Deutz D 40 05 S

Diskutiere Deutz D 40 05 S im Forum D05-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo, vielleicht könnt ihr uns ja weiterhelfen :D : Am D 40 05 S meines Onkels soll ein Ölwechsel durchgeführt werden, doch wieviel von welchem...
Florian

Florian

Beiträge
250
Likes
1
Hallo,

vielleicht könnt ihr uns ja weiterhelfen :D :

Am D 40 05 S meines Onkels soll ein Ölwechsel durchgeführt werden, doch wieviel von welchem Öl soll wo eingefüllt werden.

Was haltet ihr von vollsynthetischem Öl für diesen teilweise noch (hart) arbeitenden, jedoch überwiegend stehenden Oldtimer? ?(

Vielen Dank für eure Hilfe! ;)


Gruß aus dem kalten und verschneiten Oberschwaben

Florian
 
C

Christian...

Beiträge
6.530
Likes
56
Nimm normales Motoröl - 15W40 - aus'M Baumarkt oder fahr zur nächsten Landmaschinenwerkstatt, die haben das lose (Kanister mitnehmen). Heute ist das billigste Öl garantiert besser als das, was die vor fast 40 Jahren draufgekippt haben.

Ablassen: warmfahren, dann die Ablassschraube (von unten am Motor) lösen/rausdrehen (einfach mal gucken und ausprobieren, wenn da mehrere Schrauben sein sollten). Filterwechsel wäre auch nicht verkehrt (gibbet für ein paar Euro inner nächsten Landmaschinenwerkstatt (die können den bestellen).

Neues Öl einfüllen: In der Nähe des Peilstabes müsste ein kleiner runder Schraubdeckel sein ... da kippst du das neue Öl rein. Mess am besten nach, wieviel Liter Altöl rausgekommen sind, und das plus ein oder zwei Liter holst du dann neu (wenn der vorher genug Öl hatte -> Peilstab).
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.956
Likes
7
Es kann auch nich schaden mal den Kupferring zu wechseln. Man spart sich dann ein erneutes ablassen, wenn man erst hinterher feststellt, dass er undicht geworden ist.
Gruß Berndt
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Ganz wichtig wenn Du den Filter wechselst:
lass Dir vom DEUTZ-Händler deines Vertrauens auch den großen Gummiring mitgeben, der den Ölfilterdeckel (die große Glocke) gegen den Motor hin abdichtet, der fehlt oft oder ist beschädigt, selbermachen ist extrem aufwendig (eigene leidvolle Erfahrung).

Gruß
Lars
 
Florian

Florian

Threadstarter
Beiträge
250
Likes
1
Hallo zusammen,


vielen Dank für eure Antworten.

@ Christian:

Meinst du den Luftfilter? ?(


@ Berndt:

Meinst du den Kupferring der Ölablassschraube? ?(


@ Lars:

Du meinst wahrscheinlich auch den Luftfilter? 8)



@ alle:
Ich muss euch sagen, dass ich an dem Deutz meines Onkels noch nie mit offener Haube gesehen habe und noch nie an einem Deutz einen Ölwechsel durchgeführt habe. 8o

Also ihr meint, dass vollsynthetisches Öl dem 35er nicht schadet? 8)


Vorab danke! 8)


Gruß aus dem verschneit-verwehten und eisig-kalten Oberschwaben 8o

Florian ;)
 
C

Christian...

Beiträge
6.530
Likes
56
Wi (oder zumindestens ich) meinen den Ölfilter ... schau mal auf www.deutz-oldtimer, ob du da eine Bedienungsanleitung für deinen Deutz oder die eines Deutz mit gleichem Motor findest ... in der BA(Bedienungsanleitung) steht der Ölwechsel beschrieben.

Und ich gehe mal ganz stark davon aus, daß Bernd den Kupferring der Ölablassschraube meint ;)
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
0
Hallo Florian,
bis jetzt habe ich mich hier noch nicht eingemischt.
Um von deinem Schlepper Schaden abzuwenden muß
ich das jetzt aber.
So altes Eisen was so lang mit Mineraloelen geschmiert
worden ist und die entsprechenden Ablagerungen gebildet hat verträgt kein vollsynthetisches Oel. Da sind Aditive drin die den Motor vor Ablagerungen schützen und bestehende auflösen. Für einen alten Motor ist das der Tod.

Gruß
friedel
 
H

Heidjer

Beiträge
199
Likes
0
WAS genau ist eigentlich ein D40 05 S ? ?(
 
C

Christian...

Beiträge
6.530
Likes
56
Das "S" steht normalerweise für Doppelkupplung. Ist zumindestens beim D30 / D40 / D25 so.
 
H

Heidjer

Beiträge
199
Likes
0
schon....
aber meines wissen gibts nen D40S und nen D4005...
aber keinen D40 05 S...
ich weiss ja nicht, obs da unterschiede zwischen den modellen gibt oder ob ich da was in der deutz-modellpolitik übersehen habe ....
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.956
Likes
7
Christian... schrieb:
Und ich gehe mal ganz stark davon aus, daß Berndt den Kupferring der Ölablassschraube meint ;)
ja, natürlich mein ich den, war halt nur ein Tip, hab schonmal dargestanden und das Mistding war undicht, dass is dann ärgerlich.
Gruß Berndt
 
Florian

Florian

Threadstarter
Beiträge
250
Likes
1
Hallo zusammen,

danke für die Antworten! :D


@Friedel:
Das Forum ist ja dazu da, um "sich einzumischen" 8) .

Also du meinst, der Deutz soll weder voll- noch teilsynthetisches Öl bekommen, sondern ganz normales HD-(Mineral-)Öl?

Mein Onkel spielte nämlich schon mit dem Gedanken, ihm vollsynthetisches ÖL zu gönnen. 8o



@Heidjer & Christian:
Das S steht bei den 06ern für den Schnellgang, was m. E. bei den 05ern gleich sein müsste (Gerne berichtigen, wenn es falsch sein sollte!!! :) ).

Der Schlepper meines Onkels ist Bj.: 1965 und hat einen Schnellgang.



Danke und Gruß
Florian
 
H

Heidjer

Beiträge
199
Likes
0
Florian schrieb:
@Heidjer & Christian:
Das S steht bei den 06ern für den Schnellgang, was m. E. bei den 05ern gleich sein müsste (Gerne berichtigen, wenn es falsch sein sollte!!! :) ).

Der Schlepper meines Onkels ist Bj.: 1965 und hat einen Schnellgang.
nö...
mein D5505 bj. 66 (siehe bild links) hat auch nen schnellgang (und doppelkupplung nat.) und nix is mit S...
issn schlichter 5505.. weiter nix
der vorgänger war der D50S.... mit und ohne schnellgang, aber immer mit S
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
0
Hallo Florian,
genau das meine ich, HD (Mineral) Oel ist eine gute Wahl. Mit einem 20W20 machst Du nichts falsch.

Gruß
friedel
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.196
Bevor hier was in den falschen Kanal gerät: Es gibt keinen D 4005 S! Wohl gibt es beim D 4005 "normal" schnelle (z.B. mit dem Varianten kürzel NF) und Schnelläufer (z.B. Variante NFS), aber einen D 4005 S gibt es nicht. Auch bei den 06ern wurde anfangs das S nicht in der Typenbezeichnung sondern im Variantenkürzel geführt.

Bei D 30 S und D 50.1 S (Verkaufsbezeichnung D 50 S) ist der Irrtum, daß S irgendwas mit Schnelläufer zu tun hat, offenbar unausrottbar.

Gruß
Michael Bruse
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Hi,
auch ich meinte den Ölfilter, der braucht auch den großen Gummi-Dichtring. Der Luftfilter sollte natürlich auch mal beachtet werden.

Gruß
Lars
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.956
Likes
7
Wo ihr hier grade auf den Luftfilter zu sprechen kommt. Weiß jemand wo ich die Dichtringe der Ölbadluftfilter der Firma MAN bekommen? Ein Landhändler in meiner Heimat hat es vergeblich versucht.

Gruß Berndt
 
Florian

Florian

Threadstarter
Beiträge
250
Likes
1
Hallo zusammen,

danke für die (z. T. korrigirerenden) Antworten.

@Friedel:
Da ich mich mit den Ölen nicht so gut auskenne:
Ist das von dir vorgeschlagene 20W20 ganzjahrestauglich?
Was hältst du vom 15W40?


@Michael:
Danke für den ausführlichen Hinweis.
Dann müsste es der D 40 05 NFS sein.

@Berndt & Lars:
Danke für die Tipps von Erfahrenen.

@Berndt (und alle:(
In der Stadt, wo ich meine Ausbildung mache, ist ein großer Landmaschinenhändler insolvent und führt gerade einen Ausverkauf durch.

Mit genauen Angaben kann ich es ja mal dort versuchen, (seltene) Teile noch zu ergattern.


Gruß
Florian
 
C

Christian...

Beiträge
6.530
Likes
56
Ich habe auch in meinem D30 15W40-Motoröl. Wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte, aber warte erst mal ab was die anderen meinen.
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Zum Öl:
das billigste aus dem Supermarkt ist leicht gut genug. Ic nehme seit Jahren für Pkw (VW Passat), meine BMW R 80 G/S und den 40r DEUTZ immer das billigste von Praktiker, so ca. 6 Teuro für 5l.
Die BMW hat langsam die 100.000 km erreicht, ohne jede Motorreparatur, der DEUTZ kriegts auch schon seit 6 Jahren.
Das heutige Öl ist in jedem Fall besser als alles, was es vor 40 oder 50 Jahren gab.
Einfach mindestens jährlich 1x wechseln und gut.

Gruß
Las
 
Thema: Deutz D 40 05 S

Ähnliche Themen

Krümmer Deutz d 40 s

Filter D 40 05

Deutz D 40 06 ASF

Oben