Absolute Seeliche Krise

Diskutiere Absolute Seeliche Krise im Forum FL 612 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Schlepperfahrer, Er will einfach nicht im kalten zustand anspringen!!! Haben dieses thema auch hier im board besprochen doch alle guten...
D

D1958

Beiträge
39
Likes
0
Hallo Schlepperfahrer,
Er will einfach nicht im kalten zustand anspringen!!!
Haben dieses thema auch hier im board besprochen doch alle guten ratschläge
brachten mich nicht weiter.

Alles was vorgeschlagen wurde und auch ausgeführt wurde!!!!!
1) dieselleitung undicht saugt luft---überprüft OK
2)Zu wenig kompression---- neue kolbenringe zylinder OK
3)falsches ventilspiel----Ventilsitze neu eingeschliffen -spiel eingestellt-- OK
4)Falsche Glühkerzen oder vorglühwiederstand defekt---Neue Kerzen
wiederstand ---OK
6)Diesel zu alt---Brauche im Jahr 50L---OK
7)Batterie zu alt keine Power---Batterie neu ---OK
8)Einspritzdüse verschlissen---beide düsen neu----OK
9)Zu Blöd einen kalten motor zu starten---HAT ZUM GLÜCK NOCH KEINER
BEHAUPTET!!!!!
Die Top Ten krige ich leider nicht voll jedoch möchte ich noch anmerken das
wenn mit Startpilot sprühe springt er sofort an!!!

WEISS IRGENDEINER NOCH WAS NEUES (SIEHE PUNKTE VON 1-9)
ODER MUSS ICH MICH DAMIT ABFINDEN DAS ER OHNE STARTPILOT NICHT ANSPRINGT

Gruss D 1958
Ps:Ist zwar ein bisschen Giftig hinterfragt---aber wie gesagt

ICH BIN AM ENDE
 
D

D1958

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
.und habe leider vergessen zu sagen...
wenn der schlepper warm gefahren ist springt er sofort an!!
..und ich tanke auch kein biodiesel...

D1958
 
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo D1958


eventuel sind deine Glühkerzen kaputt oder die Vorglüheinrichtung funktioniert nicht richtig! sonnst bin ich ratlos!

? Aber wenn er mal an war springt er dann ohne Probleme wieder an?

MfG Andy
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo 1958,

wenn der Rest passt, fällt mir auf Anhieb nur noch Einspritzzeitpunkt bzw. Einspritzmenge ein.

Wurde mal an der EP geschraubt od. da 'ne Dichtung erneuert, so daß jetzt was verstellt sein kann?
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
vielleicht bringt ja dein Anlasser nicht mehr so die Drehzahl.
Auf jeden Fall ist ja das mit der Vorglühanlage ein guter Anhaltspunkt. Wie siehts denn damit aus?
Gruß Berndt
 
D

D1958

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
wie geschrieben unter P1-9
Alles OK
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.724
Likes
207
Hallo D1958,

als Punkt 10 hätte ich auch den Fehler benannt, den Tim_Tayler2 schon beschrieben hat (Einspritzzeitpunkt) - jetzt haben wir ein Problem, die TopTen voll zu kriegen. Es hilft Dir zwar nicht weiter, aber als Punkt 10 der TopTen würde ich als Lösung vorschlagen, dass es sich bei Deinem Schlepper um einen grün gestrichenen Roten handelt ( :D :D :D :D :D) die Symptome sprechen für einen Ih Ha Chi.

Schau bitte einmal in den Beiträgen zum Anlasser nach, dort wurde schon mehrfach darauf hingewiesen, dass Anlasserritzel zu wechseln.

Ansonsten wird es ja jetzt etwas wärmer.

Gruß Elmar
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
ja, du hast geschrieben, dass du neue kerzen hast. Aber funktioniert denn die Glühanlage auch? das ist ja ein Unterschied.
Und den Anlasser hast du da nicht erwähnt. Wieviel stunden hat dein D denn runter? Die Anlasser ermüden im laufe der Zeit wirklich und bei mangelnder Drehzahl kann es bei Kälte daran liegen.
Was für einen Kompressionsdruck hat der Motor denn?
Gruß Berndt
 
T

Thomas&Reiner

Beiträge
28
Likes
0
Hallo,
hatte dieses Problem bei einem F2L612 auch.
Fehlerursache hier: die Glühkerzen. Der Motor hatte noch die alten
Glühkerzen mit der Glühspirale, und da muß mal höllisch aufpassen,
damit Strom und Masse richtig angeschlossen sind, wenn das nicht
der Fall ist läuft der Motor nicht an.
Nimm doch einfach mal 2 Stabglühkerzen, die werden nur in Reihe
geschaltet, und versuch es. Bin überzeugt wenn die Kerzen glühen,
dann läuft der Motor.

Gruß

Reiner Wahl
 
Werner Peterlick

Werner Peterlick

Beiträge
279
Likes
13
Hallo D1958,

gib doch mal Deinen Wohort an. Vielleicht kann Dir dann der eine oder andere Spezialist, der in der Nähe wohnt, vor Ort helfen. Ich würde mir das schon ansehen, wenn Du bei mir in der Nähe wärst, schließlich habe ich fünf Jahre als Kfz-Elektriker gearbeitet.

Gruß Werner
 
D

D1958

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
Danke für die vielen antworten
Den Anlasser kann man glaube ich außer acht lassen,
wenn motor warm oder kalt --Anlasser arbeitet optimal.
bzw.wenn motor warm reicht eine motordrehung und er springt an,
Wie war das mit den stabglühkerzen??
Ich dachte die kann man nur einbauen wenn man an der E.-Anlage was
verändert(Vorglühwiederstand?)
D1958
PS Wohnort ist der Oberbergische Kreis nähe Köln
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
Zitat: Den Anlasser kann man glaube ich außer acht lassen,
wenn motor warm oder kalt --Anlasser arbeitet optimal.
bzw.wenn motor warm reicht eine motordrehung und er springt an. Zitat Ende.

Das ist leider ein Fehler den viele machen. Bei warmen Motoren reicht eine wesentlich geringere Startdrehzahl als bei kalten. Und du schreibst: Anlasser arbeitet optimal. Woher weißt du das? Ich habe schon mehrere Anlasser gehabt die augenscheinlich gut funktionierten aber nicht genug Drehzahl brachten.
Gruß, Achim
 
Zuletzt bearbeitet:
A

allroundbiker

Beiträge
70
Likes
0
und wie kann man das kontrollieren?also ob er noch genug power hat?
 
Ö

Ölhand

Guest
am sichersten beim Bosch Dienst überprüfen lassen. Aber auch die Kabel, Anschlüsse und Masseverbindung sind sehr wichtig.
 
boatman

boatman

Beiträge
266
Likes
0
Meiner springt kalt auch schlecht an.

Bis ich folgenden Trick herausfand.

Glüh normal vor (vielleicht ist es aber auch nachher nicht mehr notwendig) und ziehe den Anlasserknebel.

Wenn sich der Motor dreht, ziehe nur etwas (spiel ein wenig damit) an der Regelung zum Abstellen des Motors. Nur ein paar Millimeter, maximal 1 bis 1,5 cm). Dafür habe ich mir ein Seil dran befestigt, damit ich den Schlepper auch vom Sitz ausstellen kann.

Seit dem ich das weiss, wird die Batterie beim Glühen geschont.

Grüße, Thomas


Ach so: Mit diesem Seil pumpe ich vor dem Starten auch zwei bis drei mal vor, bevor ich den Motor anlasse.

Und noch mal schöne Grüße, Thomas
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Hallo,

was Achim (Ölhand) schon sagte: die Kabel !

Ich hatte ähnliche Probleme bei meinem D50.1S und da habe ich sogar einen fast Neuen Anlasser ausprobiert, ohne änderung.

Die Überprüfung des Gesamten Stromkreises hat dann 2-3 Schwachstellen zu Tage gefördert:
  • Massekabel Batterie an Korrodierte Stelle am Gehäuse besfestigt
  • Kabel für Erregerstrom (vom Startschalter zum Anlasser) war z.T. zuerbröselt, hatte also einen zu geringen Querschnitt
  • Im Zündschloss waren die Kontakte so stark korrodiert, das der darüber fließende Strom nicht mehr ausreichte um den Anlasser ausreichend schnell drehen zu lassen. Ein "Bypass" schaffte Abhilfe, ein neues Zünschloß ist natürlich die elegantere Lösung, wenn man eins da hat..
Es gibt also immer noch ein paar Faktoren, auf die man erstmal kommen muß. Das waren alles Zufallsfunde im Ausschlußverfahren, also langwierig.

Gruß
 
D30s-Cruiser

D30s-Cruiser

Beiträge
62
Likes
0
hi,

also mein D30 sprang in kaltem zustand auch SEHR schlecht an ...
bei mir waren es die klühkerzen . Also ich würd mal es einfachste machen bevor du da groß rumschraubst.
Einfach vorglühen und beim vorglühen werden normalerweise die kontrollleuchten etwas schwächer..

MFG benni
 
hensenpe

hensenpe

Moderator
Beiträge
2.442
Likes
81
Wo stecken denn bei dir die "KLÜHKERZEN" ??????
 
D30s-Cruiser

D30s-Cruiser

Beiträge
62
Likes
0
hehe wie geil die frage *gggggg*

Natürlich da wo die bei dir auch sind 8o...Nur wenn du die Zündung anhast un dann vorglühst werden die Kontrollämpchen (Öldruck/Lichtmaschine) kurz en bissl schwächer .. probiers ma aus ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Absolute Seeliche Krise
Oben