Bremsprobleme

Diskutiere Bremsprobleme im Forum Bremsen im Bereich Allgemeine technische Fragen - Ich habe einen Deuz D 4006. Also ich habe ein Problem mein Handbremshebel geht wenn man ihn gezogen hat, sehr schwierig zurück wo dran kann das...
D

Deutzer

Beiträge
16
Likes
0
Ich habe einen Deuz D 4006.
Also ich habe ein Problem mein Handbremshebel geht wenn man ihn gezogen hat, sehr schwierig zurück wo dran kann das liegen? kann das an der Welle liegen wo die Kuplung und die Handbremse drauf ist, oder liegt das einfach nur daran das der belag runter ist?
Und noch eine Frage waskosten ca. neue Bremsbeläge für Fusstrittbremse und Handbremse?
vielen dank schon mal im voraus
mfg deutzer
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Hallo Deutzer,
die Schwergängigkeit kann mehrere Ursachen haben, am besten mal am Griff anfangen und die Gelenke/Drehstellen mit Caramba einsprühen und dann den Hebel mehrmals bewegen, bringt das nichts, mußt Du wohl ans Zerlegen denken. Ob die Beläge abgenutzt sind oder nicht, spielt dabei keine Rolle.
Kosten für neue Beläge, so ca. 20 Teuro beim Deutz-Händler. Du kannst Dir aber auch neue Beläge in einer Bremswerkstatt für LKW aufkleben lassen. Dort kann man dann auch gleich die Terommeln mit ausdrehen, dass ist sicher die beste Lösung. Preis dafür: habe das mal für einen Kasten Bier bekommen, mal mußte ich 120 Teuro hinlegen, Verhandlungssache.
Gruß
Lars
 
D

Dieselross

Beiträge
9
Likes
0
Ich muss Lars Zustimmen

Ich würde mir gleich LKW Beläge machen oder machen Lassen die von Deutz Bremsen eh wieder wie ein Sack voll Muscheln machen bei uns hier in der gegend Verdammt viele Deutzfahrer hab ich bei meinem D40 auch gemacht und das mit dem Ausdrehen ist mit Vorsicht zu Geniessen wenn die Schön Rau Ausgedreht sind Bremst der Bock aufeinmal wie ein Ochse mein Kollege hat sich da mal den Steuer in den Bauch und den Schalthebel in sein Gemächt gejagt nacjh der Ausdreh Aktion die ist mir Vorsicht zu geniesen und bei zu Rauem Ausdrehen sind die Bremsbelege auch Ratz Fatz wieder Wech ansonsten das mit der Handbremse hat meiner Auch gehabt ich habe die Einfach immer etwas mit Gewalt Angezogemn beim Losen da ging das dan Auch ist schliesslich ein Schlepper und kein Brandneuer Wagen .#mfg Dieselross
 
güldner

güldner

Beiträge
585
Likes
3
Hallo Deutzer,
also die Schwergängigkeit hat mit 99% warscheinlichkeit ausschliesslich mit der Welle auf dem der Hebel gelagert ist, zu tun..
Auf keinen Fall hat es etwas mit den Bremsbelägen zu schaffen, die sind für die Bremsleistung verantwortlich aber nicht für leicht oder schwergängige Bremsen.

Ich kann die nur empfehlen die Welle komplett zu demonitieren und zu reinigen.
Auch die Bohrungen, welche in der Welle eingearbeitet sind, müssen von altem bzw. verharztem Fett befreit werden.
Bei dieser Gelegnheit kannst du dann auch direkt eventuelle Probleme mit den Pedalen, welche bekannntermassen auf der gleichen Welle montiert sind,
mit beseitigen.
Das ganze ist ein wenig Arbeit aber kostet noch nichteinmal ein Dose rostlöser.
Die Wirkung von Caramba oder WD40 ist bei dieser Aktion meines Erachtens ohnhin höchst zweifelhaft.

Es wäre übrigens ganz nützlich für die Forumsteilnehmer wenn du hier auch mal weider antworten würdest was du inzwischen gemacht, bzw. heraus gefunden hast.

gruß
 
D

Deutzer

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
Also danke schon mal für die ganzen Antworten ich werde im Winter mein Deutz auseinander nehmen da ich noch die kupplung erneuern muss, und den mach ich das mit den Bremsen gelich mit!
Noch einmal eine Frage kann ihc an der rechten Seite des Schleppers den Splinnt abbauen und dann einfach die Welle auf der anderen Seite rausziehen oder wie geht das? Kann mir das vielleicht nochma einer genauer erklären wie das mit der Welle ausbauen und einbauen klappen soll? danke schon mal im vorraus.
viele liebe grüße deutzer :]
 
D

Deutzer

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
Also das problem mit den Pedalen auf der Welle hab ich schon gelöst!
Die Welle war total voll mit uhraltem Fett und Sand, also es war kein Wunder das die Pedalen sich nur noch schwer bewegt hatten. Ich hab die Welle herausgebaut gesäubert und wieder eingebaut es funktioniert jetzt wieder wie neu!
Jetzt hätte ich aber nochmal eine Frage ich werde jetzt die Fuss. wie auch die Handbremsbeläge erneuern!
Wie lange dauert das so ca. , was meint ihr?
 
güldner

güldner

Beiträge
585
Likes
3
Wenn du sie selbst aufnieten willst dauert es mit abschliessendem Einstellen je nach Fitness in solchen Sachen etwa 3-5 Stunden.
Wenn du fertige Backen kaufen wirst, wird es etwa 1 - 1,5 Stunden weniger sein. (Ps:ich weiss garnicht ob man fertig belegte Backen bei Deutz kaufen kann)


gruß
hermann
 
Thema: Bremsprobleme

Ähnliche Themen

Handbremsscheiben Lamborghini 850 VDT

Der D15 soll wieder grün werden

DEUTZ D 50 06

Sibra -Bremse, schneller reifenverschleiß und andere wehwechchen

Federn Bremspedal, Bremslichtschalter und Kupplungspedal D4006

Oben