BA, WHB, RA, Getriebefüllstand

Diskutiere BA, WHB, RA, Getriebefüllstand im Forum FL 612 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo miteinander. Auf dieser HP zum Forum habe ich die Punkte WHB und Ba bereits gefunden und ordentlich studiert. Nutzen konnte ich bereits...
boatman

boatman

Beiträge
266
Likes
0
Hallo miteinander.

Auf dieser HP zum Forum habe ich die Punkte WHB und Ba bereits gefunden und ordentlich studiert.

Nutzen konnte ich bereits die BA Motor für den F2L712. Danke dafür.

Meine Schlepperkonstellation ist ja ein F2L612-54 Bj. 55 mit einem F2L712 (Bj.?) Motor.

Hat vielleicht jemand die BA für diesen Schlepper? Die Ba für den Motor, wie gesagt, konnte ich ja bereits nutzen.

Dann täte mich auch noch das WHB für den .... ach besser ist es ich mach es mal nicht im Fließtext!

Also, ich suche:

1. BA für F2L612-54 Bj.55
2. WHB für F2L612-54 Bj.55
3. WHB Für Motor F2L712

Würde es auch gerne als Datei nehmen. Möglichkeiten zum ausdrucken habe ich.

Was mich zum Schlepper gerade aktuell interessiert:

1. Wo füllt man genau das Getriebeöl auf, bzw. kontrolliert die korrekte Füllmenge?

2. Ist das Getriebe evtl. unterteilt und ich habe mehrere Kammern, z. B. Zapfwelle, Gänge, Mähwerkantrieb, die ich kontrollieren muss?

Grüße, Thomas


 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.201
Beim F2L 612/54 ist es wie beim F1L 514/51:

1. Den Getriebölstand kontrolliert man an dem Deckel mit Peilstab auf der rechten Seite. Leider ist der derart schwachsinnig angebracht, daß man ihn nicht so leicht findet: Hinter dem Hebel für den Mähantrieb, unterhalb des Trittbrettniveaus. Letzteres hat eine Aussparung, so daß man daran kommt.
2. Wie gut ( oder besser schlecht ) kanst Du dann ausprobieren: Durch eben diesen Deckel wird sdas Getrieböl aufgefüllt. Damit ist gleichzeitig der Mähantrieb versorgt, nicht aber
3. das Zwischengetriebe. Da sitzt eine separate Kontrollschraube dran. Ich weiß bloß nicht wo, weil: So'nen Trecker happichnich. Aber dazu kann vielleicht ein anderer Forumsteilnehmer etwas sagen.

Mit der korrekten Ölfüllung an diesen beiden Stellen sind alle Getriebe ausreichend und vorschriftsmäßig geschmiert.

Gruß
Michael Bruse
 
boatman

boatman

Threadstarter
Beiträge
266
Likes
0
Danke, ich werde mal nachschauen ob ich das finde.

Habe gestern der Werkstatt gesagt, sie soll mal schauen, weil ich halt Laie bin.

Aber den Jungspunten traue ich nicht unbedingt, weil diese Schlepper heutzutage einfach zu selten in die Werkstatt kommen.

Ausserdem ist es wahrscheinlich etwas anderes an einem 100PS Megamonster zu schrauben, als meinen kleinen Herby wieder fit zu machen. Hier ist halt auch ein bischen Grips und Provisorisches gefragt.

Wäre trotzdem schön, wenn sich noch jemand auf die oben angefragten Dokumente melden würde.

Grüße, Thomas
 
2

22er

Beiträge
6
Likes
0
Für das Vorschaltgetriebe gibt es keinen Peilstab oder Ahnliches.
Auf der linken Seite des Getriebes - vor dem Kupplungspedal - gibt es zwei gleichgroße Schrauben. Die untere verschließt die Ablaßöffnung für das Getriebeöl. Die obere ist als Einfüllöffnung gedacht und " Voll is " wenn Nichts mehr reingeht bzw. es anfängt überzulaufen. Bißchen umständlich , aber einfach.
Du kannst die Schrauben nicht übersehen. Sie sind gleich groß und befinden sich ca. 10 cm. genau übereinander
 
boatman

boatman

Threadstarter
Beiträge
266
Likes
0
22er schrieb:
Für das Vorschaltgetriebe gibt es keinen Peilstab oder Ahnliches.
Auf der linken Seite des Getriebes - vor dem Kupplungspedal - gibt es zwei gleichgroße Schrauben. Die untere verschließt die Ablaßöffnung für das Getriebeöl. Die obere ist als Einfüllöffnung gedacht und " Voll is " wenn Nichts mehr reingeht bzw. es anfängt überzulaufen. Bißchen umständlich , aber einfach.
Du kannst die Schrauben nicht übersehen. Sie sind gleich groß und befinden sich ca. 10 cm. genau übereinander

Die kenn ich ! ! ! :) Danke.

Aber was für eine Öffnung könnte das sein:

Ich sitze hinterm Lenkrad und schaue in Fahrtrichtung gerade aus nach unten. Da sehe ich den Schalthebel (1,2,3,4,5,R).

Auf der rechten Seite davor den Hebel für Ackergruppe oder Straßengeschwindigkeit.

Kurz vor diesem Hebel von oben drauf ist ein Loch. Sieht so aus, als wenn da mal was reingeschraubt war. Jetzt ist jedenfalls einfach eine 10er oder 12er Schraube als "Deckel" für das Loch lose reingesteckt. sie hat ungefähr geschätzt 60er Länge. Ich hätte vermutet, da kann man was reinfüllen?!?

Grüße, Thomas
 
2

22er

Beiträge
6
Likes
0
Es könnte sein, dass Du von dem oberen Loch des Vorschaltgetriebes redest. Auf dem "Loch" sitzt normalerweise eine Kappe mit Gewinde aus Bakelit, die als Verschluß und "Lüftung" dient. Das Gewinde müßte noch größer als 10er sein.
Ersatzteile dafür verkauft Michael in het Panhuis - Kontaktadresse findest Du unter Teilemarkt-Biete
 
boatman

boatman

Threadstarter
Beiträge
266
Likes
0
Danke Euch allen für die Antworten. Habe meinen Schlepper wieder und er ist heute zugelassen worden.

Zu den Getrieben: Die Werkstatt hat mir alles erklärt, nun weiß ich wo die einzellnen Öffnungen sind.

Es fehlten laut Werkstatt ohne das Motoröl 26 Liter.

Hatte ich überhaupt noch was drin?

Grüße, Thomas
 
Thema: BA, WHB, RA, Getriebefüllstand

Ähnliche Themen

F2l612/54

Korrekte Vorgehensweise für die Anziehvorschriften aus WHB

Ein "Neuling" bittet um freundliche Unterstützung

F2L / 612 - Nach Getriebeölwechsel - Ölschaum

Verkabelungsfragen

Oben