Brauche Rat bzw Hilfe bei anstehender Restauration D 30 S

Diskutiere Brauche Rat bzw Hilfe bei anstehender Restauration D 30 S im Forum D-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Deutz gemeinde 8) Da ich mir einige Treads mit Restaurierten Deutz Traktoren gesehn hab jukt mir der Finger endlich unseren D 30 S auch...
D

D30 Chris

Beiträge
84
Likes
0
Hallo Deutz gemeinde 8)

Da ich mir einige Treads mit Restaurierten Deutz Traktoren gesehn hab jukt mir der Finger endlich unseren D 30 S auch herzurichten wie er damals 1964 mal ausgesehn hat.

nur sind jetzt noch ein paar fragen offen?

1.Wer könnte mir mit Rat und Tat zur seite stehen ? ( hab mit Elektrik und Motoren kaum Erfahrung)
2. Was ist besser abschleifen oder Sandstrahlen ? ( Will alles zuhause selber machen )
3.Funktioniert seit einigen jahren der Traktormeter nicht mehr was könnte da kaputt sein ? Was kostet ein ersatzteil ?
4. lackieren wer hat sowas schon mal gemacht und kann mir Tips fürs Grunieren und Lackieren geben ?
5. Was wird es ungefähr kosten und wielange dauert so eine Restauration ?
6. Was kostet eine nachrüstung von einer hydraulik für Kipper und Spalter ?

anbei mal ein kleines Bild vom 2 zylinder
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Auch wenn man auf dem Bild nicht ganz viel sehen kann, so legt es doch die Vermutung nahe, daß es schade wäre, wenn dieser Schlepper übergepönt würde! Hast Du mal ein Bild vom ganzen Fahrzeug? Denk daran, daß Du einen restaurierten Zustand ( was immer man darunter versteht ) jederzeit herstellen, einen guten Originalzustand aber nur einmal verderben kannst.

Gruß
Michael
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Ja, da muß ich Michael beipflichten. Er hat mich in dieser Beziehung auch schon mal Bekehrt, und ich muß sagen, es hat sich gelohnt auf Ihn zu hören !

Dein Lack sieht eigentlich noch ganz gut aus, und den Lack kann man Aufarbeiten !

Geh mal zu nem richtigen Autokosmetiker oder zu einer Lackiererei und Hol Dir ´ne Tube/Flasche Polierpaste "zur Aufarbeitung alter Lacke".
Ist wirklich billiger, das teure Profizeug zu nehmen, das ist ein echtes Zaubermittel, im Gegensatz zu den Baumarkt/ATU-Produkten (Sonax etc.)

Dann 2x Polieren (Poliermaschine) und der originale Lack sieht aus, wie frisch Aufgetragen.

Klar, Was technisch nicht in Ordnung ist, kann man natürlich gerne neu machen. Zur Elektrik findest Du im entsprechenden Werkstatthandbuch einen Schaltplan. Wenn Du da aber gar keinen Plan von hast, lade ´nen befreundeten Elektriker oder KFZler zu ´ner Bastelsession ein.

Das Traktormeter-Problem ist fast immer die Traktormeterwelle, die irgendwo im inneren abgedreht ist.
Die Welle bekommst Du beim Deutz-Händler zum erträglichen Preis neu. Gebraucht bringt nix. In der Ersatzteile-Liste steht die Welle mit einem Winkelgetriebe, die gibt´s aber nicht mehr. Die Deutz-Händler haben eine Umschlüsselungsliste, Du kannst auch eine ohne Winkel nehmen.
Hatten wir hier neulich unter Motor, da steht auch die Teilenummer (glaube ich).

Hydraulik:
Wenn wir mal davon ausgehen, das Du einen Hydraulischen Kraftheber hast, ist das meiste schon vorhanden, nämlich Pumpe und grundsätzliches Hydrauliksystem.
Du brauchst ein Steuergerät (Original: nicht mehr zu kriegen, Standard-Monoblock ca. 110€) ein Paar Schläuche (6-7 € á 50cm) und ´ne Schnellverschluß-Kupplung (ca. 10€). Für ´nen Kipper reicht das, für nen Spalter legst Du je nach Spalter noch nen Drucklosen Rücklauf (weitere Kupplung, einfach zurück an den Ölbehälter) oder nimmst ein Doppeltwirkendes Steuergerät mit 2 Anschlüssen.
Vom Prinzip her greifst Du dann mit einem T-Stück die Ölzuleitung vor dem Kraftheber-Steuergerät ab und schließt Deinen Rücklauf vom Steuergerät dahinter (bzw. am Ölbehälter/Kraftheberblock) wieder an.

Gruß
 
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Elektrikfragen könnte ich dir beantworten, frag einfach mal. Auf meiner HPP hab ich nen Kabelplan/Schaltplan für nen D30S/D30/D25.2.
Ich hab meinen D30S selber komplett neu verkabelt.
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Der Bruse, unser Rhetorik-As und wandelnde betriebsanleitung hat den nagel voll auffn Kopf getroffen.
Lieber Auf- anstatt Überarbeiten.
 
D

D30 Chris

Threadstarter
Beiträge
84
Likes
0
Eine komplette restauration is mir lieber da wir den Traktor noch ne zeitlang brauchen zwar nur Haubtsächlich zum Holzfahren aber egal.

In der Zeit würde jemand aus unserer Verwandschaft das Holz mit seinen Trekker holen.

Auf jeden fall wird er neu lackiert.

Mein ziel ist es auch einen 6006 oder 8006 zu kaufen auch fürs holz mit verdeck und eventuell Frontlader.
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
warum willst du ihn neu lackieren?? Der alte Lack beeinträchtigt doch in keinster Weise die Funktion!! Viel wichtiger ist, dass er technisch vollkommen in Ordnung ist. Außerdem sieht er auf dem Bildausschnitt wirklich noch ganz gut aus. Bedenke immer: ES IST EIN TRECKER UND KEIN AUTO, und du willst damit ja auch noch arbeiten.
Gruß Berndt
 
D

D30 Chris

Threadstarter
Beiträge
84
Likes
0
Es gibt viele leute die ihren Trekker mal lackieren und ihn dann wieder benutzen wasist da so schlimm drann ihn mal ein neues grün zu verpassen ?

Technisch muß er sowieso überholt werden wieso dann nicht gleich mit lackieren ich hab ja keine Landwirtschaft mehr also wird es net so dreckig und von dem 10 mal ins Holz raus auch net.

Ach nochwas gab es für den D 30 S ein Frontgewicht ?
wäre sehr gut sowas zu haben :D


 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Hallo Chris,

Deine Frage ist schnell beantwortet: Wenn man einen Schlepper mal überlackiert hat, ist der Originallack unumkehrbar verloren. Das ist am Lackieren so schlimm. Natürlich gibt es Stadien, in denen eine Neulackierung unumgänglich erscheint. Wenn eine solches Stadium aber noch nicht erreicht ist, sollte man sich das sehr genau überlegen. Ein Rundblick über unsere Oldtimertreffen lehrt, daß die meisten Schlepper vor der Lackierung unmöglich schlechter ausgesehen haben können als jetzt mit neuem Lack. Das sollte Dir zu denken geben. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hast Du bisher noch nicht übertrieben viel Gelegenheit gehabt, alte Schlepper zu sanieren. Ich vermute, daß Dir bald auffallen würde, wo die Probleme liegen.

Und damit das nicht vergessen wird: Bisher habe ich nur den Eindruck , daß es besser wäre, Deinen Schlepper nicht zu lackieren, denn ich habe ja noch nichtmal ein Foto davon gesehen. Du hingegen kennst den sogar life. Na denn.

Gruß
Michael
 
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Es gab ein Gewicht für den Vorderachsbock. Das Gewicht wurde unter die Batterie in den Bock gelegt.
 
Rüdiger

Rüdiger

Beiträge
1.475
Likes
12
Hallo Chris, ich habe einen D40 1.S und will oder wollte ihn resaurieren. Bin von der Resauration jetzt erstmal weg. Werde den D jetzt erstmal technisch auf Vordermann bringen. Ich benutze den D auch nur zum Holz machen und zu sonstigen Kleinigkeiten. Wichtig ist, das der D richtig läuft.

Gruß Rüdiger
 
Fünfeinsvier

Fünfeinsvier

Beiträge
222
Likes
2
Hallo Chris,

vielleicht gibt es in Deinem Fall auch einen Kompromiss.

Bei meinem D40L habe ich auch nur "behutsam" nachlackiert und zwar nur die Bereiche des Schleppers, die optisch sehr angegriffen waren (Vorderachse; Vorderradkotflügel und Hinterradkotflügel-Oberteile, sowie die Vorderradfelgen). Ansonsten habe ich es bei dem Originallack belassen. Die Originallack-Bereiche habe ich vorsichtig aufpoliert - damit habe ich erreicht, daß fast kein Unterschiede zwischen neuer und alter Lackierung zu sehen sind :] .

Gruß Ralf
 
D

D30 Chris

Threadstarter
Beiträge
84
Likes
0
Nagut ich lasse ihn erstmal Farbmäßig original :D

@ Christian...

Wie schwer war das gewicht ca ?
gibt es nichts fürs vordere Anhängermaul ?

@ Alle in meiner Gallerie habe ich bilder meines D 30s reingestellt auf feedback egal Positiv oder negativ würde ich mich freuen.
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Hallo Chris,

ich habe eben mal in der Galerie back gefeedet. Dein D 30 ist ja vom Zustand her ein echter Hammer. Sieh bloß zu, daß dieser traumhafte Originalzustand so lange wie möglich erhalten bleibt! Soviel ist sicher: Besser kann er nicht mehr werden.

Gruß
Michael
 
Fünfeinsvier

Fünfeinsvier

Beiträge
222
Likes
2
Hallo Chris,

habe gerade Deinen Schlepper in der Galerie betrachtet. Ich kann Michael nur beipflichten: Laß den Deutz lackmäßig so wie er ist und alles ist o.k. :] !!

Gruß Ralf
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
seh ich genauso. Da du noch nie lackiert hast, wärst du bestimmt sehr enttäuscht über das Ergebnis.
Denn frisch lackierte Schlepper sehen nur gut aus, wenn man dafür Begabung oder viel Erfahrung hat. Wenn beides nicht vorliegt ist der Lack meistens scheckig, zu stark verlaufen, nicht richtig verlaufen,...
Gruß Berndt
 
Laubfrosch

Laubfrosch

Beiträge
145
Likes
0
Zitat von Michael Bruse:
Denk daran, daß Du einen restaurierten Zustand ( was immer man darunter versteht ) jederzeit herstellen, einen guten Originalzustand aber nur einmal verderben kannst. 8o ;( ;( ;(

@ D 30 Chris

Ich kann mich der Meinung der anderen nur anschließen!
Wenn ich Deine Bilder anschaue, dann erst recht ;)

Mein D 30 S bleibt so wie er ist!
 

Anhänge

  • SA400054.jpg
    SA400054.jpg
    226,5 KB · Aufrufe: 528
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Brauche Rat bzw Hilfe bei anstehender Restauration D 30 S

Ähnliche Themen

D 30/D 30 S Deutz D 30 S - Vorstellung und diverse Fragen

Geschichte einer Ersatzteilbestellung aus den USA

Blattvergolden von Schriftzügen und Zierteilen

Deutz D 30 S Orange Kontrollleuchte?!?

Hilfe bzgl. Restauration eines D 30 05

Oben