D 05 / Deutz 6005 / TW55 Getriebe / Getriebe Oel Wechsel / Hinterachse, Achstrichter Oel Wechsel?

Diskutiere D 05 / Deutz 6005 / TW55 Getriebe / Getriebe Oel Wechsel / Hinterachse, Achstrichter Oel Wechsel? im Forum Getriebe im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo liebe Deutz Gemeinde! Ich bräuchte da evtl. Eure Hilfe, da ich in der Reparatur-, bzw. in der Bedienungsanleitung nicht fündig werde!! Vor...
M

Markus1977

Beiträge
2
Likes
0
Hallo liebe Deutz Gemeinde!

Ich bräuchte da evtl. Eure Hilfe, da ich in der Reparatur-, bzw. in der Bedienungsanleitung nicht fündig werde!!

Vor kurzem habe ich mir einen schicken Deutz 6005, Bauj.: 1967 zugelegt. Beim Motor wurde meinerseits schon ein Öl- Filterwechsel (10 W 40) vorgenommen.
Das Getriebeoel würde ich ganz gern als nächstes wechseln... In der Bedienungsanleitung (D6005) wird nur eine Ölablassschraube erwähnt? Unter dem Getriebeblock, im Abstand von ca. 30 cm, sind jedoch zwei Ablassschrauben vorhanden. Sehe ich das richtig? Das Getriebeöl wird oben mittig durch den Meßstab eingefüllt und kontrolliert... das ist alles soweit klar.

An der Hinterachse finde ich mittig, unter dem Schlepper noch eine dritte Ölablassschraube (ca. 30 cm vom Zapfwellenstummel entfernt). Zählt diese auch noch zum Getriebe? An den beiden hinteren Achstrichtern finde ich nämlich keine Ablassschraube bzw. einen Öleinlaßstutzen. Wird das Öl für die Hinterachse, hinten mittig, unter dem Oberlenker eingefüllt?? Wer von Euch könnte mir bitte einen Ratschlag geben? Für das Getriebe habe ich ein 85 W 90 Öl vorgesehen. Wäre das Öl auch für die Hinterachse geeignet und wieviel Liter Öl, sind für die Hinterachse vorgesehen?? Diese Angelegenheit wurde weder in der Bedienungs- noch in der Reparaturanleitung aufgeführt, oder ist das Getriebe mit der Hinterachse verbunden?

An den beiden Ölablassschrauben war Eisenabrieb vom Getriebe zu finden. Ich denke, das ist ganz normal. Allerdings waren nur noch ca. 18l Öl auf dem Getriebe vorhanden. Im aufgefüllten Zustand sollten es allerdings ca. 31l sein. Zu meinem Erstaunen, war das abgelassene Öl ziemlich grau. Der Vorbesitzer hat den Schlepper wohl kaum gewartet... Des Weiteren habe ich an der zweiten Getriebe Ölablassschraube eine kleine Schraube (M6 x 10mm) inkl. der passenden rutschfesten Unterlegscheibe vorgefunden. Damit habe ich jetzt nicht gerechnet... Woher könnte diese Schraube stammen?? Da schon zu wenig Öl auf dem Getriebe vorhanden war, so gehe ich davon aus, das einige Lager mittlerweile einen Lagerschaden davon getragen haben... und zu meinem Glück, finde ich jetzt auch noch, diese kleine verdammte Schraube. Das ärgert mich total... Da wird wird doch jetzt nicht noch eine teure Getriebereparatur auf mich zukommen... ja dann mal gute Nacht!!

Wer von Euch könnte mir da evtl. weiterhelfen???

Recht herzlichen Dank im Vorraus, für Eure Tipps bzw. Ratschläge!!

Viele Grüße aus dem Münsterland

Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.417
Likes
424
Moin

zum Öl ablassen solltest du alle mittigen Ablassschrauben öffnen. andere Schrauben zum Ablassen gibt es nicht. das Getriebe ist ein Ölhaushalt. wenn du also über den Peilstab die korrekte Menge einfüllst passt das. die Achstrichter werden nicht separat versorgt.

ist die gefundene Schraube tatsächlich x10 od sieht sie nach einer Abgerissenen aus. mit der korrekten Längenangabe könnte man sie evtl. über die ETL identifizieren

ein 15W40 sollte für den Motor besser passen. das Getriebeöl passt.
VG
 
M

Markus1977

Threadstarter
Beiträge
2
Likes
0
Moin!

Recht herzlichen Dank für Deinen Tip!!! Ich werde das so umsetzen...

VG

Markus
 
Thema: D 05 / Deutz 6005 / TW55 Getriebe / Getriebe Oel Wechsel / Hinterachse, Achstrichter Oel Wechsel?

Ähnliche Themen

Deutz 7006 Allrad

unbek. (612) Ölwechsel Getriebe / Achse

Getriebe undicht an der Welle für Bremspedal und Kupplungspedal

Hilfe! Getriebe voller Suppe!

Oben