Ausbau der Bremsdeckplatte

Diskutiere Ausbau der Bremsdeckplatte im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo zusammen, ich möchte an meinem F3L 514/7 die Bremsdeckplatte, Bremswelle ect. zwecks Lackentfernung/ Reinigung ausbauen. So wie ich das auf...
F3L514triton

F3L514triton

Beiträge
39
Likes
0
Hallo zusammen,

ich möchte an meinem F3L 514/7 die Bremsdeckplatte, Bremswelle ect. zwecks Lackentfernung/ Reinigung ausbauen. So wie ich das auf der ETL erkennen kann, muss ich auch die Hinterachswellen bei dieser Aktion mit ausbauen. Was muss ich beachten, wenn ich die Wellen heraus ziehe, kann da irgended etwas hrausfallen oder einrücken, wie z.B. die Sperre?

Grüße aus dem Westerwald
Martin
 
F4L514

F4L514

Beiträge
14
Likes
0
Hallo Martin,
du meinst mit der Bremsdeckplatte bestimmt die Bremstrommeln.
Du brauchst zum Abziehen derselben keine Hinterachswelle entfernen.
Nimm zwei Schrauben mit durchgehendem Gewinde M12 und drücke diese vom Radflansch ab, säubere vorher die Gewindelöchen, schneide sie lieber mit dem Gewindebohrer nach. Nimm nindestens Schrauben der Güte 8.8, denn es kann sein, daß ein größerer Kraftaufwand nötig ist und verwende notfalls WD 40 zum einsprühen.
Gruß Karlheinz
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Ne Ne,ich denke,er meint schon die Bremsankerplatte und nicht nur die Trommel.Solange keiner die Differentialsperre betätigt kann dort meiner Meinung nach nichts runterfallen,also kannst Du die Halbwellen rausziehen.
Gruß Ralf
 
F3L514triton

F3L514triton

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
Juchu,
danke, endlich haben ein paar user auf meine Frage geantwortet, also das nächste mal hänge ich, versprochen, wieder ein Foto an.

@f4l514
Es ist wie kohlemann vermutet hat die "Bremsankerplatte" oder die s.g." Bremsdeckplatte ". Ich glaube so steht es in der ETL.

@kohlemann
Ich war in der Zwischenzeit beim Deutzhändler um mir ein paar Teile zu besorgen und da habe ich einen Mechaniker gefragt, wie das mit der Sperre ist, beim Ausbau der rechten Hinterachswelle, ja und der sagte mir, dass ich die Sperre beim Ausbau aktivieren muss. Was tun??? Auf der Sprengzeichnung der ETL kann ich das nicht erkennen!!

Vielleicht hat ja doch jemand einschlägige Erfahrung gemacht, positiv oder negativ?

Grüße aus dem Westerwald
Martin
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Weißt Du was,ich schau heute mittag mal bei meinem F4L514 nach,da sind die Schaltdeckel noch offen,und dann melde ich mich nochmal.
Gruß Ralf
 
voepi

voepi

Beiträge
656
Likes
66
Du musst die Differentialsperre aktivieren und den Hebel festklemmen, damit die Kupplungsmuffe Sperre beim Ausbau der Steckachse nicht herunter fällt.
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
So,ich hab bei mir nachgesehen.Der F4L514 hat das Differential einschließlich Sperre auf der Vorgelegewelle und hat auf der Steckachse nur die großen Tellerräder.Der F3L514/7er müßte vom Getriebe genauso aufgebaut sein.
Gruß Ralf
 
F3L514triton

F3L514triton

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
Ok Männer,
ich werde mich heute auf die Hinterachswellen draufstürzen und werde das Ergebnis des Eingriffs umgehend bekannt geben.

Grüße aus dem Westerwald
Martin
 
Thema: Ausbau der Bremsdeckplatte

Ähnliche Themen

F2L 612/54 (und /4) Anleitung zum entsperren des 5. Gangs in der schnellen Gruppe

F1L 514/51 Schiebemuffe Diff.-Sperre

Deutz F2L612/5-HK

D 25 Dichtring der Hinterachse und Bremsbeläge wechseln an D25 N Bj. 59

10006 mit T3311 Getriebe

Oben