Batterie testen?

Diskutiere Batterie testen? im Forum Elektrik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Wie kann man testen, ob eine Batterie noch in Ordnung ist? Ich habe mal gehört, daß man, wenn sie leer ist, einfach den Anlasserschalter gezogen...
C

Christian...

Beiträge
6.532
Likes
59
Wie kann man testen, ob eine Batterie noch in Ordnung ist?
Ich habe mal gehört, daß man, wenn sie leer ist, einfach den Anlasserschalter gezogen lassen soll und dann gucken, ob die Batterie anfängt zu "kochen". Ist da was dran? Wie lange sollte man die Batterie so quälen?
 
Rüdiger

Rüdiger

Beiträge
1.475
Likes
13
Hallo, ich bin zwar auch kein Elktriker,aber das kann man mit einem Ladegerät oder Spannungsprüfer messen,wenn ich mich nicht irre.

Gruß
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Am Besten,man besorgt sich für ein paar Euros einen Batteriesäuretester,der zeigt sehr genau den Ladezustand der Batterie an,oder ob eine Zelle defekt ist.
Gruß Ralf
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
kann man nicht auch einfach mit einem Spannungsmesser die Spannung zwischen den beiden Polen messen?
Gruß Berndt
 
Papa-Schlumpf

Papa-Schlumpf

Beiträge
881
Likes
48
Moin zusammen, mit dem Spannungsmesser kann man zwar die aktuelle Spannung ohne Belastung messen. Das nützt aber nicht unbedingt was. Wie Ralf schon sagte, mit einem einfachen Säureheber kann man schnell und sicher sehen, ob eine Zelle defekt ist. In dem Fall bleibt der Schwimmer im Glaskolben unten. Und dann ist die Batterie sowieso reif für die Entsorgung :( .

Wenn aber alle Zellen am Säureheber etwa den gleichen Wert haben, wird es etwas schwieriger. Es gibt für viel Geld sogenannte Batterietester. Die haben etwas Änlichkeit mit 2 Pistolengriffen, die durch ein Kabel verbunden sind. Die setzt man auf die Pole der Batterie und auf einem der Pistolengriffe wird auf einer LED-Anzeige die Leerlaufspannung angezeigt. Der Clou ist, daß man durch das Festdrehen von 3 Rändelschrauben eine Belastung von bis zu ca. 300 A simulieren kann. Wenn dabei die angezeigte Batteriespannung stark abfällt, ist die Batterie Schrott. Vielleicht hat der Boschdienst oder eine gut sortierte Werkstatt so ein Gerät und mißt die Batterie kurz durch?
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Also ein Batterietester, der Leistung abfordert ist ziemlich teuer und auch nicht wirklich hilfreich.
Wenn die Batterie leer ist, kann man da auch nichts vernünftiges Messen.
Ich würde es so machen:
Batterie aufladen, abhängig von der Batteriekapazität und der Leistung des Ladegerätes dauert es länger oder kürzer.
Faustformel: ein Batterie nur mit etwa 1/10 ihrer Kapazität laden: also z.B. bei 100 Ah-Batterie nur einen Ladestrom von maximal 10 A verwenden.
Der Ladestrom steht auf dem Ladegerät. Weniger ist hier mehr und schont die Batterie.
Nach der Ladung, Dauer abhängig vom Ladestrom, siehe Anzeige am Ladegerät oder wenn die Säure zu gasen (blubbern) anfängt die Säuredichte mit einem Batterieprüfer (Säuredichtemesser) prüfen. Die Dinger kosten so ca. 3 bis 5 Teuronen.
Die Skala des Batterieprüfers zeigt dann, ob die Batterie wirklich "voll" ist, wenn nicht ist sie hin.

Gruß
Lars
 
Papa-Schlumpf

Papa-Schlumpf

Beiträge
881
Likes
48
@Lars
Ich war davon ausgegangen, daß die Batterie geladen war. Das Problem ist dann nämlich, daß die Batterie ohne Belastung voll geladen ist, aber unter Belastung völlig zusammenbricht. Deshalb mein Tip mit dem Batterietester, den vielleicht der Händler/die Werkstatt hat.

Ansonsten hilft tatsächlich der Säureprüfer weiter. Ist billig und man braucht niemanden um einen Gefallen bitten (siehe oben). :D
 
Wilfried

Wilfried

Beiträge
1.627
Likes
696
Hallo,
ich habe einen Batterietester von Eisemann.
Dasist zwar was für "dicke Batterien" ,aber der Säureheber ist das bessere Mittel.Einfach die Batterie Laden und dann mit dem Säureheber das Spezifische Dichte ermitteln.
Kleine Abweichungen im mm Bereich sind noch akzeptabel, aber sobalt eine Zelle deutlich weniger hat ,als der Durchschnitt , ist hier wohl bald der Tod im anmarsch.
Gruß Wilfried
 
Papa-Schlumpf

Papa-Schlumpf

Beiträge
881
Likes
48
@Wilfried
Zeigt das angehängte Bild deinen Batterietester oder die fast tote Batterie? :D :D :D
 
L

Luki

Beiträge
344
Likes
0
Hallo Christian,

wenn du dennoch mit einem Spannungsmesser messen willst, würde ich z.B. das Licht einschalten, dann fällt die Leerlaufspannung auf einen einigermaßen brauchbaren Messwert ab, wobei im Groben gilt:
11,3 Volt - ganz leer
12,7 Volt - ganz voll
Aussagekräftig über den Zustand einer Baterie ist die mehr oder weniger starke Selbstentladung. Wenn die Spannung schon durch wenige Tage rumstehen stark abfällt, ist die Batterie reif für den Baggersee - äh die Rücknahmestelle meine ich natürlich. :D

mfg Luki
 
Thema: Batterie testen?

Ähnliche Themen

F1L 514/51 Anlasser Problem

Arbeitsscheinwerfer DX 4.50

Motor Rasenmähertraktor springt nicht an

Agrotron 100 (NEW) MK4 springt bei Minutemperaturen nicht mehr an

Seit Gestern surrt die Hydraulik. Einige Leckstellen gefunden

Oben