Bremse bei F1L514

Diskutiere Bremse bei F1L514 im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Wer hat es schon mal gemacht ? Die Bremse völlig erneuert gereinigt und eingestellt . Ich habe es gemacht , bin wirklich kein Neuling , aber ich...
Hatzienda

Hatzienda

Beiträge
571
Likes
6
Wer hat es schon mal gemacht ? Die Bremse völlig erneuert gereinigt und eingestellt . Ich habe es gemacht , bin wirklich kein Neuling , aber ich bekomme keine Brems-Gleichheit hin . Mir kommt der Verdacht das der halbmondförmige Hebel nicht gefettet werden darf an dem Nocken der in dem Langloch läuft oder ? Wer hat Tipps ?
 
F

F1L514/51

Beiträge
73
Likes
2
Hallo Hatzienda,
ich habe ebenfalls lange gebraucht bis die Bremswirkung und Gleichheit stimmten.
Den Hebel habe ich eigefettet und es arbeitet damit.
Eine Frage vorweg, bekommst du beide Räder zu stehen (vollbremsung)?
Das ist für den weiteren Verlauf dieses Treats wichtig!
 
Hatzienda

Hatzienda

Threadstarter
Beiträge
571
Likes
6
Hallo F1 L 514 ! das ist ja mein Problem ,ein Rad bremst gar nicht . obwohl alles richtig zusammengebaut wurde.
nettes
 
F

F1L514/51

Beiträge
73
Likes
2
Hi,
ich habe exakt das selbe Problem gehabt und deshalb so gefragt.
Meine Vorgehensweise war damals (vor drei Monaten)wie folgt und ich gehe mal davon aus das die Wellen gut gefettet und nicht durch Überlackierungen blockiert sind.
Bremsbelag mit Bremsenreiniger von Fett reinigen mit groben Schmirgel anschleifen (auch die Trommel) und Trommel wieder montieren um zu schauen wie es wirkt.
Bei mir blieb es besch...
Eines der Bremspedale kam auch nur schwerfällig zurück, worauf ich die beiden Schrauben der Lagerung für die Bremswelle in die Trommel hinein gelöst habe.
Diese kann man durch ein Langloch etwas exzentrisch verstellen.
Damit waren meine Bremspedale sofort freigängig.
Als letztes habe ich (meiner Meinung nach) festgestellt das die Techniche Zeichnung im Teilekatalog für die Bremstrommel rechts u. Links vertauscht.
Daraufhin habe ich am schlecht bremsenden Rad die Bremsbacke oben mit unten vertauscht und hatte sofort 100 % Bremswirkung.
Dann beide Bremspedale auf gleichen Abstand bei gleichen Druck eingestellt und auf sandigem Untergrund eine Vollbremsung gemacht.
Die Bremsabdrücke waren daraufhin bis auf wenige cm gleich.
Vergleich das mal mit deiner Vorgehensweise und wenn du etwas findest ist es o.k. ,falls nicht schreib noch mal
 
Hatzienda

Hatzienda

Threadstarter
Beiträge
571
Likes
6
Hallo F1L514/51 ! das mit der Zeichnung habe ich auch vermutet nur nicht geglaubt . Die Zeichnung ist völlig falsch , wie sowas passieren kann ist mir schleierhaft . Ich berichte weiter . Bitte sende mir doch deine Tel.Nr. per Mail : **********
Hab schon einige gute Kontakte über dieses Forum und alle sind informativ .
Nette Grüße Georg
 
Thema: Bremse bei F1L514

Ähnliche Themen

F1L514/51 Vom Scheunenfund zum Familienprojekt

Eine kleine Geschichte

F4L712 Qualmt weiß und Nagelt nach Überholung

Bremse Agrotron 6.00

Lichtmaschine/ Messprotokoll F1l514

Oben