Einspritzpumpe vom F2L 712

Diskutiere Einspritzpumpe vom F2L 712 im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo an alle, ich will die Einspritzpumpe an meinem 712 er überholen. Kann mir jemand sagen, wenn ich den Pumpendeckel vom Motorgehäuse...
I

Ingo

Beiträge
126
Likes
0
Hallo an alle,

ich will die Einspritzpumpe an meinem 712 er überholen.
Kann mir jemand sagen, wenn ich den Pumpendeckel vom Motorgehäuse abschraube, ob mich irgend etwas anspringt, oder ob ich beim Ausbau der Pumpe den Motor auf eine bestimmte Stellung bringen muß ? oder auf sonst etwas achten muß , beim ausbau?(

Wäre gut, wenn mir jemand helfen könnte :)

Gruß Ingo
 
D

Da 514er

Beiträge
64
Likes
0
Wenn mich nicht alles teuscht musst du den ersten Zylinder auf Zünd-OT stellen besser gesagt du musst die Kurbelwellenmarkierung richtig stellen

Und beim Zusammenbau muss du die Makierung vom Antriebsrad und von dem Rad der Förderpumpe richtig stellen das du wider den Richtigen Förderbeginn hast
 
G

Gast300

Guest
Hallo,

du kannst den Pumpendeckel ohne weiteres abbauen, brauchst auch keine Stellung zu beachten. Aber wenn du nur die Steckpumpe ausbauen willst brauchst du den Deckel nicht abbauen einfach die Leitungen an der Pumpe abschrauben und dann die 2 Halteschrauben entfernen dann kannst du die Pumpe herausziehen (geht etwas schwerer da auf dem Gehäuse ein O-Ring zur Abdichtung sitzt). Achtung beim Abbau daß du die Einstellbleche die zwischen Pumpe und Deckel liegen nicht verlierst. Beim einbau daruf achten daß die Kolbenstange wieder richtig in die Reglstange einhängst.
Wenn du aber die Pumpe mit Neuteilen wie Plunger usw. überholen willst musst du sie nachher wieder richtig einstellen oder einstellen lassen (Einspritzzeitpunkt und Fördermenge). Ich slollte das bei meinem F2L712 auch noch machen habe aber niemand gefunden der dies machen kann. Der Boschdienst sagt er kann dies nicht machen da er den Gehäusedeckel nicht auf seinen Prüfstand bekommt.
Also wenn du jemand west der sowas machen kann sag mir bitte Bescheid.

Gruß
Jürgen
 
I

Ingo

Threadstarter
Beiträge
126
Likes
0
Hallo Jürgen,

erstmal Danke für die Anwort.

ich gehe davon aus, daß ich wenn ich die Steckpumpe ausbaue, wie du gesagt hast, das ich dann das Einspritzelement und das Druckventil austauschen kann.
Was meinst du mit dem richtigen einhängen der Kolbenstange in die Regelstange ?
Was für ein Zweck erfüllt eigentlich die Schraube die mittig auf der Steckpumpe sitzt? Ist das nur die Halteschraube für das Winkelstück zur Einspritzleitung?
Wie ist eigentlich die Welle auf dem der Abstellhebel sitzt abgedichtet ? auch mit einem O-Ring?

Ich frage auch nochmal beim Bosch-Dienst nach zwecks Einstellung der Fördermenge und Einspritzzeitpunkt. Wenn ich was neues weis gebe ich Bescheid.
 
G

Gast300

Guest
Hallo,

ja wenn du die Pumpe ausgebaut hast kannst du das Pumpenelement tuaschen mit der mittig angeordneten Schraube wird das Druckventil sowie das äussere Pumpenelement gehalten. Zum Abdichten des des Abstellhebels mus jedoch der Pumpendeckel abgebaut werden. Wie du schon richtig vermutet hast sitzt ein O-Ring im Deckel. Wenn du schon dabei bist würde ich gleich noch die beiden Vorpumpknöpfe (sitzen unter der Pumpe) auch noch gleich mit Abdichten Es sind auch normale O-Ringe. Beim einhängen must du darauf achten daß deas Pumpenelement richtig in die Aussparrung der Reglerstange eingehängt wird. Aber wenn der Deckel eh schon unten ist geht das eigentlich ziemlich gut. Habe schon mal von jemand eine Adresse bekommen der die Pumpen einstellen kann der verlangt nur fürs einstellen min. 200 Euro und das ist mir eigentlich zu viel. Ich hab Sie nun mit nem Bekannten nach Gehör eingestellt und wenn ich mal ne billigere Adresse ausfindig mache lass ich dann die Pumpen nochmals richtig einstellen.

Gruß
Jürgen
 
I

Ingo

Threadstarter
Beiträge
126
Likes
0
Hallo,

danke für den Tipp mit den Vorpumphebeln, die hätte ich mir auch mal unter die Lupe genommen weils hier auch ein bischen sifft.
Kannst du mir sagen wie man die Pumpe und Leitungen richtig entlüftet bzw. wieder richtig mit Diesel füllt? Ich denke mal mit diesen Vorpumpknöpfen irgendwie?
Vor der Restauration hat es an dieser mittigen Halteschraube bzw. Winkelstück immer Diesel gesifft, die Einspritzleitungen hatte ich bereits nachgezogen ohne Erfolg, liegen hier zwischendrinn auch noch Dichtungen? oder an was kann dies noch liegen? Ich hab mir 2 neue Einspritzleitungen besorgt und hoffe wenn ich alle O-Ringe und Dichtungen getauscht habe, das dann Ruhe ist.
Kannst du mir die Adresse von dem der die Pumpe einstellen kann zukommen lassen?

Gruß

Ingo
 
G

Gast300

Guest
Hallo Ingo,

das mit dem entlüften ist eigentlich ganz einfach.
Zuerst drehst du die Holschrauben (zuleitung zur Einspritzpumpe) auf bis dort blasenfrei der Diesel austritt dann Schrauben anziehen und die beiden Einspritzleitungen an den Düsen lösen dann mittels Vorpumphebel Kraftstoff vorpumpen bis der Sprit oben austritt dann eine Leitung anziehen (die andere aber noch gelöst lassen. Dann den Motor mittels Anlasser durchdrehen lassen bis der Zylinder zündet an dem die Einspritzleitung angezogen ist. Sobald dieser Zylinder läuft, die Einspritzleitung vom 2 Zylinder anziehen (während dem laufen) . Nun müsste eigentlich der 2. Zylinder dann auch zünden. Stell dabei den Handgashenel so auf halb bis 3/4.
Die Adresse von der Firma die die Einspritzpumpen einstellen kann habe ich leider nicht mehr. Ich hatte Sie von meinem Boschdienst bekommen. Sie ist irgendwo im Raum Esslingen bei Stuttgart-

Gruß
Jürgen
 
I

Ingo

Threadstarter
Beiträge
126
Likes
0
Hallo Jürgen,

ich habe eine Firma ausfindig gemacht die die Deckelpumpen einstellen und überholen kann.

Es ist die Firma Deutz Power Systems in Mannheim.

Ich habe meine Pumpe dort überholen lassen, es war überraschend günstig. Die machen das auch nicht selbst sondern schicken die ins Deutz-Werk nach Köln.
Bei meiner Pumpe wurden die Pumpenelemente getauscht sowie der Regler überholt. Die ganze Sache hat gerade mal 250€ gekostet.
 
G

Gast300

Guest
Hallo Ingo,

danke für den Tip. Bei der Firma dort woich angefragt habe , hätte das Einstellen alleine schon 200Euro gekostet, ohne Überholung und Teile.
Werde mich dann auch mal an die Firma in Mannheim wenden.
Nochmals Danke für den Tip

Gruß
Jürgen
 
schleppergott

schleppergott

Beiträge
624
Likes
1
fragt doch einfach mal bei deutz selber anch
 
H

HOPSA2007

Beiträge
72
Likes
0
Hat einer noch einen Tip wie man die Undichtigkeit am Winkelstück beseitigt? Eine Dichtung ist dort glaube ich nicht eingebaut.
 
D

D-15-Freak

Beiträge
994
Likes
4
Was ist denn der Pumpendeckel, ist das die ganze seitenplatte vom motor?
 
G

Gast300

Guest
Hallo,

ja der Pumpendeckel ist der ganze seitendeckel des Motors

Gruß
Jürgen
 
Thema: Einspritzpumpe vom F2L 712

Ähnliche Themen

D40.1S Einspritzpumpe ausbauen

D 25 Keilriemen S&S Mähbalken TM7460

Deutz Dx 4.70 Einspritzpumpe undicht

Startfeder Bosch Regler-Einspritzpumpe EP/RSV325

Verwirrung bei Ausbau der Einspritzpumpe am Deutz 4006

Oben