Abdichten der Stösselrohre bei Luftgekühlten Motoren

Diskutiere Abdichten der Stösselrohre bei Luftgekühlten Motoren im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo, hat schon jemand Erfahrungen gesammelt mit Stösselrohren abdichten?? Ich habe es schon einmal gemacht ist aber leider schief gegangen...
koch-1

koch-1

Beiträge
80
Likes
0
Hallo,
hat schon jemand Erfahrungen gesammelt mit Stösselrohren abdichten??
Ich habe es schon einmal gemacht ist aber leider schief gegangen.
Sollte man dazu auch dichtmasse verwenden
oder wie habt ihr das gemacht???
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Hallo Koch-1,

bei meinem F1L514 habe ich auch den Motor zerlegt. Beim Wiederzusammenbau habe ich einfach auf Sauberkeit geachtet.
Und es ist alles dicht. 8)
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
wenn du einen Motor auseinander nimmst, weil er undicht ist, kaufst du dir bei nem Deutz Hädler die Dichtungssets und baust diese ein. Da sind auch die Dichtungen für die Stößelrohre dabei.
Gruß Berndt
 
A

Armin W.

Beiträge
90
Likes
0
auf jeden Fall solltest Du neue Dichtungen nehmen so wie es Berndt schon vorgeschlagen hat, dann brauchst Du keine Dichtmasse dazu nehmen. Mit Dichtmasse wirst Du an dieser stelle nicht viel Glück haben.
Du solltest darauf achten, das Du die Rohre erst dann einsetzt wenn Du den Kopf schon festgeschraubt hast. Dafür gibt es ein Spezialwerzeug (Montagebügel).
Wenn Du erst die Rohre einsetzt und dann den Kopf drauf schraubst kann es sein, das die Dichtungen sich auf dem Rohr verschieben und dann nicht 100%ig Dicht werden.
Fals Du diesen Montagebügel aber nicht hast, dann ist es schlecht machbar wenn der Kopf schon drauf ist.

Gruß Armin
 
Thema: Abdichten der Stösselrohre bei Luftgekühlten Motoren

Ähnliche Themen

Motorstart ohne Lüfter

Unterlenker Anhängepunkt Getriebeseitig verschiebt sich

Massey Ferguson 165 58ps

Motor f2m414

Anzeige-Instrumente Deutz 68 07

Oben