Deutz D4006

Diskutiere Deutz D4006 im Forum D06-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Tach an alle aus Berlin! :) Seit ziemlich "eben" hab ich auch einen und werde Euch sicher vieles fragen müssen in der Zukunft! Hab keine Ahnung...
schpunk

schpunk

Threadstarter
Beiträge
401
Likes
0
:] Hey, danke - das ist doch ein Anfang. :]
Habt vielen vielen Dank für diese Tips. Ich habe mich mit dem Gedanken vertraut gemacht, alles doch nach und nach selbst zu versuchen zu repieren. Dringend werden im nächsten Jahr die Reifen und die Elektrik werden, da ich das garantiert für den TüV brauche. Heut/morgen kommt die Ölkontrolle dran (das was rausläuft sieht sehr schwarz aus - sollte ich mal wechseln oder?).
?( Doch aber dennoch eine kleine Frage: es ist ja nun ein (guter alter) D4006. Mit welchen Typen ist er denn ähnlich? Das würd ich gern wissen, weil ich mir das Reparaturbuch besorgen will.

Viele Grüße

Stefan, der langsam glücklicher wird :)
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
2
Hi Schpunki,

schau auf meiner HP nach, da wird Dir geholfen.
Ersatzteilkatalog, Bedienungsanleitung, Werkstatthandbuch, alles da.

Wie schon geschrieben, bis auf Getriebeeinnereien alles baugleich mit D 40 L.

Gruß
Lars
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.760
Likes
1.206
Öha, Lars, happich das jetzt richtig verstanden: Bis auf die Getriebinnereien ist beim D 40 L alles so wie beim D 4006? Dann müßte ich doch dezenten Widerspruch anmelden! Es wird schwerfallen, überhaupt irgendwelche Teile zu finden, die vom D 40 L auf den D 4006 getauscht werden können. Das geht bei Reifen :D und Felgen, aber dann sehe ich auch schon das Ende kommen. Nichtmal D 4005 und D 40 L passen als ET-Träger so richtig gut zusammen, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht. Natürlich ist bei diesen beiden die Ähnlichkeit und also Austauschbarkeit größer (zumindest, wenn der D 40.2 einer von 1964 mit F3L 812 ist), aber man staunt doch immer wieder, was alles nicht getauscht werden kann.

Oder happich da was mißverstanden?

Gruß
Michael
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.588
Likes
258
Ich dachte bisher auch immer die 06er Serie wäre eine völlig neu entwickelte Baureihe und schon nicht mehr mit der 05er Serie kompatibel(schon allein rein optisch) ?( Und jetzt passt sogar die Baureihe davor?Michael sagt es gibt fast nichts was nicht getauscht wird,versuchen wir es mal.
Sieht bestimmt ulkig aus,so ein D40L6
Getriebe 4006 mit Vorderteil vom D40L,rundem Vorderachsbock und eckiger Haube.
Oder
Getriebe D40L mit Eckigem Vorderteil vom D4006 und 912er Motor und runder Haube.
Nicht bös sein,Lars,bißchen Spaß muß sein :D

Gruß Ralf
 
schpunk

schpunk

Threadstarter
Beiträge
401
Likes
0
:)) Is nich weiter schlimm, dass zumindest ich jetzt gar nicht mehr durchsehe.

Hab aber gestern mal alle Gänge ausprobiert (obwohl ich immer noch nicht genau weiß, wo sie liegen. Gesagt hat mir der Verkäufer-Onkel: rechts oben 1; mitte oben 2; mitte unten 3; rechts unten 4; links unten rück + L&S) und sie gingen alle rein :]
Ach so, noch was positives: die Motorhaube ist nicht sehr zerbeult, die Schutzbleche auch nicht. Muß erstmal 'nen Babysitz draufbauen, weil unsere Anna jeden Tag Trekker fahren will (takdor fahn).
Und Öl konnte ich gestern nicht kontrollieren, da ich die Kohlemannsche Checkliste uff Maloche vergessen hatte. :O
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
2
Oh sorry,
da habe ich wohl geschlafen und 4005 gelesen, obwohl da 4006 stand.
Klar ist der 4006 ganz anders (und auch noch so eckig).

Gruß
Lars
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.760
Likes
1.206
@kohlemann:

Ralf, hoffentlich hast Du vor Freude auch meine Ausführungen richtig aufgenommen. Vorsichtshalber hier noch mal der zentrale Satz:

Es wird schwerfallen, überhaupt irgendwelche Teile zu finden, die vom D 40 L auf den D 4006 getauscht werden können.

oder andersherum: Der D 4006 ist ein ganz anderer Schlepper als der D 40 L, auch wenn es zunächst nicht so aussieht ( nach dem Entblättern, natürlich. Solange das Blechkleid montiert ist, sind die beiden ohnehin nicht zu verwechseln ).

@schpunk:

Das midde Gänge is schnell erklärt: Es gibt zwei unterschiedliche Hebel. Links der kleine Hebel ist für die Gruppen. Senkrecht ist die schnelle Gruppe, nach hinten ( oder nach vorn? Egal, das merkt man beim Probieren) ist die langsame. In der Mitte steht der Hauptschalthebel. Gerade nach vorn ist 1, nach hinten ist 2. In der rechten Schaltgasse ist vorne 3, hinten ist 4. Und wenn man den Hebel über die Ruhestellung ganz nach links schiebt, dann ist hinten der Rückwärtsgang.

Oder hast Du das Synchrongetriebe? Dann gibt es zwei gleichwertige Schalthebel. Links ist der Gruppenhebel, rechts der Ganghebel. Am Gruppenhebel ist links vorne die schnelle und links hinten die langsame Gruppe. Rückwärts ist rechts hinten. Wegen der Verteilung der Gänge am anderen Schalthebel muß jetzt mal jemand anderes einspringen, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich die richtig im Kopf habe. ( ich weiß eben nicht, ob ich richtig im Kopf bin :D )

Da sehe ich gerade, daß diese ganze Diskussion unter der Rubrik "D-Serie" läuft. Da muß Lars ja durch den Tüddel kommen. Ob man das mal zu "Serie 06" verschieben könnte?

Gruß
Michael Bruse
 
Gernot Schnell

Gernot Schnell

Beiträge
289
Likes
0
Moin,

wusste gar nicht das es ein solches Getriebe (Synchrongetriebe, zwei gleichwertige Schalthebel) beim 4006 gab, kenne nur die erste beschriebene Variante...

Die zweite Variante kenne ich aus dem 5006, wobei die Verteilung der Gruppen am linken Hebel so ist wie von Michael beschrieben und die Verteilung der Gänge am rechten Hebel is Folgendermaßen:

hinten links 1
vorne links 2
hinten rechts 3
vorne rechts 4


Gruß Gernot
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.588
Likes
258
Keine Sorge Michael,happisch schon rischtisch aufgefasst.(Wieder der Rheinländer mit mir durchgegangen). :D
Ich wollte nur mal so darüber frotzeln,was bei der Kreuzung dieser Schlepper schlüpfen könnte.Gibt bestimmt Leute,die auch sowas hinkriegen,siehe Deutz-Treffen Nordhorn(F2L514 mit,wars ein Deutz V8?).Für uns natürlich kein Thema.
Nun nochmal zum Thema,also dieser D4006 hat das "normale" Getriebe wie ich dem Beitrag von schpunk entnehme,da der Rückwärtsgang bei ihm mit auf dem mittleren Schalthebel liegt und dann noch L+S extra.
Meine Gangbelegung(synchron) ist folgendermaßen,linker Schalthebel Gruppen,oben L,unten S,rechts unten R
rechter Schalthebel Gänge,unten 1,oben 2,rechts unten 3,rechts oben 4.

Gruß Ralf
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.760
Likes
1.206
Hallo Ralf,

da happich die Gruppen wohl vertauscht. Gut wenn einer berichtet, der selber sowas im Einsatz hat. Das ist immer am besten.

@Gernot Schnell:
Beim D 4006 ist das ebenso aufgebaut wie beim D 50056 /D 5506 usw. Das teure Getriebe hat es aber nicht die ganze Zeit gegeben. Später (irgendwann in den 70ern, spätestens 1978) galt der D 4006 als Einstiegsmodell und das Synchrongetribe blieb dem D 4506 vorbehalten.

Gruß
Michael Bruse
 
schpunk

schpunk

Threadstarter
Beiträge
401
Likes
0
Michael Bruse schrieb:
Das midde Gänge is schnell erklärt: Es gibt zwei unterschiedliche Hebel. Links ... dann ist hinten der Rückwärtsgang.
Das ist meine Variante. Danke, da hat mir der Verkäufer-Onkel was falsches erklärt. X(


Michael Bruse schrieb:
Da sehe ich gerade, daß diese ganze Diskussion unter der Rubrik "D-Serie" läuft. Da muß Lars ja durch den Tüddel kommen. Ob man das mal zu "Serie 06" verschieben könnte?
Das ist natürlich meine Schuld, da war ich ja noch ganz DEUTZ-UNSCHULDIG. Kann ich das verschieben in die richtige Rubrik, oder muß das administrativ/moderativ veranlasst werden? ?(
Sorry jedenfalls.
 
schpunk

schpunk

Threadstarter
Beiträge
401
Likes
0
Jep, danke für's verschieben 8) .

By the way: schon einige Zeit ist mir beim Deutz-Bilder Gucken im Netz aufgefallen, dass meiner nicht steht! 8o ;( Also der Auspuff! Was hat denn das beim gleichen Trecker zu bedeuten? Gibt es da auch Unterschiede von Jahr zu Jahr? ?(
Und bringt das irgendwelche Vor- bzw. Nachteile?
 
C

Christian...

Beiträge
6.552
Likes
72
Im Netz gibt es viele Bilder von Treckern mit Auspuff nach oben. Original ist das meistens nicht. Versuch mal Bilder aus Prospekten etc. zu finden. Da sind die Trecker (meistens) im "Serienzustand" und garantiert unverbastelt abgebildet.
 
KurtD30S

KurtD30S

Beiträge
2.417
Likes
332
Hallo Schpunk,

als ich noch Pimpf war wurden ca. 1 ha Kartoffeln gelegt im Frühjahr mit einer zweireihigen Kartoffellegemaschine und damals hatte unser Nachbar einen D4005. Der 4005 hatte den Auspuff nach hinten bis unter die Hinterachse verlegt. Die auf der Kartoffellegemaschine in Fahrtrichtung links sitzende Person hatte das Vergnügen voll in den Auspuffgasen zu sitzen. Deshalb für mich nur noch Auspuff nach oben oder zumindest seitlich vor den Hinterrädern. Sch... auf die Originalität. Gesundheit ist wichtiger. Dank technischem Fortschritt ist diese Methode nicht mehr notwendig.

Viel Spaß mit Deinem 4006.

Kurt
 
T

Tiger

Guest
Hi,

um noch mal auf die Gänge zurück zu kommen, was Michael gesagt hat ist richtig, fast jedenfalls:beim Synchrongetriebe ist hinten links die Schnellgang- und vorne links die Langsame Gruppe.



Gruß
Tiger
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.588
Likes
258
Hallo zusammen,das mit der Originalität stimmt nicht ganz,bei dem Schleppern gab es wahlweise den Auspuff zur Seite oder nach oben,dann aber mit Loch durch die Motorhaube und nicht wie die meisten an der Haube vorbei,dies sind dann die Selbstgestrickten.Auch gab es Ihn mit Ölbadluftfilter oder Trockenluftfilter mit Filterpatrone.
Gruß Ralf
 
C

Christian...

Beiträge
6.552
Likes
72
Warum tut man das?
Wei es mal ne Zeit gab, in der ein Trecker einfach einen Auspuff nach oben auf der Haube haben musste. Alle neuen Trecker hatten das, und es war einfach "in Mode".
Warum gab es mal ne Zeit, in der Weißwandreifen an Autos verbaut wurden? Und wurden diese Reifen nicht auch bei vielen Autos, die sie nicht serienmäßig hatten, nachträglich verbaut? Ist genau das gleiche wie mit den Auspüffen ?( oder Auspuffs ?( - mit dem Auspuff :D
 
schpunk

schpunk

Threadstarter
Beiträge
401
Likes
0
Gut, dann lasse ich meinen Auspuff da wo er ist - um die Kartoffeln sollen sich dann Frau+Kinder kümmern! :D
Öl hab ich mir mal vorgenommen. Bei der Hydraulik kann man erkennen, dass da mal Öl drin war.
Das Motorenöl ist so schwarz wie ... hab ich noch nicht gesehen. "Typisches Dieselschwarz" sagte ein Bekannter? ?(
Und Getriebschraube hab ich wohl die falschen aufgedreht. Links finde ich keine, hab da irgendwelche Sechskant (innen)Rändelschrauben gelöst und es zog Luft "fffffffff"?! Wahrscheinlich war ich im Hydraulikblock!
Folgt Bild: roter Pfeil - isse dit die Schraube für Getriebeöl?
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
2
Ja, die zum einfüllen,
ablassen 2 x:
einmal hinten unter der Zapfwelle und einmal etwa unter dem Schalthebel.

Gruß
Lars
 
Thema: Deutz D4006
Oben