D40-1S startet nicht

Diskutiere D40-1S startet nicht im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - Moin, Zuersteinmal weiß ich nicht ob ich meine frage jetzt hier richtig einsortiert habe, da es meine erste frage hier ist. Ich hab einen D40-1S...
J

JannesSchulz

Beiträge
6
Likes
0
Moin,
Zuersteinmal weiß ich nicht ob ich meine frage jetzt hier richtig einsortiert habe, da es meine erste frage hier ist.
Ich hab einen D40-1S von 1963 und der lief immer super ohne Probleme. Letztens habe ich ihn ohne Probleme gestartet (bisschen längeres anlassen als sonst), nach kurzer Fahrt ausgemacht und 5 Minuten später wieder starten wollen. Dann ging er nicht mehr an. Also der Anlasser dreht, der Motor dreht auch, nur startet halt nicht. Tank ist voll, war am Tag vorher tanken, also da lag das Problem nicht. Sonst dachte ich an die Batterie. Also Batterie ausgebaut um sie aufzuladen, und dabei gemerkt dass Säure rausläuft. Da diese sowieso schon 15 Jahre alt war hab ich also eine neue Batterie gekauft, aufgeladen und eingebaut. Motor lief blöderweise immernoch nicht. Dann hab ich abgefangen überall nach "typischen" Problemen zu suchen. Also was hab ich geprüft:
-Dieselfilter ist ok
-nach den einsspritzleitung kommt das Diesel so an wie es meines Wissens nach sollte.
-glühkerzen alle getestet und glühen beim Vorglühen
-Ölbadluftfilter scheint ok zu sein, hab aber im sauberen Umfeld den Motor auch versucht komplett ohne Luftfilter laufen zu lassen. Ging auch nicht.


Ich find jetzt nichts mehr wirklich passendes zu dem Thema und dachte, ich frag mal in diese Runde nach Rat. Ich hoffe hier hat jemand eine Idee...
 
Deutz45nullfuenf

Deutz45nullfuenf

Beiträge
4.920
Likes
2.748
Moin, welche Farbe hat der Rauch beim Startversuch? Oder hat der überhaupt eine?
 
E

EckardderWaldbauer

Beiträge
2.335
Likes
767
Hallo ,

dreht der Anlasser eher schnell oder langsam ?
Kommt bei allen Düsenstöcken Diesel an ?
Nicht nur bis zur Einspritzpumpe !
Ist eine Förderpumpe verbaut ?

Gruß Eckard
 
J

JannesSchulz

Threadstarter
Beiträge
6
Likes
0
Moin,
Der Rauch hat keine Farbe beim startversuch.
Der Anlasser dreht so wie immer. Ob das jetzt schnell oder langsam ist weiß ich nicht.
Vor allen Einspritzdüsen kommt Kraftstoff an, also nach den 3 einzelnen Leitungen zu den Zylindern.
Förderpumpe ist verbaut und scheint zu funktionieren da oben ja auch Kraftstoff ankommt.

Danke schonmal für die fixe Antwort
 
Schlepper Matze

Schlepper Matze

Beiträge
195
Likes
93
Hey Jannes !
Bist du dir sicher das der Filzfilter im Tank wirklich noch genug durchlässt ?
Es würde zusammenpassen.
Schlechteres starten nach dem tanken.
Dann der Exitus.
Eventuell hast du beim letzten tanken Schlutz aufgewirbelt und der Filter hat damit sein Leben ausgehaucht.
Gruß Matze
 
W

Werder014

Beiträge
653
Likes
324
Moin,
ab besten wäre es für die Ferndiagnose hier im Forum natürlich ein Video vom Startversuch.

Wenn aus dem Auspuff kein Dampf / Qualm kommt, bekommt der Motor wahrscheinlich zu wenig Kraftstoff eingespritzt.

Mit der Förderpumpe meinte Eckard eine an der Einspritzpumpe angeschraubte Vorförderpumpe.
Wenn oben an den Einspritzdüsen allerdings genug Diesel ankommt (wie viel?), sollte es nicht an der Vorförderpumpe liegen.

Grüße
Henrik
 
E

EckardderWaldbauer

Beiträge
2.335
Likes
767
Hallo ,

Zusammenfassung :
- Anlasser dreht wie immer
- Bei dem Düsen kommt Diesel an
- Kein Rauch beim starten
- Glühkerzen arbeiten
- Ob die Menge des Treibstoffes reicht ist unbekannt

Ein 712 oder 812 raucht auf alle Fälle beim Starten .

Was jetzt prüfen ?
- Ein Düsenstock ausbauen und mit einer Dieselleitung verbinden
Testen ob die Düse arbeitet / genug Druck aufbaut .
- Filter prüfen .
Wenn ich bei mir die Dieselleitung an der ESP löse , läuft sehr viel
Diesel raus .
- Arbeitet der Handgashebel an der ESP ?
Ggf. den Regler abbauen .
- Zustand vom Öl in der ESP , ist diese vielleicht trocken gelaufen ?

Gruß Eckard
 
J

JannesSchulz

Threadstarter
Beiträge
6
Likes
0
Moin,
Erstmal danke für die ganzen Tipps, und ich hab mich natürlich heute morgen direkt zum Trecker begeben und alles abzuarbeiten was ihr mir gesagt habt.
Unten ist ein Link zu Google Drive. Videos waren zu Groß für den Anhang...
In dem Ordner ist ein Video von dem Kraftstoffschlauch den ich von der Förderpumpe abgeschraubt habe. Der Tank ist ja fast voll, ist es dann nicht bisschen wenig was da rauskommt? Oder irre ich mich da?
Ich hab die Einspritzleitung von einem Zylinder mal abgeschraubt und geguckt wie viel da raus kommt. Komisch fand ich nur, dass am Ende des Videos der paar Aussetzer hat und kein Diesel kommt, obwohl ich ja nichts verändert habe.
Eine Düse habe ich ausgebaut und an die Einspritzleitung angeschlossen. Es kam aber, so wie es für mich aussieht, kein Diesel aus der Düse.
Den Zustand vom Öl an der ESP konnte ich nicht prüfen. Wo ist denn ein Nachfüllstutzen o.ä.?
Genauso mit dem Handgashebel. Welcher ist das auf dem Bild?

Link zu dem Google Drive Ordner: https://drive.google.com/folderview?id=11lH7ZbcCtwvYfb08GtsyTAhoh2EAcb-o
 
Kai6.05

Kai6.05

Moderator
Beiträge
4.749
Likes
1.544
Moin,

da kommt ja fast nix an Diesel aus dem Tank....
Wie alt sind die Filter?
Bau beide aus und mach mal Bilder.

MfG Kai
 
E

EckardderWaldbauer

Beiträge
2.335
Likes
767
Hallo ,

da kommt nur ein Rinsal von Diesel aus der Leitung .
Vermutlich Filter oder Leitung dicht .

Zur ESP :
Oben ist eine große Verschlussschraube , dort wird reingefüllt.
Nach hinten ist auf dem Regler unten ein kleiner 4-Eckiger Flansch .
In diesen ist eine Verschlussschraube zum entleeren .
Nicht am Mengenregler drehen , der ist darüber .

Wie prüft man das Öl in der ESP ?
Man stellt unter der ESP ein geeignetes Auffangbehältnis .
Dann entfernt man die Verschlussschraube zum
Entleeren ( Überlauf ) .
Dann entfernt man die große Verschlussschraube zum Füllen .
Nun füllt man die ESP mit frischen Öl bis aus der
Entleerung / Überlauf sauberes Öl kommt .
Das nennen wir Spülen .
Macht man beim Lenkgetriebe ( Mechanisch ) auch so .
Das macht man mindestens 1 mal im Jahr
oder alle 100 Betriebsstunden .
Wenn aus der ESP ein Öl-Dieselgemisch kommt ,
sind die Wartungsintervalle zu verkürzen .
 
Zuletzt bearbeitet:
Schlepper Matze

Schlepper Matze

Beiträge
195
Likes
93
Hallo Jannes, Kai und Eckard liegen absolut richtig.
Die Dieselmenge die den Tank verlässt ist viel zu gering.
Neue Filzfilter bekommst du unter anderem über Delegro (Internet)
Meine Einspritzpumpe entdiesel ich überigens halbjählich. Das solltest du nicht vernachlässigen.
Der Leckdiesel verwässert dir die schöne (Motor)ölfüllung, die deine Pumpe schmieren soll.
Grüße Matze
 
W

Werder014

Beiträge
653
Likes
324
Moin,
dass da aus dem Tank zu wenig Kraftstoff kommt wurde ja schon gesagt. Oben an der Düse kommt entsprechend auch viel zu wenig an (vorrausgesetzt du hast auch Gas gegeben beim orgeln). Damit kann aus der Düse auch nichts herauskommen.

Zur ESP hab ich dir in deinem Bild mal die Öffnungen markiert. Ansonsten gibt es zu diesem Thema auch viel in diesem Forum zu finden.
Evtl. macht es auch Sinn mal den Deckel mit den vier Schrauben zu entfernen, damit das ganze alte Öl aus der Pumpe entfernt werden kann und nicht nur gespült wird. Original sind diese vier Schrauben aber meine ich verplombt. Ausßerdem sollte man das nur machen, wenn man die Einfüllschraube schon offen hat. Nicht, dass man die nicht auf bekommt, die Pumpe aber schon trocken ist...
Erstmal reicht aber das normale Spülen wie Eckard es beschreiben hat.

Grüße
Henrik
 

Anhänge

  • 20201221_132509.jpg
    20201221_132509.jpg
    559,7 KB · Aufrufe: 152
J

JannesSchulz

Threadstarter
Beiträge
6
Likes
0
Moin,
Im Anhang ist ein Foto vom Filter. Der andere sieht genauso aus. Ich hatte eigentlich gedacht dass das einfach nur vom Diesel eingefärbt Filz ist aber ja wohl anscheinend nicht. Ich bestelle mal neue...
Vorher versuche ich mal die Leitung aus dem Tank und den Tank selber sauber zu machen. Wie erwähnt hat sich da wohl was angesammelt.

Zu der ESP: Also ich muss ehrlich gesagt zugeben dass der Trecker insgesamt echt wenig Pflege in den letzten 10 Jahren bekommen hat. Damit meine ich eher: Alles was gemacht wurde ist Diesel, Öl und Hydrauliköl aufzufüllen. Er läuft zwar nur so 25 Stunden im Jahr, aber ist ja trotzdem nicht gut. Das ändere ich jetzt mal und der kriegt demnächst eine interne Wäsche. Die ESP werde ich aber jetzt direkt mal "waschen". Bis dahin Danke und ich gebe bescheid wenn er läuft. Wenn nicht natürlich auch.

Danke
 

Anhänge

  • 20201219_123247.jpg
    20201219_123247.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 219
Kai6.05

Kai6.05

Moderator
Beiträge
4.749
Likes
1.544
Moin,

wie lange steht der Diesel im Tank? Das sieht aus wie beginnende Dieselpest. Ich würde zu einem Diesel Additiv, oder zu Biodiesel freiem Diesel raten.

MfG Kai
 
J

JannesSchulz

Threadstarter
Beiträge
6
Likes
0
Moin,
da der Trecker meistens nur 2 Stunden pro Monat läuft steht das Diesel schon relativ lange im Tank. Wie lange kann ich nicht sagen. Aber tendiert wahrscheinlich schon an so ein halbes Jahr oder so. Was für ein Additiv wäre das denn dann was ich dazugeben müsste ?
 
E

EckardderWaldbauer

Beiträge
2.335
Likes
767
Hallo ,

Ich denke du besorgst dir erst einmal eine Bedienungsanleitung ,
zumindest für den Motor wenn du keine für den Traktor bekommen kannst .
Oder du stellst unter Gesuche eine Anfrage .
Vielleicht hat ja einer eine Kopie für dich über .

Was du hast nennt man Wartungsstau oder Fahren bis kaputt .
Entschuldige das ich das so sage .

Wartungen gibt es viele an deinen Traktor .
Ich mach dir Mal ein kleinen Plan .

Schmierpunkte mit Schmiernippel , du 1x im Jahr :
Gibt es reichlich an den Achsen
Fett mit der Klasse EP2 sollte es sein .

Ventilspiel , du alle 4 Jahre :
Ist einfach zu prüfen , benutze Mal die Suche dazu .
Fühlerlehre , Schraubendreher und ein Schlüssel .
Mehr braucht man (n) nicht

Motoröl , du alle 2 Jahre :
SAE 15W40 CD , CE ist besser , CF noch besser aber kaum teurer .
Wenn du ein Kurzstrecken-Fahrer bist und der Motor nicht richtig warm wird
dann nehme ein 10W40

Luftfilter , du alle 2 Jahre mit Motorenöl :

Getriebeöl , du alle 4 Jahre :
SAE 90 oder ein SAE 80-90

Lenkgetriebe , du alle 2 Jahre mit Getriebeöl
Am Lenkgetriebe ist eine Einstellschraube , damit kann man das Spiel einstellen .
Unter dem Lenkrad ist ein Lager verbaut , alle 2 Jahre abschmieren .

Hydraulik , du alle 2 Jahre mit Motorenöl :
Das alte Öl wird mit ein Pumpenaufsatz für Bohrmaschinen abgepumpt
Denn Filter tauschen oder reinigen .

Einspritzdüsen , lass diese Mal vom Lama prüfen .

Keilriemen ,wie sehen die aus ?

Glühkerzen , wie sehen die aus ?

Zur Einspritzpumpe nochmals :
Da lange nichts gemacht wurde , würde ich den kleinen Deckel entfernen
sowie den Deckel unter den Austritt der 3 Pumpenelemente .
Mit einer Gartenspritze und Diesel erst einmal ausspülen .,
Dann wieder die Deckel verschließen und mit Öl spülen und füllen .

Tankfilter , du alle 4Jahre tauschen :
Bei zu wenig Stunden bildet sich schnell Wasser im Tank .
Rost und Dieselpest ( bei Google eingeben ) sind die Folge .
Ich gebe was von LM im Diesel über den Winter .

Batterien :
Da du selten fährst , ab und zu Mal richtig aufladen .

Gruß Eckard
 
J

JannesSchulz

Threadstarter
Beiträge
6
Likes
0
Moin,
Alles gut dass du das so ausdrückst, ist ja schließlich auch so. Werd ich jetzt aber ändern, mit dem echt tollen Plan. Danke.
Ich hab mir gestern nach der letzten Antwort auch erstmal die Bedienungsanleitung rausgesucht und schon fast darüber gestaunt, was man eigentlich so alles warten muss...
Eins ist mir aufgefallen was ich gemacht hab: Schmiernippel hab ich tatsächlich ca. alle 2 Jahre gemacht.
Soweit sogut, werd mir heute noch schnell ein Diesel Additiv besorgen, und ihn dann über die Feiertage zum Laufen bringen. Dann in die Werkstatt und die Liste abarbeiten.

Danke
 
Thema: D40-1S startet nicht

Ähnliche Themen

Baukompressor mit Deutz F2L912 Motor startet nicht

D 30/D 30 S Deutz D30 s entlüften??

probleme beim starten

Oben