Einspritzpumpenspezialisten gefragt - Bosch

Diskutiere Einspritzpumpenspezialisten gefragt - Bosch im Forum Treibstoff im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo Leute, bei meinem Problem geht es nicht um einen Deutz oder sonst einen Schlepper. Ich bin im Sondermaschinenbau tätig und muss bei einer...
A

AZj

Beiträge
3
Likes
0
Hallo Leute,

bei meinem Problem geht es nicht um einen Deutz oder sonst einen Schlepper. Ich bin im Sondermaschinenbau tätig und muss bei einer Maschine einen MWM Motor stationär betreiben.

Ich habe auf dieser Maschine ein SPS System laufen - der Motor ist hier miteingebunden - und habe jetzt ein Problem bei der MotorStopp Funktion.

Beim MWM Motor ist eine Bosch Einspritzpumpe verbaut: 072 02266 338 Regler: RSV325 1250 AOC 2182-7R
Die Einspritzpumpe hat original ein elektrisches Abstellmagnet verbaut. 0330 001003. Zusätzlich hat die Einspritzpumpe noch den Mechanischen Absteller. Gegenüber von der Drehzahlverstellung.

Der Plan wäre gewesen, den Motor über das ELAB abzustellen - da es von der SPS einfacher und sicherer ist. Aber leider macht mir das die Einspritzpumpe nicht. Abstellen funktioniert nur über den Mechanischen Hebel. Einen "originalen Abstellmagent - Woodward" der normalerweise auf das Reglergehäuse montiert wird kann ich nicht verwenden - da der Turbolader soweit zur Einspritzpumpe verbaut wurde, dass hier kein Platz ist - und die Ansteuerung gefällt mir nicht wirklich. Da ich immer Spannung geben muss, damit er abstellt....

Jetzt an die Spezialisten, gibt es hier eine Möglichkeit oder einen Trick, dass ich das vorhandene ELAB verwenden kann?

Danke euch!

Schönen Tag.

AZj.
 
tante ute

tante ute

Beiträge
464
Likes
263
Hab jetzt kein Plan von deinem ELAB .
Könnte man den Absteller nicht Federbelastet Abstellen lassen und den Betriebszustand über einen Hubmagnet oder Belimoantrieb realisieren .
Nach dem Motto " Kein Strom Kein Motor"
gruss nobi
 
A

AZj

Threadstarter
Beiträge
3
Likes
0
Hallo,

ja - das ist mein Notfallplan - Momentan ist der Absteller (mechanisch) bereits Federbelastet - ich muss die Federkraft überwinden damit ich abstellen kann. Diese müsste ich entfernen und in die entgegen gesetzte Drehrichtung einbauen - aber Platztechnisch macht das alles kein Spaß.

Bzgl meinem "ELAB": ich bin mir diezbezüglich nicht zu 100% Sicher ob es ein Abstellventil ist.
Es könnte auch eine Art Spritzversteller sein - für Kaltstart. Sowas kenn ich aber nur von den Reiheneinspritzpumpen - die den Ring verdrehen...
 
W

Werder014

Beiträge
618
Likes
307
Moin, mit "ELAB" ist wahrscheinlich ein elektrisches Abstellventil gemeint.

Grüße
Henrik
 
A

AZj

Threadstarter
Beiträge
3
Likes
0
Guten Morgen,

ja, in der Ausbildung damals haben sie alle ELAB-Ventil dazu gesagt. Elektrisches Abstell - Ventil.

Bei der Verteilereinspritzpumpe zumindest. Dieses Ventil muss immer geschlossen sein (bestromt) damit der Innenrumdruck von der Pumpe aufgebaut werden kann.

Bei der Reiheneinspritzpumpe bin ich mir da aber nicht so sicher - da ja die Nullförderung von der Regelstange ausgeht - sozusagen die Steuerkannte gedreht wird...? Also mechanisch?! Bin da absolut nicht Sattelfest - da ich eben nicht soviel mit der "alten" Einspritztechnik zu tun habe - eher Common Rail usw.

Vielleicht weiß jemand für was dieses Ventil an der Einspritzpumpe ist - würde mich sehr interessieren!
Nummer von dem Ventil: Bosch 0330001003

Grüße,
AZj
 
schluetel

schluetel

Beiträge
3.633
Likes
1.072
Bosch 0330001003 ist ein Elektromagnet. Was dieser Magnet bewegt könnte man nur vor Ort klären, oder Du machst Dir die Arbeit hier mal ein paar aussagekräftige Fotos einzustellen. Evtl. schraubt man den Magnet auch noch ab, und erforscht was er bewegt.

Mark
 
Thema: Einspritzpumpenspezialisten gefragt - Bosch

Ähnliche Themen

Dodge Ram 5.9l Cummins (6BT) mit Bosch P7100 mech. ESP - Startprobleme, Leerlaufproblem nach Last

Probleme mit einer Bosch Reiheneinspritzpumpe

Oben