D50 1S Mehrzweckschalter - fehlen da nicht ein paar Anschlüsse?

Diskutiere D50 1S Mehrzweckschalter - fehlen da nicht ein paar Anschlüsse? im Forum Elektrik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo zusammen, ich bin noch ziemlich unerfahren mit Traktoren, bringe aber einen Hintergrund aus der Etechnik mit und unterstütze deshalb meinen...
M

Mike27

Beiträge
3
Likes
0
Hallo zusammen,

ich bin noch ziemlich unerfahren mit Traktoren, bringe aber einen Hintergrund aus der Etechnik mit und unterstütze deshalb meinen Nachbarn bei der Instandsetzung eines D50.1S, hauptsächlich der Elektrik. Wir haben hier im Forum bereits die folgenden Schaltpläne gefunden, an denen ich mich gerade orientiere (vielen Dank an die Ersteller!) :
Schaltplan D50.1 S Bj. 1965
Schaltplan 05 er Schlepper

Stutzig macht mich dabei der Mehrzweckschalter. Der vorhandene Mehrzweckschalter gleicht diesem Modell hier, wenn auch stärker vom Leben gezeichnet:
l_201-4042143_1.jpg

Augenscheinlich hat das gute Stück neun Flachsteckeranschlüsse, zusätzlich zwei ausgehende Leitungen. In den Schaltplänen sind allerdings 14 Anschlüsse an dem Mehrzweckschalter verzeichnet. Sicherlich gibt es da eine total logische Erklärung (sonst wäre ich ja nicht der erste Depp, der danach fragt), aber es erschließt sich mir nicht, warum die Anzahl der Anschlüsse abweicht.

Meine bisherigen Erkenntnisse und Mutmaßungen:
- auf der "unteren" Ebene sind sechs Flachsteckeranschlüsse, von denen einer auf eine zweite Kontaktstelle gebrückt ist. Dieser Anschluss war mit 49a beschriftet. 49b gibt es anscheinend nicht, aber das ist mir gerade sehr recht, weil unser Blinkgeber (Nesan NS602) den auch nicht hat. Immer schön, wenn die Dinge zueinander passen. :)
- die beiden Leitungen sind wahrscheinlich Masse (31) und Hupe (H). Zumindest glaube ich das in einem Thread hier gelesen zu haben, der bestimmt auch gerade in irgendeinem meiner Tabs noch offen ist.
- die "obere" Ebene (das ist bei dem verlinkten Artikel der aufgeschraubte Teil mit drei Anschlüssen) hat die Kontakte 56, 56a, 56b.

Zu den übrigen Flachsteckeranschlüssen fällt mir keine Nummer mehr ein, ich müsste wohl erst nochmal beim Nachbarn vorbeischauen und mir das Bauteil abfotografieren. Wie ist das bei euren Schleppern? Und sind die fehlenden Anschlüsse irrelevant? Warum weichen die Beschreibungen ab?

Viele Grüße
Mike
 
D

Demian

Beiträge
1.703
Likes
456
Hallo Mike,
Blinkanlagen mit 49b, sind "Zweikreisanlagen", da der Blinkimpuls über 49a und 49b (zwei Kreise) geschaltet wird.
Ist heute nicht mehr üblich, so das die Bezeichnung "Zweikreis", für Brems,-und Blinklicht auf einer Glühlampe verwendet wird.
Mit diesem Mehrzweckschalter wird zwar das Brems,-und Blinklicht auf einer Glühlampe geschaltet und die Verbindung zum Anhänger wird mit den Rücklichter geklemmt.
49a = Blinkrelais 49a
L = Blinklicht vorne L
R = Blinklicht vorne R
HL = Brems,-Blinklicht hinten L und Anhängerdose L
HR = Brems,-Blinklicht hinten R und Anhängerdose R
54f = Bremslicht
Beim Mehrzweckschalter mit 49b, wird der Anhänger am Mehrzweckschalter geklemmt. (49b, 54L, 54R, die 54L/R könnten auch HL/HR heißen)
Gruß Demian
 
Zuletzt bearbeitet:
Maxthomas2001

Maxthomas2001

Beiträge
150
Likes
67
Hallo,
ich weiß nicht ob ich deine Frage richtig verstehe.
Auf die Kontakte werden Flachsteckhülsen mit Abzweig gesteckt (wo nötig). So kannst du auf einem Kontakt mehrere Kabel anschließen.

Schöne Grüße, Thomas
 
micha_windeck

micha_windeck

Beiträge
219
Likes
23
Es gibt von diesem Schalter eine Variante ohne Fernlicht (bei Delegro gehabt). Der kann nur rechts, links und reindrücken. Es fehlen rauf und runter. Ich weiß aber nicht mehr, wie die Anschlüsse ausgesehen haben. Vermutlich fehlten zwei.
 
Barny

Barny

Beiträge
540
Likes
133
Hallo Demian,
Es kommt darauf an, ob der Anhänger eine 2-Kammer oder 3-Kammer Leuchte hat. dementsprechend werden an der Steckdose R/L und 54 oder HL/HR angeschlossen.
Gruß Bernd
 
M

Mike27

Threadstarter
Beiträge
3
Likes
0
Hallo zusammen,
vielen Dank für die Auskünfte! Das hat mir schon sehr geholfen.
ich weiß nicht ob ich deine Frage richtig verstehe.
Was ich gestern Abend am ehesten wohl zum Ausdruck bringen wollte, war meine Verwirrung darüber, dass in den Schaltplänen 14 verschiedene Kontaktstellen eingezeichnet sind (31, 49a, 49b, 54f, L54, R54, 56, 56a, 56b, H, HL, HR, L, R), aber der Mehrzweckschalter nur 9 Flachsteckeranschlüsse und zwei Leitungen aufweist. Ich glaube, meine Erwartung war, dass ein eingezeichneter Kontaktpunkt auch stets am Schalter als Anschluss existiert (oder zumindest ein Datenblatt vom Mehrzweckschalter zu finden ist, aus dem z. B. hervorgeht, dass bestimmte Nummern in der Bauteilausführung zusammengefasst wurden).

In dem Sinne waren für mich vor allem die Hinweise auf die Flachsteckhülsen mit Abzweig sowie "die 54L/R könnten auch HL/HR heißen" hilfreich. Wohlmöglich sind die Flachsteckeranschlüsse, die ich an dem oben dargestellten Schalter noch nicht zuordnen konnte, dann HL/L54, HR/R54, L, R, 54f. Damit sollte ich in der Lage sein, alle Leuchten passend anzuschließen.

Ich vermute gerade, dass die Zeichnung des Mehrzweckschalters mit den ganzen 14 verschiedenen Kontakten eher eine Art Konvention darstellt, und am echten Schalter dann nur so viele Kontakte vorhanden sind wie für den Schlepper auch gebraucht werden. So ganz erschließt sich mir noch nicht, warum man den Mehrzweckschalter nicht einfach mit den reellen Kontakten eingezeichnet hat, aber das bricht mir ja auch nicht den Zacken aus der Krone.

Ich werde dann mal schauen, dass ich zeitnah wieder an die Maschine komme und dann probiere ich nochmal mein Glück. :)

dementsprechend werden an der Steckdose R/L und 54 oder HL/HR angeschlossen.
Mit 54 meinst du an der Stelle wahrscheinlich die Leitung 54f nach der Bezeichnung in den Schaltplänen, oder? Also die Leitung vom Bremslichtschalter zum Mehrzweckblinkschalter. Dann hätten wir ja über R/L die Blinker ohne Bremslicht, auf 54(f) das Bremslicht, und die Rücklichter sowieso an 58.


Viele Grüße
Mike
 
D

Demian

Beiträge
1.703
Likes
456
Hallo Mike,
die Schaltpläne die Du ausgegraben hast, zeigen die Blinkanlage auch mit 49b, 54L und 54R, was veraltet ist und Mehrzwegschalter/Blinkrelais kaum noch zu kriegen sind.
Heute wird nur 49a verwendet, wobei 54L mit HL und 54R mit HR verbunden werden muss.
Da sich hier Brems,-und Blinklicht die Glühlampen teilen, Moderne Anhänger aber dafür nicht vorgesehen sind, kann die Anhängersteckdose auf "Modern" geklemmt werden.
Wenn ich Nesan NS602 google, erhalte ich einen Warnblinkschalter und kein Blinkrelais. (Warnblinkanlagen sind in den Plänen nicht vorhanden, da sie nachgerüstet wurden)
Da es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, halte ich es für sinnvoll den "Iststand" zu erfassen und die gewollten Funktionen zu nennen, so das daraus die günstigste Lösung gefunden werden kann.
@Thomas,
zu den Schaltplänen gibt es die Mehrzweckschalter mit allen Anschlüssen, so das original nichts doppelt belegt werden muss.
@Bernd,
Es kommt darauf an, ob der Anhänger eine 2-Kammer oder 3-Kammer Leuchte hat. dementsprechend werden an der Steckdose R/L und 54 oder HL/HR angeschlossen.
Das erklärt nicht die fehlenden Anschlüsse 49b, 54L, 54R.
Gruß Demian
 
M

Mike27

Threadstarter
Beiträge
3
Likes
0
Danke nochmal für die Erläuterungen. Ich bin bis gerade noch davon ausgegangen, dass der NS602 eine Kombi aus Warnblinkschalter und Blinkgeber sei... jetzt habe ich nochmal nach Blinkgebern recherchiert und so ein Teil von Hella gefunden, das mir doch vom letzten Montag sehr bekannt vorkommt. Ich glaube, ich sollte mir wirklich nochmal den Ist-Zustand und die vorhandenen Teile anschauen.
zu den Schaltplänen gibt es die Mehrzweckschalter mit allen Anschlüssen, so das original nichts doppelt belegt werden muss.
Diese Mehrzweckschalter mit allen Anschlüssen sind dann aber wahrscheinlich die, die "kaum noch zu kriegen sind", lese ich das richtig?

Viele Grüße
Mike
 
Thema: D50 1S Mehrzweckschalter - fehlen da nicht ein paar Anschlüsse?
Oben