Allradachse ZF AL1550 / APL3050

Diskutiere Allradachse ZF AL1550 / APL3050 im Forum D06-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Ich habe in meiner Ersatzteilliste vom 7506 nachgesehen und festgestellt das die ALP 3050 wenn sie denn verbaut wäre wohl den gleichen...
thomas66

thomas66

Beiträge
2.748
Likes
1.384
Ich habe in meiner Ersatzteilliste vom 7506 nachgesehen und festgestellt das die ALP 3050 wenn sie denn verbaut wäre wohl den gleichen Antrieb/Abtrieb am Getriebe haben muß als wie die AL1550. Es sind beide Achsvarianten mit Zeichnung gelistet, jedoch nur ein Abtrieb und da auch keine variablen Zähnezahlen. Ich gehe deshalb davon aus das der Abtrieb in beiden Fällen bis auf die Abreißkraft der Lamellenkupplung bzw. deren Federpaket identisch ist.
Folglich sollte es die ALP 3050 mit einem Übersetzungsverhältnis von 1 : 5,43 geben für diesen Fall.

Wer hat so eine Achse am 7506/8006 (evtl. 8005) und kann das bestätigen ?
 
1

1014ts

Beiträge
2.450
Likes
86
Hallo,
ich habe schon einen 8006 mit ALP 3050,i=1:6 gesehen.
So eine suche ich auch noch.

Gruß
Thomas
 
K

Karel Vermoesen

Beiträge
3.206
Likes
2.901
Hallo,
Daher dan auch ein Unterschied im Übesetzungsverhältnis:
D7506A mit AL 1550 hat 1,536
D7506A mit APL 3050 hat 1,575
Mit freundlichen Grüßen
Karel Vermoesen
 
thomas66

thomas66

Threadstarter
Beiträge
2.748
Likes
1.384
Karel du meinst sicher den Allradfaktor mit 1,5xx ?

Ich meinte die Übersetzung auf dem Typenschild, also von Gelenkwelle auf Rad. Die Apl hat wohl Kegel-/Tellerrad 12/31 also 2,583 statt 7/38 (5,428) bei der AL 1550, den Rest müßen dann die Planeten besorgen.
 
K

Karel Vermoesen

Beiträge
3.206
Likes
2.901
Hallo,
Ja, so habe ich das gemeint.
Mit freundliche Grüßen,
Karel Vermoesen
 
thomas66

thomas66

Threadstarter
Beiträge
2.748
Likes
1.384
Demnach müßte es ja APL3050 mit i 5,43 +/- geben.
 
reddevil144

reddevil144

Beiträge
47
Likes
0
Hallo!
Ich springe hier mal einfach mit rein in das Thema.
Da hier schon über Übersetzungen gesprochen wird.
Warum hatte Deutz bei den "großen" mit APL 3050 immer 20 Zoll Bereifung wärend Fendt und co bei gleichem Getriebe und gleicher Achse auf 24 oder sogar 28 Zoll unterwegs waren..
Hatte Deutz eine "eigene" Übersetzung?
MfG Christian
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.200
Hallo Christian,m

das geht schon damit los, daß die Zölle dabei keine Rolle spielen. Man muß schon die Abrollumfänge der Reifen betrachten.

Gruß
Michael
 
reddevil144

reddevil144

Beiträge
47
Likes
0
Hallo Michael,
Da hast Du natürlich vollkommen recht.
Aber die Abrollumfänge sind ja schon unterschiedlich.
Zb bei 18.4R34 hinten und vorne 12.5R20 hat der Vordere einen Abrollumfang von 3120mm.
Ist ja bei Deutz öfter so verbaut.
Beim Fendt 10 S hingegen hinten wie gehabt 18.4R34 aber vorne 12.4R24.
Der wiederum hat einen Abrollumfang von 3473mm.
Alternativ hat mein Nachbar auf einem Fendt 610 S hinten auch 18.4R 34 aber vorn 11.2R 24.
Auch die sind im Abrollumfang größer (3253mm)
Da stellt sich mir die Frage ob Alles gleich ist oder ob doch Unterschiede verbaut waren.
MfG Christian
 
1

1014ts

Beiträge
2.450
Likes
86
Warum hatte Deutz bei den "großen" mit APL 3050 immer 20 Zoll Bereifung wärend Fendt und co bei gleichem Getriebe und gleicher Achse auf 24 oder sogar 28 Zoll unterwegs waren..
Hallo,
ist historisch bedingt.
Als die ersten "großen" AS-Reifen bei den Marktbegleitern kamen, hat sich Deutz von den MPT Reifen ab 6006 aufwärts schnell verabschiedet.

Gruß
Thomas
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.200
Hallo Christian,

Da stellt sich mir die Frage ob Alles gleich ist oder ob doch Unterschiede verbaut waren.
das brauchst Du Dich ja nun nicht mehr zu fragen, denn schon Deine beiden Fendt-Beispiele zeigen, daß es unterschiedliche Übersetzungen gegeben haben muß. Und das hat es auch, denn ZF liefert gem. der Wünsche seiner Kunden.

Maßgebend ist aber nicht die Übersetzung der Allradachse, sondern die Übersetzung des Allradantriebes, vulgo der Allradfaktor, also das Übersetzungsverhältnis zwischen Vorder- und Hinterachse. Derselbe Allradfaktor kann über eine "längere" Übersetzung der Achse und eine "kürzere" des Allradabtriebs ebenso erreicht werden wie umgekehrt.

Gruß
Michael
 
deutzallrad

deutzallrad

Beiträge
271
Likes
129
Dann müsste eine ZF APL 3050 zum Beispiel ( als Ersatz ) anstatt einer ZF AL 1550 einbaubar sein z,b beim D 60 06 A D 68 06 A D 70 06 A D 72 06 A
Interessant für mich , weil die AL 1550 oft sehr schlecht bewertet wurde / wird .
Also zur Frage , würde eine APL 3050 an meinen D 68 06 A passen ? An meinen D 68 06 mit TW 54.4ist eine AL 1550 verbaut . Wer weiß es ganz genau ?

Beste Grüße Deutz Allrad
 
Thema: Allradachse ZF AL1550 / APL3050
Oben