D 8006

Diskutiere D 8006 im Forum D06-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - moin ich möchte es jetzt mal wissen,woher nimmt der 100 06 eigentlich seine 20mehr PS her?den einzigen unter-schied konnte ich bis jetzt bei der...
matthiasgennermann

matthiasgennermann

Beiträge
228
Likes
0
moin
ich möchte es jetzt mal wissen,woher nimmt der 100 06
eigentlich seine 20mehr PS her?den einzigen unter-schied konnte ich bis jetzt bei der motordrehzahl
festellen 8006-2100-,100 06-2300-umdrehung/min.

mfg
matthias
 
T

Tiger

Guest
Zum Einen sind es die 200 Umdrehungen und zum Anderen hat Deutz damals die Motoren einfach durch anderes Einstellen der Einspritzpumpen gedrosselt. Wenn man sich z.B. einen 7206 gekauft hat, konnte man die Einstellungen ändern und schon hatte man 100 PS. :D

Das Gleiche kann man auch in den unteren Leistungsklassen sehen beispielsweise vom D4006 mit 35PS anderes eingestellt zum 5006 mit 48PS.


Gruß
Tiger
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.587
Likes
254
So schnell geht das nun doch nicht,da muß man stellenweise fies bei aufpassen mit dem Aufdrehen des Motors.Bei einigen Modellen magst Du recht haben,bei Anderen kannst Du ganz schön auf die Schn..... fallen.
Früher gab es auch einige Schlaumeier,die sich den kleineren Deutz gekauft haben und meinten durch aufdrehen der Einspritzpumpe nun das stärkere Modell zu besitzen.So nach und kamen diese in die Werkstatt,weil der Motor plötzlich tierisch zu schwitzen anfing,des Rätsels Lösung war der fehlende Ölkühler,den das größere Modell besaß.Außerdem werden mitunter verschiedene Getriebe verbaut,die unter Umständen der Belastung auf Dauer nicht standhalten.Man sollte sich also vorher genau informieren,bevor man zb. aus einem 4006 einen 5006 macht.
Gruß Ralf
 
T

Tiger

Guest
Hab ja nicht gesagt, das es auf Dauer gut geht :D , aber es funktioniert...zwar nicht lange aber immerhin und es geht ja darum, das Deutz die Motoren auf diese Weise gedrosselt hat um einen Motor möglichst Umfangreich verwenden zu können.

Bei den Getrieben, ist mir nur der Fall bekannt, das beim 10006 zum 12006 bzw. 13006 ein stärkeres Verbaut wurde, ansonsten ist das nicht mein Gebiet. :)
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Beim 1. D25 hamm'ses auch so gemacht.
Gab's mit 18 u. (oder bis) 24 PS.
Der "Kleine" hat 1800- , der Andere 2400 UpM.
Das war der F2L612/6 u. /5.
Der /5 hatte zusätzlich noch ein geändertes Getriebe (Vorschaltgetriebe? Gruppernschaltung? -> 10/2 statt 5/1)
 
G

Gast

Guest
Hallo;

Wenn ich mal anmerken darf, Tim: der erste D25 kam nach dem F2L612....
Der F2L612 mit 24Ps zum 18Ps unterschied sich ,klar, mit dem zusätzlichem Vorschaltgetriebe- und zusätzlichen 200 U/min. Aber auch noch zusätzlich mit einer Kraftstoff-Förderpumpe ausgestattet, die es in zwei verschiedenen Ausführungen dann gab.
Gruß zum Sonntag- Michael In het Panhuis
 
D

Deutzland

Beiträge
501
Likes
1
Hallo
Ich muß zu Tiger seinen Beitrag an merken das der 7206 ein 4-Zylinder ist ! Und somit hat er nicht soviel gemein mit dem 10006.Der kleinste 6-Zylinder war der 7506 !
Gruß Jürgen
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
@ Michael In het Panhuis,

der 1. D25 war ein F2L612 (mit 712er Motor), sogar noch mit den gelben Zierstreifen (nicht den Messingzierleisten).
 
C

Christian...

Beiträge
6.519
Likes
48
Stimmt, der letzte F2L612/6 ist absolut identisch mit dem ersten D25 (bis auf die Typenschildbeschriftung ;)).
 
G

Gast

Guest
Guten Abend;

Zusammenfassend? Also ist ein F2L612 das was er ist- und ein D25 ein D25!!! oder? Ich weiß sehr wohl das der erste D25 keine Zierleisten hatte sodern gelbe Farbstreifen- aber schon einen F2L712 Motor!
Gruß- Michael In het Panhuis
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.768
Likes
1.192
Um nochmal auf die Frage von matthiasgennermann zurückzukommen:

Es ist sicher möglich, aus einem D 8006 100 PS zu holen (wie, das sagt das Werkstatthandbuch zur Baureihe FL 912), aber deswegen hat er immer noch das Triebwerk des D 8006. Und das ist doch etwas schwächer als jenes des D 100 06, z.B. an den Steckachsen. Deshalb hat Deutz beim D 8006 einen kleineren Lochkreisdurchmesser für die Hinterräder vorgesehen, damit niemand auf den Gedanken kommt, am D 8006 die großen Räder à la D 100 06 anzuschrauben.

Gruß
Michael Bruse
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
@Michael In het Panhuis und Tim_Taylor:

Wenn Eure o.g. aussagen Stimmen, heißt das also im umkehrschluß, das es einen F2L612 mit Messingzierleisten nicht gibt, da ja noch der erste echte D25 mit F2L712er Motor gelbe Steifen hat...

Kann so nicht ganz stimmen, denn ich habe einen F2L612/6-N mit einem Motor F2L712 und Messingzierleisten ! Zur kompletten Verwirrung ist dann auch noch ein D25-Logo angebracht, obwohl auf dem Typenschild F2L612/6-N steht.

Gefrickelt is da nix, ich habe den im nie gewaschenen Originalzustand vom Erben des Erstbesitzers gekauft. Bilder siehe meine Homepage...

Zu der Motor-Hochdreh-Thematik kann ich nur zustimmen, das das fies auf den Motor geht. Ein Verwandter von mir war zur Hoch-Zeit der 06er Baureihe bei Fa. Boddien (ehemals größter Deutz-Händler in Norddeutschland) beschäftigt. Der hat auch ab und zu an den "mitgebrachten" Vorführschleppern gedreht, so das ein 5506 auch mal gut 40 km/h lief ! Oder man mit nem Intrac 2003 einen 4-Schar Volldrehpflug ziehen konnte.
Bei den eigenen Treckern wurde das nie gemacht, da hat er sich immer dagegen gewehrt...
 
Thema: D 8006

Ähnliche Themen

F1L 514/51 Vorstellung F1l 514 / 51 maximal Patina

Der "Neue" F2L514/4-N

Öldruckanzeige D 8006

Frontlader Steuerung 8006

Tipps zum D 6006 - Worauf achten?

Oben