Anhängelast DX4.30

Diskutiere Anhängelast DX4.30 im Forum DX-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Wieviel To. darf ich denn an meinem Deutz hängen?? Ist das auf dem Foto weiter unten schon zuviel?? Die Männer in Grün haben meinen Bruder...
Trakfahrer

Trakfahrer

Beiträge
325
Likes
0
Wieviel To. darf ich denn an meinem Deutz hängen??

Ist das auf dem Foto weiter unten schon zuviel??

Die Männer in Grün haben meinen Bruder aufgehalten und meinten er sei überladen(der Kipper) und der Traktor dürfte soviel nicht ziehen
Es blieb bei einer nündlichen Verwarnung. Weis jemand mehr??

Nutzlast war etwa 8 qm Fichte und 1 qm Buche.
 

Anhänge

  • DSC00024.jpg
    DSC00024.jpg
    136,9 KB · Aufrufe: 2.011
DX80

DX80

Beiträge
3.903
Likes
72
Hallo Trakfahrer

Wie wollen die Herren in Grün das festgestellt haben daß der Traktor nicht soviel ziehen darf, denn der Schein steht in Punkt 28 Anhängelast nichts?
Aber 2 Auflaufgebremste 8 Tonnenhänger sollten noch nicht zuviel sein!
Oder hast du ein Druckluftanlage dran da könnte es schon mal eng werden.
Also das auf dem Foto sieht zwar nach ner Menge aus aber das ist dein DX4.30 noch nicht zuviel.

m.f.G.DX80
 
Zuletzt bearbeitet:
F123L514

F123L514

Beiträge
442
Likes
29
Hallo ,

gebe meinem Vorschreiber recht. Aber hast Du mal an die Ladungssicherung gedacht? Mir graust davor wenn ich daran denke, dass Du eine Gefahrenbremsung machen mußt oder dummerweise einen Auffahrunfall verursachst. Der eine Spanngurt (der noch nicht mal richtig angebracht ist) hält fast nix.

Möchte kein Kluckscheißer sein, aber ich habe schon solche Bilder gesehen, bei denen es zu spät war.

Grüße Con
 
maltesdeutz

maltesdeutz

Beiträge
899
Likes
3
Moinsen,

hier nochmal mein Beitrag:
kommt natürlich wie immer auf viele Sachen an.

Darf der Anhänger überhaupt so viel Laden (zul. Gesamtgewicht)?

Ziehen darfst du eigentlich alles was der Trecker bewegen kann, er muss es aber auch nach den gesetzlichen Bestimmungen wieder bremsen und zum Stehen kriegen. Klar, das dein Zugmaul auch nur eine begrenzte Zugkraft und Stützlast verträgt. ;)

Das bedeutet meines Wissens, alles was über 8 Tonnen zul Ges. gewicht liegt muss luftdruckgebremst sein. Also ab 8 Tonner aufwärts brauchst du eine Luftdruckbremse.

Ich habe schon für meinen einen Bauern einen Anhängerzug bestehend aus einer 20 Tonnen Mulde und einem 18 Tonnen Anhänger, beide voll mit Weizen, mit einem 6400 John Deere gefahren (ca. 90/100 PS) zu unserem Landhandel gefahren.

Unten ein Bild bei der Auslieferung des Hängerzuges, allerdings mit einem Aufbau mehr auf der Mulde und einem 6820 von meinem Bauern.

Rein rechtlich gesehen kein Problem, das ich allderdings nur mit 15 Km/h gefahren bin, zeigt eigentlich die Sinnlosigkeit dieser Kamikazeunternehmung.

Ich denke nach deinem Bild, ist der Anhänger sicherlich überladen gewesen. Bleibt noch die Frage nach einer richtigen Bremse.

Also lieber zweimal Fahren.

Gruß
Malte
 

Anhänge

  • Hängerzug1.jpg
    Hängerzug1.jpg
    99,5 KB · Aufrufe: 1.445
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Was hat die Waage denn dazu gesagt,malte? :D :D :D
Wahrscheinlich genau 40t. ;)
Gruß Ralf
 
DX80

DX80

Beiträge
3.903
Likes
72
Hallo Leute

Im Punkt Ladungssicherung muß ich F123L514 leider recht geben sonst könnte es auch mal so ausgehen wie auf diesen Bildern.
Das Bild mit dem Muldenkipper hat mir ein ehemaliger Arbeitskollege zugemailt, hier könnte ich die Herren in Grün vollkommen verstehen:

m.f.G.DX80
 

Anhänge

  • normal_245196.jpg
    normal_245196.jpg
    66,9 KB · Aufrufe: 1.634
  • normal_245195.jpg
    normal_245195.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 1.582
  • Klein.jpg
    Klein.jpg
    85,1 KB · Aufrufe: 1.610
maltesdeutz

maltesdeutz

Beiträge
899
Likes
3
Moinsen,

da der Trecker nicht so groß war, ist die Digitalwaage genau bei 40,00 To. stehen geblieben. ;) ;)

Aber mal im Ernst, ich fahre seit ich zehn Jahre alt bin Trecker und anhängerzüge mit wachsender Größe. Ich weiß mittlerweile genau wie schnell ich wo unterwegs sein kann, und wie sich das Gespann in schwierigen Situationen verhält. Deswegen auch nur die 15 Km/h, wenn er meint mich mit so etwas losschicken zu müssen, dann dauert es eben etwas länger.

Da mach ich mir keinen Stress mehr. 8) 8)

Ausserdem wird bei mir Stunde mal Geld abgerechnet, und nicht Menge mal Geld.

Man darf einfach die Trägheit der Masse nicht unterschätzen. Ich hätte auch bedenken wenn ich nur den einen Spanngurt über dem Holz sehe, der dann auch noch diagonal gespannt ist. :rolleyes: :rolleyes:
Da hilft das kleine Gitter auch nicht mehr. :( :(

Also: VORSICHT IST BESSER ALS NACHSICHT.

Gruß
Malte
 
W

wesso

Beiträge
59
Likes
0
Hallo,

ich habe mir einen DX80 gekauft. Bin auch am rätseln wieviel ich ziehen darf.

Ist diese Aussage richtig:

Oder hast du ein Druckluftanlage dran da könnte es schon mal eng werden

Dachte, dass man mit einer Druckluftanlage mehr ziehen darf...? Mein DX80 hat nämlich eine...

Gruß,
Stefan
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.201
Hallo Stefan,

mit Auflaufbremse sind maximal 2 x 8t = 16t möglich, mit Druckluftanlage ist mehr erlaubt als der DX 80 ziehen kann. Du dürftest z.B. zwei 16t-Kipper anhängen. Es fragt sich nur, ob Du das machen möchtest und ob Du damit weit kommst :D.

Gruß
Michael
 
W

wesso

Beiträge
59
Likes
0
Hallo,

ok, das ist mir schon klar, dass zwischen "erlaubt" und "möglich" welten liegen können.

Nur habe ich das Zitat von oben anders verstanden, sprich mit Druckluftanlage kann man weniger ziehen. Das hat mich verwirrt.

Ich glaube kaum, dass ich je mehr wie 16ton ziehen (gesamt) ziehen werde, weil mir schlichtweg die Hänger dazu fehlen;).

Gruß,
sw
 
06bismk3

06bismk3

Beiträge
1.888
Likes
159
das ist doch eine einfache sache.

begrenzen tut die maximale aufliegelast am zugmaul. In dem Fall, soweit ich das sehe, hängt der Ein-Achser an einer Winde. Ist das Zugmaul dafür wirklich geeignet?
Der Einachser hat eine Auflaufbremse? dann maximal 8 Tonnen ZGG bzw - welches ZGG der Einachser hat.
Der Einachser hat eine Druckluftbremse? dann begrenzt das ZGG des Einachsers.
Das Gespann sieht aber eher nach gebastelt aus, als überall mit Prüfzeichen und Betriebserlaubnis versehen zu sein.
Von der katastrophalen Beladung und Ladungssicherung ganz zu schweigen.

Von dem Beispiel mit 38 tonnen Anhängelast - womöglich bei voller Beladung mit Weizen schon die 40 tonnen + Dann noch der 7-8 tonnen schwere Schlepper - da krieg ich nur das Grausen.
Wer soetwas fährt, dem gehört kein Führerschein mehr.
Hast du als LKW-Fahrer mehr als 40,8 tonnen, wirst du überall kassiert...

Ein LKW mit heutiger Sicherheitsausstattung, Leistungsreserven, hätte im Gegenzug zu dem Schleppergespann sicherlich nicht sofort Probleme zu befürchten. Aber hier hält man sich dran.
 
Thema: Anhängelast DX4.30
Oben