D4506 Kotflügel wie am Besten instandsetzen?

Diskutiere D4506 Kotflügel wie am Besten instandsetzen? im Forum D06-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Deutzler, Ich brauche mal wieder euren Rat. Ich habe schon ein paar Beiträge angeschaut und auch nach Ersatzkotflügeln geschaut, aber noch...
R

raceboy65

Beiträge
159
Likes
22
Hallo Deutzler,

Ich brauche mal wieder euren Rat. Ich habe schon ein paar Beiträge angeschaut und auch nach Ersatzkotflügeln geschaut, aber noch nicht so richtig die Antwort gefunden.

Und zwar geht es um die hinteren Kotflügel meines D4506. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, sind diese nicht mehr so taufrisch.

Grundsätzlich ist es mir zwar viel wichtiger, dass der Traktor technisch in Schuss ist, doch so das eine oder andere optische stört mich dann doch und das will ich nach und nach etwas richten.

Die Kotflügel würde ich zum einen gerne etwas ausbeulen, zum anderen den linken an der Roststelle flicken, also ein Blech raustrennen und ein neues einschweißen. Ggf. Muss ich sie dann noch nachlackieren. Ich schätze es so ein als dass kein kompletter Ersatz notwendig ist, sie sind soweit in vernünftigem Zustand.

Zuallererst muss dazu ja das jeweilige Hinterrad weg, um überhaupt hinzukommen.

Für mich stellt sich dann etwas die Frage, wie viel Aufwand es ist, das Verdeck runterzumachen und die Kotflügel komplett abzubauen. Ich habe keine Hebemöglichkeit ausser den Frontlader, d.h. Ich müsste das Verdeck händisch abbauen.

Wie schätzt ihr es ein, kann man die Kotflügel auch montiert lassen und sie so etwas richten? Ich will wie gesagt keinen Neuzustand erreichen.

Anbei ein paar Bilder.

Wie immer vielen Dank.

Gruss Nico
 

Anhänge

  • IMG_20220103_173111.jpg
    IMG_20220103_173111.jpg
    462,4 KB · Aufrufe: 158
  • IMG_20220103_173106.jpg
    IMG_20220103_173106.jpg
    317,3 KB · Aufrufe: 170
  • IMG_20220103_173055.jpg
    IMG_20220103_173055.jpg
    439,8 KB · Aufrufe: 169
  • IMG_20220103_173049.jpg
    IMG_20220103_173049.jpg
    301,1 KB · Aufrufe: 167
  • IMG_20220103_173044.jpg
    IMG_20220103_173044.jpg
    566,2 KB · Aufrufe: 167
L

Linus

Beiträge
9
Likes
5
Moin Nico,

mein Name ist Linus und ich arbeite auch gerade zwei Kotflügel für meinen 8006 auf.
Die Kotflügel von mir sehen allerdings im Vergleich zu deinen sehr viel schlechter aus...

Ich rate dir auf jeden Fall das Verdeck und die Kotflügel zu demontieren, ich nenne dir auch gerne die Gründe für meine Meinung.
Erstmal...
Natürlich ist das ein beträchtlicher Arbeitsaufwand, den du nicht unterschätzen darfst!
So wie ich das sehe, kannst du dein Verdeck aber Stück für Stück zerlegen.
Die Dachpappe sollte abnehmbar sein und ebenfalls kann die Frontscheibe demontiert werden.
Auch sollte der Bügel, auf dem das eigentliche Dach aufliegt, nur mit den Rohrprofilen verschraubt sein. Mit zwei Mann kann man so eine Halbkabine recht problemlos zerlegen.
Natürlich muss auch die Beleuchtung für die Demontage abgeklemmmt werden...
Dein bester Freund sind hierbei natürlich lauter alte Verschraubungen, die sich sicher super lösen lassen ;)

Der Aufwand lohnt sich meines Erachtens aber!!
Um die Beulen und Verformungen gut auszubessern, ist es eine riesen Hilfe den Koftflügel frei bewegen, einspannen etc. zu können. Auch gerade wenn du eine Stelle komplett ausschneiden musst, ist es sehr viel schöner den Kotflügel bei gutem Licht in einer Werkstatt liegen zu haben.
Typische Schadstellen bilden sich an den Kotflügeln ja vor allem unter der Beleuchtung, an Stellen wo ein Verdeck o.ä. anliegt und eben da, wo innen die Stabilisierung anliegt...überall wo Feuchtigkeit stehen kann eben...
Hast du den Kotlfügel demontiert, kannst du also gerade an den eben beschriebenen Stellen kontrollieren und gegebenenfalls auch ausbessern. Damit hast du sicher länger Freude!

Mein Fazit also...der Aufwand lohnt sich...einmal ordentlich währt eben länger!

Nun habe ich viel gesabbelt, konnte dir aber hoffentlich meine Meinung aufzeigen.
Ich bin nun auch nur ein Laie ;)

Beste Grüße

Linus
 
Kuhlerter Deutzer

Kuhlerter Deutzer

Beiträge
550
Likes
549
Hallo Nico,

was Linus gesagt hat, kann ich voll und ganz unterstützen.
Wir haben bei zwei unserer Deutze (DX 6.30 und D 7506) die Kotflügel abgebaut und (so gut es ging als Amateure) die Bleche ausgebeult bzw. die Durchrostungen ausgeschnitten und Ersatzbleche eingeschweißt.
Das wäre ohne Demontage gar nicht möglich gewesen.
Bei unserem ältesten Deutz F 4 L 514 waren die Hinterkotflügel so stark verbeult und durch-gerostet, dass ich mir neue besorgen musste.
Übrigens, wenn schon die Kotflügel ab sind, kann man auch die elektrischen Leitungen und Lampen in dem Bereich kontrollieren und eventuell reparieren.
Für alte, widerspenstige Verschraubungen, die Linus erwähnt hat, zu lösen, gibt es eine kleine Flex, sowie Hammer und Meißel.

Gutes Gelingen wünscht
Philipp
 
Thema: D4506 Kotflügel wie am Besten instandsetzen?
Oben