 
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Auf meiner HP steht noch irgendwo (ich glaube, unter "Schlepper" oder "Schlepperbezeichnungen" oder so), daß das "N" immer "Normalrad" heißt. Die Größe ist dann je nach Typ unterschiedlich, aber es heißt, daß es kein Hochrad oder sowas ist.
 
Uranus

Uranus

Beiträge
178
Likes
2
Vielleicht bin ich zu anspruchsvoll, aber hundertprozentig überzeugt mich keine der obigen Antworten.

An anderer Stelle stand folgendes geschrieben:

Christian... schrieb:
Es gab insgesammt 3 verschiedene 15er:
- F1L 514/50
- F1L 514/51 (später in F1L 514/1 "umbenannt")
- F1L 514/2-N
Diese 3 Modelle unterscheiden sich z.B. im Getriebe und den Blechteilen erheblich.

Ist es richtig, daß der F1L514/2-N gegen Ende 1956 die Nachfolge des F1L514/1 antrat und den "Hinterwagen" vom F2L612/6 übernahm, die Unterschiede also in den breiteren Kotflügeln (zumindest bei Bereifung 10-28 ), dem geänderten Beifahrersitz und den drei Bremspedalen (oder gab es die schon vorher?) lagen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Hallo Klaus,

es gab den F1L 514/50, der ein F1M 414 mit Luftkühlung war. 1951 erschien dann eine Neukonstruktion mit dem Namen F1L 514/51, die mit dem Vorgänger nur den Motor gemein hatte. Dessen letztes Aufgebot hieß F1L 514/2-N und hatte in der Tat die Hinterachse samt der drumherum gruppierten Blechteile vom F2L 612/6. Die Dreipedallenkbremse wurde bereits 1953 eingeführt, hat also nichts mit dem F1L 514/2-N zu tun. Die Bezeichnung F1L 514/1 habe ich außer bei Christian überhaupt noch nirgendwo gesehen.

Gruß
Michael
 
Uranus

Uranus

Beiträge
178
Likes
2
Lasca34 schrieb:
Dessen letztes Aufgebot hieß F1L 514/2-N und hatte in der Tat die Hinterachse samt der drumherum gruppierten Blechteile vom F2L 612/6.

Moin Michael,

besten Dank für die Antwort. Meine Frage dazu folgt postwendend ... :D :

Worin bestand eigentlich der Unterschied zwischen der Hinterachse des F1L514/51 und derjenigen des F2L612/6? Im Gehäuse, in den Innereien oder gar in beiden Bereichen?
 
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Die Bezeichnung F1L 514/1 habe ich außer bei Christian überhaupt noch nirgendwo gesehen.

Hallo Michael,

auf www.deutz-oldtimer.de gibt es eine BA für den "15 PS Deutz-Schlepper Bauart F 1 L 514/1":

BA für F1L 514/1


:edit:

Geschrieben von Lasca34 am 14.05.2008 um 09:47:



Zitat:
Original von Christian...
......Es gibt streng genommen ..... "F1L 514/1" .......


Es tut mit leid Christian,

aber einen F1L 514/1 gibt es außer in Deinen Postings, dafür dort aber hartnäckig, überhaupt nicht. Es kann äußerstenfalls sein, daß in einem jüngeren Druckwerk, d.h. jünger als ca. 1958, mal irgendwo von einem F1L 514/1 etwas geschrieben steht, damit ist dann aber ein F1L 514/51 gemeint. Das beruht auf einem etwas nachlässigen Umgang mit Typenbezeichnungen. Aber gebaut wurde ein F1L 514/1 nie.

Gruß
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
deutz fanatiker

deutz fanatiker

Beiträge
193
Likes
1
Lasca34 schrieb:
Die Dreipedallenkbremse wurde bereits 1953 eingeführt, hat also nichts mit dem F1L 514/2-N zu tun.

Hallo
die war doch dann aber nur auf Kundenwunsch oder? weil unser F1l514/51 von 1945 hat nur die beiden Pedale.

mfg. Timo
 
gausis deutz

gausis deutz

Beiträge
166
Likes
0
HALLO!
1945 gab es noch keinen f1l514/51! schönen abend noch!
gruß thorsten
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Hallo Klaus,

die Hinterachse unterschied sich zwischen F2L 612/6 und F1L 514/51 natürlich schon wegen der Übersetzung - das brauche ich Dir nicht zu erklären. Wichtiger ist, daß beim F2L 612/6 der Gußstutzen, an den der Achstrichter angeschraubt ist, massiver ausgeführt wurde.

Gruß
Michael
 
Thema: F1L514/51

Ähnliche Themen

F1L 514/51 Bordwerkzeug F1L514/51

Hobbyaufgabe F1L514/ 51

F1L 514/51 Bedienungsanleitung und ET Liste

unbek. (514) Deutz f1l514 Kaufberatung/Fragen

Ersatzteile A8L614.

Oben