Beulen in der Motorhaube beim F1L514/2-N

Diskutiere Beulen in der Motorhaube beim F1L514/2-N im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo :) ist es eigentlich normal das die Motorhaube beim vorkippen anschlägt und es somit beulen in der Haube gibt. Müsste diese eigentlich...
F1L514/2-N

F1L514/2-N

Beiträge
209
Likes
4
Hallo :)
ist es eigentlich normal das die Motorhaube beim vorkippen anschlägt und es somit beulen in der Haube gibt. Müsste diese eigentlich nicht irgendwie gestoppt werden bevor sie anschlägt? Oder war das schon früher so als die Schlepper aus dem Werk kamen?
 
wenzelsworld

wenzelsworld

Beiträge
84
Likes
2
Hallo,

ja, das würde mich auch sehr interessieren! Meine Motorhaube sieht im unteren Bereich noch viel schlimmer aus, als hätten die Mäuse d'ran gefressen!

Man soll ja eigentlich vor jedem Start die Ventile ölen, dafür muß ja auch die Motorhaube geöffnet werden ...

?(

Viele Grüße!
wenzelsworld.
 
F1L514/2-N

F1L514/2-N

Threadstarter
Beiträge
209
Likes
4
Hallo,
ich habe mir auch schon überlegt ob ich eine kleine Kette anbringe die die Haube hält bevor sie anschlägt. Aber ich wollte keine Kette die die ganze zeit herumbaumelt und bis jetzt hatte ich noch keine andere Idee und wenn ich in nächster zeit den 15er restauriere kratzt die Motorhaube jedesmal auf dem Lack herum :( . Dies macht ja auch keinen Spaß.
 
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo

@ F1L514/2-N

ja das Problem hatte ich auch! ich habs aber so gelöst wie du es nicht unbedingt lösen willst, nämlich mit einer kleinen Kette! ist echt wirkungsvoll seit dem Habe ich keine Probleme mehr!

MfG Andy
 
S

seppl

Beiträge
134
Likes
0
also ich habs auch mit ner kette gelöst und da scheuert nix.so werd mal den unimog starten und die bundesstraße wieder räumen.wer braucht schnee??

mfg sepp
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo,

bei meinem F2l 612 ist auch das vordere Zugmaul der Anschlag der Motorhaube.

Hab den "Schönheitsfehler" folgendermassen behoben:

Zwei kurze Stützhülse von einem Edelstahlrohr abgesägt, das geade über die Schrauben geht; ca. 1-1,5 cm lang.

Schraube mit Beilagscheibe (die grade so über die Stützhülse geht) durch das Loch in der Haube, innen noch 4-5 Beilagscheiben dazu; jetzt normal festschrauben.

Die Haube geht dann so stramm, das sie in jeder Stellung stehenbleibt.
 
Fünfeinsvier

Fünfeinsvier

Beiträge
222
Likes
2
Hallo,

ich habe bei meinem F2L514 natürlich auch das Problem gehabt und dieses folgendermaßen behoben:

einen Rolladengurtstück entsprechend angepaßt - die Enden etwas umgefalzt und mit Druck verklebt (als Verstärkung).

Danach wurde der Gurt am Mittelsteg der Motorhaube (Steg zwischen den Luftsieben) an einer der beiden vorhandenen Schrauben und am Trennblech (eine Bohrung war dort - zufällig (?) - vorhanden) verschraubt.

Da klappert und scheuert nichts und es verhindert wirkungsvoll ein Anschlagen der Haube am Zugmaul.

Gruß Ralf
 
Thema: Beulen in der Motorhaube beim F1L514/2-N

Ähnliche Themen

Baas Gr. 3 am 6006

F1L514 Leerlaufdrehzahl / Fliehkraftregler

Flüsterkompressor

D6006 oder D7006

Geschwindigkeitsanzeige agrofarm 420 GS

Oben