D5206 Anlassserprobleme

Diskutiere D5206 Anlassserprobleme im Forum D06-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo liebes Forum, der Anlasser meines 5206 spinnt jetzt. Ziehe ich den Glüh-Anlassschalter über die 1. Stufe, leuchten die Konrtrollampen im...
D5206S-FM

D5206S-FM

Beiträge
30
Likes
5
Hallo liebes Forum,

der Anlasser meines 5206 spinnt jetzt. Ziehe ich den Glüh-Anlassschalter über die 1. Stufe, leuchten die Konrtrollampen im Armaturenbrett etwas dunkler und es passsiert nichts. Kein wahrnehmbares Klacken des Magnetschalters o. ä. Die Kontakte am Magnetschalter, also die geschraubten für den Anlasser, habe ich einmal gebrückt und der Anlasser lief an. Erstaunlicher Weise drehte die LiMa mit =O Haben auch andere gesehen! Dann habe ich mal die Klemme 50 gegen Masse gelegt. Keine Reacktion. Ich habe auch schon die Gummihammer-Methode verscuht, aber erfolglos. Das verhalten hatte ich neulich schon im Wald, aber da hatte der Anlasser auf leichte Schläge gut reagiert.
- Heisst das jetzt, der Magnetschalter ist kaputt? Warum werden dann die Kontrolllampen dunkler ?( und vor allem, warum dreht die LiMa mit wenn der Anlasser dreht ?( Was kann ich noch als Test durchführen?
Ich habe jetzt so viel hier im Forum gesucht und gerfunden, dass ich schon etwas schwindelig bin und Eure Hilfe brauche um mich wieder zu erden.
Ach ja, den Magnetschalter konnte ich so ausbauen. Man sieht natürllich nicht viel, aber es sah alles ordentlich und sehr sauber aus. Der Bolzen war auch noch gut gefettet.
 
D

DX-Driver

Beiträge
251
Likes
154
Nach dem was Du beschreibst, dürfte das ein Masseproblem sein.
Kenne das von einem 4506.
Abhilfe:
Das Massekabel von der Batterie demontieren, auf beiden Seiten, beide Seiten gut mit der Drahtbürste säubern, speziell die am Gußblock ( richtig blank machen).
Dann die Seite am Guß mit Kupferpaste wieder montieren und am Pol eventuell mit etwas Polfett.
Das gleiche beim Pluspol an der Batterie, dann sollte der Anlasser wieder funktionieren.
Wenn nicht, ist vermutlich die Batterie zusammengefallen, da hilft nur ne neue.

Grüßle Reiner
 
D

Demian

Beiträge
1.297
Likes
344
Hallo D5206S-FM,
Die Kontakte am Magnetschalter, also die geschraubten für den Anlasser, habe ich einmal gebrückt und der Anlasser lief an. Erstaunlicher Weise drehte die LiMa mit =O Haben auch andere gesehen!
Wenn die Lima mitgelaufen ist, muss sich der Motor auch dabei gedreht haben, was aber so nicht sein sollte.
Die Funktion vom Anlasser, wird durch überbrücken von Plus auf den kleinen Anschluss (50) getestet.
Warum werden dann die Kontrolllampen dunkler
Der Strom, der durch den Magnetschalter 50 fließt, ist zu gering um leben in den Magnetschalter zu bringen, ist aber groß genug um die Kontrolllampen zu verdunkeln.
Gruß Demian
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
Hallo und herzlichen Dank für das schnelle Feedback.
@ Reiner: die Batteriepole hatte ich letztes Jahr gereinigt und gefettet. Allerdings nicht den Masseanschluß am Gehäuse. Werde heute Abend alles mal überarbeiten.

@Demian: das mit dem Mitdrehen des Motors hat mich auch schwerst verwundert. Deshalb die Überlegung ob das Rizel nicht ordentlich zurückschnellt.
Beim Anschluss 50 dachte ich es reicht den an Maße zu legen. So hatte ich mir die Funktion Glüh-Anlassschalter vorgestellt.

Ich teste heute Abend mal weiter und schreibe dazu.

LG aus der Wedemark
Nils
 
Kai6.05

Kai6.05

Moderator
Beiträge
4.226
Likes
1.172
Moin Nils,

die 50 ist Quasi wie bei einem Relais der Anschluss 85. Die Masse an quasi 86 ist intern verkabelt.

MfG Kai
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
Moin Kai,
Danke, so lernt man ….👍😀
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
So, das Masseband der Batterie sah recht gut aus, aber das Blech um den Frontrahmen war natürlich recht angerostet. Im Zwischenspalt Blech/Rahmen konnte ich leider nicht so gut reinigen.
Dann habe ich Plus Zeit ne Klemme 50 am Anlasser gebrückt. Der Motor sprang auf den Schlag an 😀 so kann ich ihn zumindest nachher von der Parkfläche wegschaffen. Starten über Glühanlassschalter scheitert immer noch 😢

Was heißt das nun? Wenn ich diesen (Glühanlassschalter) Thread lese wäre der Magnetschater i.O und irgendwie wäre der
Glühanlassschalter Ursächlich, oder? 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Demian

Beiträge
1.297
Likes
344
Hallo Nils,
da der Anlasser, beim brücken auf 50 funktioniert, ist der Fehler in der Verbindung nach 50 zu suchen.
Das kann in der Verbindung von der Batterie Plus zum Zündschloss 30, oder vom Zündschloss 15 zum Glühanlassschalter 15, oder vom Glühanlassschalter 50 zum Magnetschalter 50 sein, bzw. auch das Zündschloss oder der Glühanlassschalter.
Diese Punkte 30, 15 und 50, sollte mit einem Voltmeter geprüft werden. (in Startstellung und ohne das die Anschlüsse getrennt werden)
An allen Punkten, sollte die Spannung nicht geringer als 0,5 V der Batteriespannung sein.
Gruß Demian
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
Wow, ich bin beeindruckt 😀 Sitzt du auf dem Forum, oder weshalb bist du so schnell? 😎😎😎
Vielen Dank für deine Unterstützung. Da ich leider „Draussenschrauber“ sein muss kann ich leider erst morgen weiter machen.

Mit besten Grüßen aus der Wedemark
Nils
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
Vorweg: Der Deutz startet wieder:thumbsup:
Ich habe alle Anschlüsse wie von Demian beschrieben geprüft. Angefangen am Magnetschalter bis zum Zündschloss. Schien erst alles OK, bis ich nochmal nachkontrolliert habe. Da war auf einmal am Anschluss 50 Glühanlassschalter Ebbe. :cursing:
Also dachte ich, schau mal was mit den Kabeln so ist: Kontakte, Beschädigungen etc.
Ich fand einen Flachsteckerverbinder an dem ein Flachstecker enorm leicht zu entfernen war. Nun, alles mit Kontakspray versorgt, neu zusammengesteckt und dann war alles wieder ok.
Was mich verwunderte war die Kabelführung. Kann mir das einer evtl. erklären, oder ist das künstlerische Kreativität des Vorbesitzers. Im Schaltplan erkenne ich die Verschaltung so nicht.
Das Kabel mit dem roten Pfeil geht an Anschluss 50 Magnetschalter, warum aus der Kabelführung zwei Kabel kommen und das zweite an Anschluss 50 Glühanlasschalter geht und dann noch Spannung hat ?( Grün markiert nur die den Kabelschlauch wo beide Kabel herauskommen

Vielen Dank schon mal an die Helfer mit den für mich sehr guten Erklärungen und Informationen

InkedIMG_7942.jpg


Beste Grüße aus der Wedemark
Nils
 
D

Demian

Beiträge
1.297
Likes
344
Hallo Nils,
Das Kabel mit dem roten Pfeil geht an Anschluss 50 Magnetschalter, warum aus der Kabelführung zwei Kabel kommen und das zweite an Anschluss 50 Glühanlasschalter geht und dann noch Spannung hat
Deine Aussage verwirrt mich, mit Spannung an 50 muss der Anlasser arbeiten und ein zweites Kabel vom Magnetschalter 50, das dann noch irgendwo hinführt, wäre mehr als künstlerisch und unnötig.
Meine Vorstellung wäre, daß das rote markierte Kabel, Dauerplus vom Magnetschalter zum Zündschloss liefert und das vom Glühanlassschalter ein Kabel zum Magnetschalter 50 führt.
Gruß Demian
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
Hallo Demian, die Verwirrung teile ich total. Also, beim ersten Messen hatte ich die von dir genannten Mindestwerte. Ich vermute, dass die Flachkabelverbindung auf dem Foto etwas locker saß und durch die Demontage des Bleches mit dem Sicherungskasten durch die Kabelbewegung Kontakt da war und ich die mind. 0,4 V gemessen habe. Wie gesagt, ein Kabel lies sich sehr leicht herausziehen, ihnen die Überwindung der Rastenfunktion. Tja, und was das kabelkunstwerk angeht… was soll ich dazusagen. Ich habe geschaut wie ein Fragezeichen und kann mir den Sinn auch nicht erklären. Trenne ich die Verbindung auf dem Foto und Messe den Durchgang zum Anlasser 50 geht es durch. Wofür die „Schleife“ mit dem Verbinder gut ist wollte ich ja gerne von Euch Profis erfahren 😉
Wenn ihr das gleiche Fragezeichen im Gesicht habt, werde ich die Schleife mal Brücken und sehen 😐😉

Beste Grüße aus der Wedemark
Nils
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
Eine weitere Frage ist, warum überhaupt zwei Kabel aus dem Schlauch kommen? Eins für Anlasser 50 zu Glühschalter 20. Ok, und das zweite? Wie ist das denn im Original. Kann jemand was dazu sagen?
 
D

Demian

Beiträge
1.297
Likes
344
Hallo Nils,
An allen Punkten, sollte die Spannung nicht geringer als 0,5 V der Batteriespannung sein.
Es ist vielleicht unglücklich formuliert, aber die Spannung an den Punkten sollte mit der Batteriespannung identisch sein, wobei ein Spannungsabfall von 0,5 V vertretbar ist. (Batteriespannung auch in Startstellung messen)
An 50 darf in Ruhestellung keine Spannung vorhanden sein.
Die zweite Leitung an 50, könnte für ein Magnetventil sein, das für eine Flammglühkerze benötigt wird.
Gruß Demian
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
Hallo Demian,
jetzt bin ich noch unsicherer 😢
Ich werde morgen (also eher nachher) die Messungen wiederholen und die Werte und mein Vorgehen präziser posten. Auch wenn ich mich freue das meine „Emma“ wieder wie gewohnt anspringt, möchte ich sie und den Fehler gerne verstehen.
Ich finde dein Engagement echt super 👍

Mit freundlichen Grüßen aus der Wedemark
Nils
 
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
So, Bei Zündschlüssel Stellung 1 habe ich folgende Punkte /Werte gemessen.
Anslasser (30) - 12,7V / (50) - 0V
Zündschalter (30) - 12,48 V / (15) - 12,48V
Glühanlsss. (15) - 12,45V / (50) - 0V
Macht nach meinem Verständnis auch Sinn, dass (50) um 0V liegt, da der erst in 2. Zündstufe über (15) mit Spannung versorgt wird.
Was das ominöse Verkabeln Anlasser(50) und Glühanlassschalter (50) angeht:
Ich habe jetzt die Schleife eliminiert und die Direktverkabelung genommen. Springt trotzdem an 🤪
Ich hoffe ich konnte der Verwirrung entgegenwirken.
 
D

Demian

Beiträge
1.297
Likes
344
Hallo Nils,
die jetzt gemessenen Werte, sind nicht schlecht, haben aber leider keine Aussagekraft.
Diese Punkte 30, 15 und 50, sollte mit einem Voltmeter geprüft werden. (in Startstellung und ohne das die Anschlüsse getrennt werden)
Es ist wichtig das beim Messen, der Anlasser angesteuert wird. (Startstellung am Glühanlassschalter)
Da jetzt das Starten funktioniert, ist ein Prüfen auch nicht mehr nötig, aber sollte der Fehler nochmal auftreten, wäre ein gewissenhaftes Prüfen sinnvoll.
In Startstellung fließt ein hoher Strom über die Punkte und da wäre es sinnvoll zu erfahren ob sie standhaft bleiben.
Gruß Demian
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D5206S-FM

D5206S-FM

Threadstarter
Beiträge
30
Likes
5
Hallo Demian,
ich gebe dir Recht. Ich hätte gründlicher prüfen/arbeiten können.
Aber in Startstellung Glühsanlassschalter (50) zu messen würde doch bedeuten, dass der Motor startet und der Anlasser trotzdem weiter drehen würde. Oder liege ich da falsch?
Ich war aber inzwischen so froh dass meine Emma wieder startet. Da ich auch noch recht neu in dieser Materie bin, nehme ich dann hier und da den Azubi-Bonus für mich in Anspruch und das Recht es nicht gut genug zu machen 😉 Davon aber abgesehen, versuche ich eure Hinweise und Ratschläge so gut es geht zu verstehen und umzusetzen. Für euer Engagement danke ich euch auch sehr. Und mit jeder Fragestellung wird man auch etwas erfahrener und sicherer.

Liebe Grüße aus der Wedemark
Nils
 
D

Demian

Beiträge
1.297
Likes
344
Hallo Nils,
es ist in der Tat so, das bei funktionierendem Anlasser eine Fehlersuche keinen Sinn macht, da ein Fehler nur feststellbar ist, wenn er auch vorhanden ist.
Gruß Demian
 
Thema: D5206 Anlassserprobleme
Oben