Bolzen?

Diskutiere Bolzen? im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo kann mir jemand mal ein Bild mit Bemaßung der orginalen Bolzen für meinen F1L 514/51 schicken. Fürs Anhängemaul forne und hinten. Danke...
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo

kann mir jemand mal ein Bild mit Bemaßung der orginalen Bolzen für meinen F1L 514/51 schicken. Fürs Anhängemaul forne und hinten.

Danke für eure Bemühungen!

Gruß Andy
 
Andy.Link

Andy.Link

Threadstarter
Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo

Zur besseren Erklärung vielleicht ein Bild??


Gruß Andy
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Die Antwort kannst Du Dir doch auch leicht selbst geben.Meß doch einfach den Lochdurchmesser und die Höhe der Kupplung,dann besorgst Du Dir Rundeisen,schneidest es passend,schweißt eine dicke Scheibe mit Handgriff an und bohrst auf der anderen Seite ein Loch für einen Federstecker,fertig.So habe ich es gemacht.
Gruß Ralf
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Ich glaube nicht, dass es da früher einen "orginal" Bolzen dafür gegeben hat. ich denke, dass der Bolzen vom hinteren Zugmaul dafür eingesetzt wurde.

Kannst mal testen, wenn der passt, kannst du eine Kopie anfertigen, dann biste voll bestückt. :D
 
Andy.Link

Andy.Link

Threadstarter
Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo

Das Problem ist ja nur das ich überhaubt keinen Bolzen auch den für hinten nicht habe, aber dann werde ich mir halt an der Drehbank 2 rausdrehen ausgemessen wird dann halt nach Augenmaß! :D

MfG Andy
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
So wird es wohl gewesen sein,der Hintere passt auch.
Da der Hintere bei mir aber fehlte habe ich gleich zwei angefertigt.
Gruß Ralf
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Brauchst Du keine Drehbank für,Andy passt normales Rundeisen(Durchmesser weiß ich aus dem Kopf leider nicht),muß ja auch das landwirtschaftliche Mindestspiel einhalten(Weitwurfpassung) :D.
Dicke Kotflügelscheibe aufgeschweißt und dünneres Rundeisen als Griff dran.
Viel Spaß beim Bauen.
Gruß Ralf
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Ich währe mit dem "normalen Rundeisen" etwas vorsichtig.
"Wald & Wiesenstahl" (ST37) könnte zu weich sein.

Kommt natürlich immer auf den Einsatzzweck deines AH-Bolzens an.
Wenn du ihn nur brauchst um dein Fahrzeug zu komplettieren ist die Materialhärte egal.
Willst du was (schweres) ziehen brauchst du eine Chrom-Nickel-Molybdän Legierung oder zumindest einen Kohlenstoffreichen Stahl.
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Ich bin auch sehr für Sicherheit,aber man muß auch die Kirche im Dorf lassen.Mein Bolzen ist jetzt schon 12 Jahre im harten Einsatz,die Last mußt Du mir zeigen,die hinter einem 15er Deutz einen ca.40mm dicken Bolzen aus St37 verbiegt.Da reißt es eher den Deutz in Stücke.
Gruß Ralf
 
reggie92

reggie92

Beiträge
292
Likes
0
Mal ne dumme Frage: Warum geht man nicht hin und kauft sich beim Landmaschinenhändler nicht nen neuen Bolzen ?( Teuer sind die auch nicht, und sooo originool sind die Selbstgebauten ja auch nicht.
 
Moorhorst

Moorhorst

Beiträge
182
Likes
0
@reggie
vielen dank für deine treffende zusammenfassung.manche sachen lassen sich einfacher gestalten,wenn man mal dem landmaschinenhändler ein paar euros gönnt.einiges lässt sich selbst machen,aber manches lohnt einfach nicht.
gruss
horst ;)
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
@Kohlemann:

stimmt schon, aber ich dachte auch eher an's Bremsen.
Vorallem, wenn irgendwas "a bissl" Spiel hat.
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Ich für meine Zwecke habe Edelstahl genommen. erstens weil ich an der Quelle sitze (bau medizinischer geräte) und zweitens wegen Rost.
Bei einem 15nerchen kommen weder beim Ziehen noch beim Bremsen solche Kräfte zusammen, als dass ein 25er oder 30 er Bolzen aus ST 37 auch nur einen Hauch nachgeben wird.
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Warum man solche Bolzen selberbaut?Weil man vielleicht beim Landmaschinenhändler gearbeitet hat,
ein Regal mit Rundeisen,ein Schweißgerät und eine Säulenbohrmaschine zur freien Verfügung hat?Kosten gleich Null und was die Originalität betrifft,allemal besser als diese Westfalia-Bolzen,die sind nämlich ebenso nicht Original.
Gruß Ralf
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Was bei der ganzen Diskussion bisher übersehen wurde:

1. Es gibt ja auch noch andere Zubehörlieferanten als ausgerechnet westfalia ( macht mit dem überhaupt noch einer Geschäfte?? ).
2. Es dreht sich bei der Auslegung des Steckens ja nicht nur um die Festigkeit ( und nur das ist bisher zur Sprache gekommen ) sondern auch um den Verschleiß. Und da ist es der Anhängeröse ziemlich egal, ob ein 15er oder ein 100er davor hängt. Die erreichbare bzw. gefahrene Geschwindigkeit dürfte eine viel größere Rolle spielen.

Mit selbtgefertigten Anhängebolzen habe ich keine Erfahrung ( warum auch? ) , aber bei selbstgefertigten Ackerschienen habe ich anfangs mal ganz schön Lehrgeld gezahlt: Fix aus entsprechendem Flachstahl eine Ackerschiene gebastelt, dann einen kleinen Kreiselheuer angehängt und dann wenige ha gezettet. Und schon war aus dem Loch ein Langloch geworden. Wegen der Festigkeit hätte die Ackerschiene locker ausgereicht, aber bzgl. des Verschleißes genügt sowas nichtmal elementaren Anforderungen.

Ich meine: Anhängebolzen ( und eben auch Ackerschienen ) bedürfen einer bestimmten Mindestfestigkeit und einer bestimmten Mindesthärte.

Gruß
Michael Bruse
 
reggie92

reggie92

Beiträge
292
Likes
0
kohlemann schrieb:
Warum man solche Bolzen selberbaut?Weil man vielleicht beim Landmaschinenhändler gearbeitet hat,
ein Regal mit Rundeisen,ein Schweißgerät und eine Säulenbohrmaschine zur freien Verfügung hat?Kosten gleich Null und was die Originalität betrifft,allemal besser als diese Westfalia-Bolzen,die sind nämlich ebenso nicht Original.
Gruß Ralf

Ich sag ja auch nicht das Westfalia die Krönung der Qualität oder Originalität ist - sicher ist aber das ich in einen Westfalia-Anhängebolzen mehr Vertrauen habe als in die schon hundertmal auf Treffen gesehenen selbstgebauten Teile. Was da alles als Bolzen herhalten muss ist manchmal echt haarsträubend und alles andere als sicher.
Wenn Du die Möglichkeiten und Kenntnisse hast einen hochwertigen Bolzen zu fertigen macht das Sinn - aber oft fehlen eben diese Kenntnisse, und da tut ein Bolzen aus dem Landmaschinenhändler-Tuningregal echt not.
 
Moorhorst

Moorhorst

Beiträge
182
Likes
0
hallo
wenn schon der bau eines einfachen bolzens solche hitzigen diskussionen auslöst,was kommt dann auf mich zu,wenn ich eine richtige technische frage habe. :D
soll doch jeder nach seinen maßstäben glücklich werden und bauen was er für richtig hält.werde trotzdem weiterhin in diesem forum lesen und meinen senf dazugeben. :]
gruss
horst ;)
 
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Ich finde gerade solche Diskussionen sinnvoll, da man manchmal arnicht daran denkt, daß z.B. normaler Stahl nicht gut genug sein könnte und man sich durch solche Diskussionen Arbeit erspart, weil der selbstgebastelte Bolzen nicht halten würde.
Trotzdem finde ich die Entwicklung dieses Threads faszinierend :D
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Also was das Vertrauen in Westfalia-Bolzen angeht,könnt ich so manche Schote erzählen,aber wie Horst schon sagt,so langsam beißen wir uns fest und dem armen Andy ist immer noch nicht geholfen. ;)
Also schlage ich vor,Du mißt das Loch,baust den Bolzen selbst,oder gehst zum gutsortierten Landmaschinenhandel(oder bei Obi :D )und besorgst Dir einen Bolzen,oder fährst gleich mit dem Traktor hin,hast Du auch das Messen gespart.
Gruß Ralf
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo Leute,
ich wollte eigendlich mit dem Hinweis auf das Material keine Lawine lostreten;
nur darauf hinweisen, daß u. U. das Material nach dem Verwendungszweck gewählt werden sollte.

Im Prinzip stimme ich Kohlemann zu:
Hock dich auf deinen Trecker, fahr zum nächsten Schmied/Schlosser (was auch immer) und zeig ihm, was du brauchst.
Ich hab festgestellt, wenn die Leute so'nen Oldi sehen, sind sie viel kooperativer/hilfsbereiter.
 
Thema: Bolzen?

Ähnliche Themen

F3L 514/7 Kurbelwelle zur Kupplung hin am F3L/514 ?

Kraftheber Deutz 4506

D 30/D 30 S Welche bolzen und schäkel an Dreipunktaufnahme?

F3L 514/6 Auspuff Halterung

Welche Bolzen am Achsschenkel hinten rechts D 5006

Oben