Erfahrungen "Blindkauf"

Diskutiere Erfahrungen "Blindkauf" im Forum Fremdfabrikate & Landmaschinen im Bereich Sonstiges - Habe gerade im Forum die Leidensgeschichte von "Schpunk" verfolgt, der seinen 4006 bei EBAY "blind" (also ohne vorher anzusehen) gekauft hat. Da...
F123L514

F123L514

Beiträge
442
Likes
29
Habe gerade im Forum die Leidensgeschichte von "Schpunk" verfolgt, der seinen 4006 bei EBAY "blind" (also ohne vorher anzusehen) gekauft hat.

Da man seinen Wunschschlepper ja nicht unbedingt in Nachbars Scheune findet, würde mich interessieren, was ihr für Erfahrungen i.S. "Blindkäufe" gemacht habt und wie ihr euch abgesichert habt um einen Reinfall zu vermeiden.

Ich selbst habe meinen F3L514 im hohen Norden blind gekauft. Vorher habe ich mir Papierbilder schicken lassen und mindestens 10 Telefonate geführt. Danach habe ich den Entschluß gefaßt und mich 400 km hinter das Lkw-Lenkrad geklemmt (einfach). Habe aber die Fahrt und den Kauf nicht bereut.

Grüße aus Nordbaden
 
schpunk

schpunk

Beiträge
401
Likes
0
Oh, das ist aber lieb von Dir, mich ggf. nicht alleine dastehen zu lassen :) .
Ich denke aber, dass bei mir dieses blinde Vertrauen schon im Bereich von Blödheit anzusiedeln ist.
Dennoch ist es mir einfach unverständlich, warum man nicht einfach Vertrauen haben kann. Mit Vorsatz einen anderen um sein saures Geld zu prellen (für nichts tun!!!), ist doch einfach nicht richtig. Moral liegt im A..., es wird nur noch daran gedacht, wie man ohne grossen Aufwand Kohle ins Säckel bekommt.
Wenn ich geschrieben habe, nicht unbedingt ein Schnäppchen machen zu wollen, sondern einfach nur Glück zu haben, ist das ja eigentlich schon falsch. Diese "Glück haben" müßte doch der Normalzustand sein.
Ich könnte nicht ruhig damit umgehen, genau zu wissen, dass ich jemand betrüge (und zudem seine Situation kenne!).
Morgen werd ich dem mal 'ne Mail schicken. Mal sehn, was er dazu sagt.

Viele Grüße aus Berlin

Stefan

Ich bin aber trotzdem guter Dinge, dass ich das mit Forum Hilfe irgendwann im Griff hab. :]
 
Pille06

Pille06

Beiträge
2.052
Likes
15
Hallo,

ich selber hab da auch so meine Erfahrungen machen müssen / dürfen.
Ich habe bisher 2 Schlepper bei ebay gekauft und unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

Der erste war ein McCormick D440, „sehr selten“ weil der D440 eigentlich ein D430 (30PS) ist der mit einem Roots-Gebläse auf 40 PS „aufgeblasen“ worden ist, lediglich wurden von D440 nur 1787 Stück gebaut.
Also ich hatte telefonisch schon mit dem VK gesprochen und er machte mir am Telefon einen netten Eindruck, wir besprachen einige Details und natürlich den zustand vom Motor und Getriebe sowie den allgemeinen.
Laut aussage des VK und auch auf dem Bild zu erkennen war er vom Blech nicht mehr der schönste aber Getriebe, Hydraulik und Motor seinen in Ordnung und qualmen sollte er auch nicht.
Also ich an dem PC zum Auktions-Ende und siehe da vergleichsweise für wenig Geld ca. 870,- Euro den Zuschlag bekommen. Ich war sehr euphorisch den mit diesem Schleppertyp hatte ich meine ersten Meter als kleine Steppke zurückgelegt.
Also Termin mit dem VK abgemacht Trailer besorgt und mit Geländewagen Sonntags morgen um 6 Uhr auf die Strecke von ca. 200 KM gemacht.

Mein Vater der schon einige Schlepper Restauriert hat (unter anderem einen 50er Wasserdeutz F3M417 und einen Fordson Doe sind 2 Fordsons gekoppelt, Deutz hat da auch mal mit experimentiert einfach mal Fordson Doe bei Googel eingeben)

aber zurück zum Thema also wir gut angekommen und ab da ging die Sache los.
Der Zustand von außen war wie angegeben, das war aber auch schon das einigste,
wir wollten Schlepper testfahren, darauf der Verkäufer: also der Kauf ist bindend abgeschlossen was das jetzt noch soll, fragte er?
Darauf wir, wir möchten überprüfen ob die Angaben die zum Motor usw. gemacht worden sind stimmen, Widerwillen holte er ein Überbrückungskabel. Als er lief, mehr schlecht als recht kam das ganz ausmaß ans Tageslicht, folgende Mängel die wir in ca. 15 min. festgestellt haben:
Schaltklaue vom Schalthebel gebrochen, Vorderachse ausgeschlagen, Mittelachs Bolzen ausgeschlagen, nach ca. 10 min. Warmlaufen bei Gasgeben flog der Ölkontrolstab von allein aus dem Motorblock, Kühlwasser vermischte sich mit dem Motoröl usw.
Der Verkäufer wurde mit der Zeit immer nervöser und meinte zum Schluss noch. Wenn wir eine Hauptuntersuchung machen wollten sollten wir doch vorher kommen und nicht nach dem Kauf.
Ich muss sagen eigentlich hat er recht aber ich bin mir sicher er hat von den Mängeln gewusst und sie bewusst verschwiegen den er hat noch neues Kühlwasser aufgegossen frisch mir Frostschutz, hat schon mehrere Schlepper verkauf und eine Werkstatt war auch vorhanden.
Lange Rede kurzer Sinn wir haben den Schlepper nicht mitgenommen die fahrt war zwar umsonst aber man muss solchen Leuten auch mal Einhalt gewähren und Ihnen zeigen das Sie bei ebay nicht ihren Schrott als Schlepper verkaufen können, nicht alle haben so ein Fachwissen wie wir.

Den 2ten Schlepper ein D50 mit Motorschaden hab ich mir vorher angesehen (war auch nur 20 KM weit weg) und alles ging glatt, Sonntags ersteigert und Montags abgeholt der VK super freundlich und hilfsbereit so wie es sein soll.

So das meine Erfahrung zum blind. Bzw. ebay-Kauf



Mit freundlichen Grüßen

Pille
 
D

D1958

Beiträge
39
Likes
0
Auch habe meinen ersten Deutz von Ebay
und auch gleichzeitig meinen letzten.
VK war am Tel. sehr nett und die Mängelliste war nicht sehr
lang(Reifen müssen neu , schlechter Lack und er verliert ein bisschen Oel)

Tatsache war:Die Felgen waren auch hin und Beleuchtungstechnisch kann man soviel sagen-- eine Lampe ging Super.Mit schlechtem Lack meinte VK---Alles Demontieren ,Rost runter und neue Farbe drauf.
Der Oelverlust konnte nur gestopt werden durch eine
komplett zerlegung von Zylinder und Kopf und diversen
anderen Dichtungen.richtig sauer wurde ich dann nochmal
als wir einen riss auf beiden seiten im Stahlkleid der Motor
verschraubung vorfanden.(wurde aufwendig geschweißt)
Danach nur ein paar neuteile wie komplette Beleuchtung
Warnblinkanlage, Reifen,Glühkerzen.kolbenringe,dichtungssätze und einige liter farbe --- Kaufpreis und die instandsetzungs kohle sind nun gleich!!
Es mag ja leute geben die bei ebay glück haben--ich hatte es leider nicht.

Gruß D1958
Ps:Kaufpreis möchte ich nicht verraten(heul)
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.201
Ich halte es für völlig sinnlos , sich am Telefon die Beschreibungen des Verkäufers anzuhören. Wie Schpunk schon sagt: Die Zahl der A*****löcher wird immer größer. Und da man nicht weiß, mit wem man gerade spricht, braucht man auch seine Zeit damit nicht zu verschwenden.

Meine Methode: Am Telefon (das ist ziemlich dasselbe wie ebay ohne Besichtigung ) kann man einen Schlepper kaufen, wenn er ein derartiges Schnäppchen ist, daß man auf jeden Fall damit gut fährt - und sei es, weil man ein paar Teile davon gebrauchen kann. Bei allem, was in der Nähe üblicher Preise liegt, kann man sowas nicht machen. Da muß eine Probefahrt her .

Gruß
Michael
 
nobi

nobi

Beiträge
1.686
Likes
5
Ich muss sagen den Schlepper blind zu kaufen war nicht
das Problem , denn ich wußte ja D501s , Getriebeschaden , Spottbillig und muss restauriert werden . Viel schlimmer war die idee ein passendes Getriebe zu kaufen , ohne den deutz selbst gesehen zu haben . Ich hatte eins bei ebay ersteigert und war dann
nach Hessen aufgebrochen um es zu holen , es war aber das falsche . Muss mich noch mal bei ebaymitglied
" Nachtbauer " bedanken , als er unsere enttäuschten Augen sah , mussten wir es nicht nehmen ( gab auch keine schlechte Bewertung )

Zu hause niedergeschlagen angekommen stellte sich dann raus , dass ich einen D50 mit Deutzgetriebe gekauft hatte und keinen D501s mit ZF-Getriebe

dumm gelaufen - oder wies heute heißt TOMTOMgo !
 
A

AlexD4005

Beiträge
15
Likes
0
Also ich habe meinen Schlepper auch über e-bay bekommen...Habe mehrmals mit dem Verkäufer telefoniert und er hat mir alles beschrieben. SInd dann zwar nochmal hingefahren zum angucken, aber er war genau wie beschriben einwandfrei! Wir wurden zu einer Probefahrt regelrecht aufgefordert... also ich kann nur sagen ein supe rehrlicher Verkäufe rund top beschrieben..
 
Thema: Erfahrungen "Blindkauf"
Oben