Anhänger

Diskutiere Anhänger im Forum Deutz bei traktorpool, eBay, etc. im Bereich Deutz Community - Ein älterer Anhänger mit interessanter Kippvorrichtung ==>hier<==
stamo

stamo

Beiträge
232
Likes
0
Ein älterer Anhänger mit interessanter Kippvorrichtung
==>hier<==
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Aber bestimmt ohne Papiere und das wars dann....

Gruß
Lars
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.768
Likes
1.192
Interessant finde ich, daß es sich um einen Zahnspangenkipper handeln soll. Man lernt doch nie aus: Was kippt der denn? Zahnspangen? Oder kippt der mit Zahnspangen? Dann wüßte ich gerne, wie das funktioniert. Oder kann man den bloß mit Zahnspange kippen? Oh schade, dann kommt er für mich leider nicht mehr in Frage.... :D

Gruß
Michael Bruse
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Na ja, der ist eben für Kieferothopäden.
Ist allerdings ein eng begrenzter Markt.

Gruß
Lars
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.768
Likes
1.192
Danke für die Hilfe, Lars. Kieferorthopäden, logo. Dann ist das also ein Kipper zur Lieferung von Zahnspangen. Ich habe gar nicht gewutzt, daß die in solchen Mengen verarbeitet werden, daß man sie im Kipper liefert. Sieh mal einer an!

Gruß
Michael
 
reggie92

reggie92

Beiträge
292
Likes
0
Ein Verwandter von mir hat das selbe Modell, ich geh nachher mal schauen ob sich noch irgendwo ein paar Zahnspangen verstecken :D
Allerdings hat der nen Metallboden, scheint sich also um einen Schwerlast-Zahnspangenkipper zu handeln. 8)
 
1

11er

Beiträge
174
Likes
0
ihr habt vergessen, daß zu jeder Zahnspange auch ein Gipsabdruck gehört...
Gruß 11er
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.956
Likes
5
Lars schrieb:
Aber bestimmt ohne Papiere und das wars dann....

Gruß
Lars
Wofür brauchst du denn Papiere?? Ich hab noch nie Papiere für die alten Anhänger gesehen.
Ich wüsste gerne mal wie die ausehen müssten. Hab für meine auch keine.
Gruß Berndt
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.768
Likes
1.192
Rund um Freiburg machen die Männer mit der weißen Mütze derzeit Jagd auf Bauern: Jeder wird nach der Betriebserlaubnis für seinen Anhänger gefragt. Und da fast niemand sowas hat (Lars kann da bestimmt genauer Auskunft geben - für Hänger ab ca. 1960 braucht man eine), läßt sich damit so wunderbar Geld scheffeln.

Nebenbei: Dort hetzt man die Bauern derzeit auch mit der Forderung nach Abdeckung der Zinken an der Dunggabel am Frontlader. Sicherheit dieser Schröpfe: Siehe oben.

Ist es nicht schön zu wissen, daß sich außer der Regierung auch die Pulitei um die wirklich drängenden Fragen dieser Republik so rührend kümmert? :D

Gruß
Michael Bruse
 
boatman

boatman

Beiträge
266
Likes
0
Ich habe versucht zwischen den Zeilen zu lesen, bin mir aber nicht sicher ob ich vielleicht euren Humor nicht ganz verstanden habe.

Daher meine Eingabe an dieser Stelle: Gemeint ist doch sicherlich ein ZahnSTANGENkipper, oder nicht?

Das wäre meiner Meinung nach eine meist vierkantige Stange mit einseitiger Verzahnung. Durch einen Drehmechanismus und einer Handkurbel wird -ähnlich einem alten Wagenheberprinzip- der Kipper gekippt.

Die Spange klingt tatsächlich lustig, Hintergrund ist aber wohl was seriöses.

Falls ich mich jetzt lächerlich gemacht haben sollte -siehe obigen Kommentar über den Humor- dann entschuldigt bitte.

Grüße, Thomas
 
stamo

stamo

Threadstarter
Beiträge
232
Likes
0
Dir sei vergeben. Tippfehler passieren halt (siehe mein Beitrag "Mährecher" ) aber man kann über die Spange schon ein bischen schmunzeln.
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.768
Likes
1.192
@boatman:

Natürlich hat der Inserent ursprünglich Zahnspangenkipper gemeint, abr ess kan jemdm ml pssihrn dsr sich vepippd :D .

@stamo:

und ich hatte schon gedacht, daß Mährecher eine Vorstufe des Mähbinders ist: Mähmaschine - Mährecher - Mähbinder - Mähdrescher. War wieder nix ..... :D

Gruß
Michael Bruse
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Natürlich brauchen die Kieferorthopäden so große Hänger, denn sie verordnen so viele Zahnspangen...
Woher hätten die sonst so viel Geld?

Spaß beiseite:
Die Papiere für Hänger sind vorgeschrieben, jeder Anhänger muss eine Betreibserlaubnis haben und dieses durch den Abdruck der Betriebserlaubnis nachweisen können.
Der Abdruck sieht entweder so ähnlich aus wie beim Mofa, Moped:
Pappkarte mit dem Abdruck der ABE des Kraftfahrt-Bundesamtes und die Fahrgestellnummer und einer Bestätigung des Herstellers, das das Fahrzeug den Vorschriften entspricht, oder
einem Fahrzeugpapier ähnlich dem Fahrzeugschein vom PKW, auf dem die technischen Daten vermerkt sind und der auch die Fahrgestellnummer enthält und den Stempel der Zulassungsstelle.
Einzige Erleichterung für die Landwirtschaft: die Papiere müssen auf der Fahrt nicht mitgeführt werden, aber zu Hause liegen und bei Bedarf vorgewiesen werden können.

Das Ganze hat den Hintergrund, das ein Nachweis darüber erbracht werden können muss (ist ja wie in der Grammatikarbeit), das das Fahrzeug mal geprüft wurde und den Vorschriften entspricht.
Alle selbstgestrickten Anhänger dürfen demnach nicht auf die Straße.
Auch hier hoch im Norden werden die Bauern gerne mal daraufhin kontrolliert.
Wenn keine Papiere mehr da sind, dann muss man zum TÜV und eine Vollabnahme machen lassen, kostet so zwischen 150 und 200 Teuronen.
Hlift aber alles nichts, im Falle eines Unfalls ohne Papiere bedeutet ohne Versicherungsschutz.

lahme Finger vom Tippen
Lars
 
Thema: Anhänger

Ähnliche Themen

Anhänger, -bremsen und -gewichte (Anfängerfrage)

Suche Suche Anhänger für meinen Deutz 3006

Restauration Wolfangel Anhänger

Suche Blumhardt schilder

Anhänger Lichtleiste an Traktor- Transportkiste

Oben