Deutz MAH 914 ölt

Diskutiere Deutz MAH 914 ölt im Forum Deutz Standmotoren im Bereich sonstige Deutz - Moin! Da ich neu bin in diesem Forum, möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Lars Gliemer und bin in Schladen, nördlicher Harzrand, zu Hause...
L

Leinegans

Beiträge
10
Likes
1
Moin!

Da ich neu bin in diesem Forum, möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Lars Gliemer und bin in Schladen, nördlicher Harzrand, zu Hause. Meine Hobby sind Hühner- und Gänsezucht. Ich besitze einen Unisuper G4001. Ich bin mit Schleppertechnik nicht sehr bewandert, habe aber gute Menschen, die ich um Hilfe bitten kann. 😳

Da ich in Kürze Ruheständler bin, möchte ich mir einen weiteren Schlepper anschaffen, einen Kramer K12V, der mit benanntem Motor ausgestattet ist. Der Schlepper ist incl. Motor saniert.

Nun berichtet der Verkäufer, den ich als sehr vertrauenswürdig einschätze, dass an der Achse der Schwungräder beidseitig Öl austritt, bei warmem Wetter auch etwas mehr. Die Achse ist wohl nicht mit Dichtungen versehen. Ist das bei all diesen Motoren der Fall und kann man etwas gegen den Ölverlust tun?

Danke für eure Antworten, ich bin auf eure Erfahrungen gespannt!

Beste Grüße
Lars
 
Deutz45nullfuenf

Deutz45nullfuenf

Beiträge
3.920
Likes
1.860
Moin. Ist es ein 912 oder wie Wiki sagt 914?
User @MAHans914
weiß das mit Sicherheit.
Zu der Zeit würden ja noch keine Wellendichtringe verwendet aber zumindest eine Rundschnur oder Filzdichtung wird da doch drin
sein...?
 
L

Leinegans

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
1
Moin!

Ich habe das Gerät noch nicht selber gesehen, könnte allerdings in Folge von Unkenntnis keinen sinnvollen Kommentar abgeben.

Allerdings hast du recht, es handelt sich um den 914er Motor laut

fahrzeugseiten.de
 
QuieseL

QuieseL

Moderator
Beiträge
1.282
Likes
794
Hallo,
Man kann die Lagerschilde beim MAH 914 ganz einfach entfernen nachdem die Schwungscheiben und sind. Sind jeweils (1mutter, die schwungscheibe und ich glaube 6 Schrauben je Seite zu entfernen).
Das Schwungrad abziehen ist dabei die größte Herausforderung.
Danach kann ein WeDi eingesetzt werden ;)

Gruß
Matze
 
L

Leinegans

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
1
Das klingt nach nem Plan!

Danke!

Beste Grüße
Lars
 
QuieseL

QuieseL

Moderator
Beiträge
1.282
Likes
794
Die Achse der Schwungräder ist übrigens die Kurbelwelle :)
 
L

Leinegans

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
1
Das nehme ich jetzt mal so hin!!
☺️☺️😉
 
L

Leinegans

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
1
Kennt jemand die Bezeichnung der Dichtung? Und muss der Kettenkasten ebenfalls angenommen werden?
 
B

BUMI

Beiträge
115
Likes
24
Moin, bevor Du anfängst zu schrauben, kontrolliere erst mal die Kurbelraumentlüftung - das ist das Schnüffelventil auf der Klappe zum Kurbelraum. Das sorgt dafür, dass im Kurbelraum ein Unterdruck entsteht.
Gruß, Burgfried
 
L

Leinegans

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
1
Vielen Dank! Was darf denn solch ein Ventil kosten?

Beste Grüße
Lars
 
Lausbua

Lausbua

Beiträge
1.857
Likes
1.694
Servus Lars,

ich bin kein Standmotorkenner, kann aber google bedienen: Ich denke wenn dann bräuchtest du so ein Ding. Bei Segger kostet es 50 Euro.

Der Verkäufer in dem E-Bay-Link will sicher Gewicht mal aktuellen Goldpreis haben...

Hoffe geholfen zu haben.

LG Emanuel
 
L

Leinegans

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
1
Merci vielmals! Ich habe den Verkäufer nach seinen Vorstellungen gefragt und werde das Ergebnis Zeitnah nachliefern... ;o)
 
L

Leinegans

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
1
Moin allerseits!
Der Verkäufer ruft 90€ incl. Versand auf.

Grüße
Lars
 
Magirus Baubulle

Magirus Baubulle

Beiträge
3
Likes
0
Moin Lars,

bevor du ein neues kaufst, solltest du vielleicht erst mal schauen ob das vorhandene denn überhaupt defekt ist. Ich habe einen MA 808 Motor, und habe meins mal zerlegt. Da ist eigentlich nix dran was groß kaputt gehen kann. Habe meins einfach nur gereinigt.

Gruß von quasi nebenan (Hornburg)

Lutz
 
L

Leinegans

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
1
Danke für den nachbarlichen Tipp! 😉

Wir waren am WE nach Auggen gefahren, mit Anhänger, um das Objekt der Begierde abzuholen. Einen Kramer K12V. Die Jungs haben ihn super saniert, der aufgerufene Preis passt.
Ich bin allerdings technisch wenig versiert und die Technik des Schleppers war mir dann doch zu speziell.

Das Öl läuft auf der linken Seite vermutlich am Schwungrad herunter. Das hätte ich grundsätzlich in Kauf genommen und mich des Ventils nochmal angenommen. Ich bezweifle allerdings, dass die Jungs irgendwo "gepfuscht" haben. Es sind keine Liter, es tröpfelt halt.

Für mich ist die Angelegenheit damit erledigt 😢 . Falls jedoch jemand im Forum an einen solchem Schlepper Interesse hat, kann ich diesen sehr empfehlen!

Beste Grüße
Lars
 
Thema: Deutz MAH 914 ölt
Oben