D40.2 Lackieren oder nicht

Diskutiere D40.2 Lackieren oder nicht im Forum Umfragen im Bereich Deutz Community - Ein liebes Hallo an alle. Ich wollte einfach nur mal so ein paar Meinungen einholen, was die Deutz Profis hier so sagen. Ich hab einen D40.2...
F

Flo91

Beiträge
25
Likes
5
Ein liebes Hallo an alle.

Ich wollte einfach nur mal so ein paar Meinungen einholen, was die Deutz Profis hier so sagen.

Ich hab einen D40.2, bei dem ich gerade das Diff tausche und die Kupplung neu mache etc.

Ich will den technisch komplett machen.

Und jetzt haben schon mehrere zu mir gesagt ich soll den doch neu lackieren und so.
Aber ich finde das eigentlich nicht schlecht, dass man ihm sein Alter ansieht.
Der Gute hat ja schließlich fast 60 Jahre gearbeitet.

Stelle mal drei Bilder mit rein.
Hab leider grade nicht mehr. Aber ihr bekommt mal einen groben Eindruck wie er zur Zeit da steht.

Liebe Grüße und eine schöne Woche.
Florian
 

Anhänge

  • 113E1F98-305C-4BC8-9431-B4B76A34BE49.jpeg
    113E1F98-305C-4BC8-9431-B4B76A34BE49.jpeg
    360,3 KB · Aufrufe: 270
  • 4CA34A98-101F-48FF-910E-DE95DAC2AE25.jpeg
    4CA34A98-101F-48FF-910E-DE95DAC2AE25.jpeg
    241 KB · Aufrufe: 273
  • 5DE26D1D-1327-4EBF-8A0F-BC48F2E68AA7.jpeg
    5DE26D1D-1327-4EBF-8A0F-BC48F2E68AA7.jpeg
    448,1 KB · Aufrufe: 271
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.990
Likes
3.376
Hallo Florian,

Finger weg von Lackierarbeiten an diesem Schlepper. Man kann den nur verhunzen. Ist jedenfalls meine Meinung.
Evtl. die rostigen Stellen reinigen und mit Owatrol hauchdünn konservieren, mehr nicht.

Griaßle
Martin
 
D

DX-Driver

Beiträge
351
Likes
204
Hi Florian,

ich bin auch der Meinung das Du den so lassen solltest.
Der sieht doch wirklich noch recht gut aus.
Den Lack eventuell etwas aufpolieren und dann konservieren, mehr nicht.

Grüßle Reiner
 
Kuhlerter Deutzer

Kuhlerter Deutzer

Beiträge
608
Likes
649
Hallo Florian,

Dein Schlepper sieht genial aus. Bitte so lassen.
Bestenfalls, wie Martin geschrieben hat, Roststellen behandeln. Fertig.
Ein wirklich schöner Oldtimer Traktor, der in vollendeter Weise sein Arbeitsleben
dokumentiert.
Die Vorbesitzer haben den Schlepper schonend gefahren, keine störenden Beulen o.ä.
Das ist selten.

Gruß, Philipp
 
geessen

geessen

Beiträge
835
Likes
559
Hi Flo,
der schaut ja richtigt gut aus, nicht zu verhaut aber trotzdem sieht man ihm sein Alter an. Da kenn ich 05er die sind viel mehr verbeult, verkratzt usw und mir gefällt das sehr gut. Eine Originalpatina kann man nur einmal zerstören. Mein Rat: Laß ihn so
Gruß
Bernhard
 
F

Flo91

Threadstarter
Beiträge
25
Likes
5
Vielen dank euch allen für die Kommentare.

Ihr habt mich in der Meinung bestärkt ihn so ehrlich zu lassen wie er ist.

Werde das auf jeden Fall mal mit dem Owatrol machen.

Ein bekannter Landwirt hat mir noch den Tip gegeben, um so alte Verölungen und so zu reinigen ist am besten ein 1:1 Diesel Benzin Gemisch.
Hat da jmd Erfahrung mit?

Liebe Grüße
Florian
 
krammerreini

krammerreini

Beiträge
2.469
Likes
3.440
Servus Flo,

auf keinen Fall lackieren. Den Originalack kannst du nur einmal verpfuschen, der Ärger darüber hält jahrelang.
Ist offenbar nicht nur meine Meinung.

Wobei ich auch diese Aussagen von wegen "sowas gehört doch neu lackiert" zur genüge kenne.
Die kommen in den meisten Fällen von Personen, die sich mit der Materie maximal oberflächlich befasst haben. Meist zu hören auf Oldtimertreffen von Besuchern, denen die Optik wichtiger ist als der technische Zustand. Da wird dann eine neu lackierte Ölsardine mit Luft in allen Lagern höher bewertet als ein patinierter, der technisch in Topzustand ist.
So ist halt das Leben. Entscheiden musst du selber.

Grüße vom
Reini

Edit: beim reinigen vor allem auf die Umwelt achten. Also nicht unbedingt mit welchen Chemikalien auch immer hinterm Schuppen arbeiten, wo das Zeug am besten versickert. Da gibts Waschplätze mit Abscheideanlagen. Die geben u. U. auch vor, welche Reiniger benutzt werden dürfen und welche nicht.
 
K

Kampfnoob

Beiträge
149
Likes
46
Servus
Ich find das er super aussieht.
Ich persönlich finde es immer schade das fast jeder oldtimer lackiert wird .
Und wenns neu lackiert sind, dann sinds fast alle auch noch mit glänzenden Lack lackiert.
Früher gab's meines Wissens keinen Glanzlack.
MFG
 
SimonS

SimonS

Beiträge
593
Likes
1.166
Hallo,

toller Schlepper, und ja auf jeden Fall genau so lassen. Ich kann eine Reinigung mit einem Tropfen Spüli empfehlen, ist sehr fettlösend und recht mild. Bei dem super Zustand wäre ich auch mit Owatrol zurückhaltend, gefällt mir exakt so wie er ist und wenn du den Deutz im Trockenen (Garage/Scheune) parkst und nicht im Winter (Salz) fährst rostet da auch nicht viel.

Viel Spaß, Simon.
 
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.990
Likes
3.376
Ich habe meinen 612/5 mit Benzin aus einer "Diesel"betankung gewaschen - alle Teile, die verölt waren, auch das Getriebe innen (war zerlegt). Es kam darunter meist hervorragender Lack zum Vorschein. Der geknickte Heizkörperpinsel hatte da wertvolle Dienste geleistet.
Das erscheint mir aber bei Deinem nicht nötig.

Diesel hat die Eigenschaft zu fetten, was da nicht immer gewünscht ist, Benzin verfliegt und alles ist trocken danach.

Griaßle
Martin.
 
Deutz45nullfuenf

Deutz45nullfuenf

Beiträge
5.013
Likes
2.811
Das owatrol löst auch Schmutz. Es ist also wichtig, die Flächen vorher gut zu reinigen.
 
Pumpe

Pumpe

Beiträge
4.338
Likes
1.459
Bloss nicht Lackieren......aber das weisst du ja schon:D

Owatrol ist da m.M. auch nicht angebracht. Da ist momentan so `ne "Owatrol-Mode" ausgebrochen denke ich. Das Zeug würd ich anwenden wenn die Rostoptik überwiegt.
Dann sieht das schon Klasse aus.
Pauschal mit Owatrol bearbeiten muss nicht immer sein.

An dem Schlepper wie deinem isses nur wichtig das er trocken steht und seine Optik behält die er besitzt.

Gruss Andreas
 
Lausbua

Lausbua

Beiträge
2.253
Likes
2.413
Servus miteinander,

also zum lackieren gibts wohl keine zwei Meinungen. Das ist eine andere Hausnummer.

Bei Owatrol/Leinölfirnis allerdings anscheinend schon. Also ich bin auch für eine Behandlung damit. Mein Schlepperlack ist mittlerweile so stumpf und ausgeblichen nach dem Waschen (1 mal im Jahr), dass es für mich da gar keine Überlegung gäbe, ob ich den Lack behandle oder nicht. Heuer probiere ich zum ersten mal Owatrol aus (wenn ich mal die Zeit finde). Klar einen neu lackierten Schlepper oder einen bei dem der Lack noch von alleine glänzt brauche ich es nicht. Nur wenn man schon die Überlegung anstellt, ob man seinen Schlepper lackiert oder nicht, ist einem die Optik ja wichtig und da sieht es mit Owatrol/Leinölfirnis einfach besser aus als ohne und man sieht trotzdem noch sein Leben.

Zu einem gepflegten und technisch einwandfreien Schlepper gehört für mich einfach dazu, dass er auch sauber ist und optisch ebenfalls im best möglichen Zustand ist. Lackieren ist damit wie gesagt jedoch nicht gemeint, das ist was anderes.

LG Emanuel
 
F

Flo91

Threadstarter
Beiträge
25
Likes
5
Hallo,

Nochmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Es hat mich sehr gefreut zu hören wie viele den Schlepper doch gut finden so wie er ist.

Und auch danke für die Anregungen zum Punkt konservieren.
Auf die Idee mit dem Leinöl bin ich noch garnicht gekommen.
Da ich als Schlosser arbeite und wir ganz oft schwarzen Stahl damit behandeln haben wir da auch eine entsprechende Menge immer da 😋

Das werde ich gleich in Angriff nehmen sobald ich ihn wieder zusammen setze.

Liebe Grüße
Florian
 
Thema: D40.2 Lackieren oder nicht

Ähnliche Themen

D40.2 mit schlegelmulcher 155cm

D 40.2 (D 40 L) Deutz D40.2 instandsetzen - Fragen eines Deutz-Neulings

D 25.1 S Deutz D25.1S aus Bayern - Vorstellung und Status

D 40.2 (D 40 L) Hydraulikblock Deutz D40.2 abdichten

Ein "Neuling" bittet um freundliche Unterstützung

Oben