Mähwerkszylinder abdichten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Mähwerkszylinder abdichten

      bei meinem d15 ist der simmering im mähwerkszylinder (S&S) undicht, bekomme ist den beimn lamahändler oder sonst wo oder ist es eine spezialanfertigung?
      Deutz D 15 ( Deutz F1L712)
      Güldner A3K (Güldner 3LKN)
      Fahr D177S (MB OM636)
    • Genau das habe ich auch schon mal versucht - habe auch ein S&S-Mähwerk an meinem D30.
      Aber richtig dicht ist das immer noch niicht, trotz neuen Dichtungen etc.

      In der BA zum S&S-Mähwerk auf deutz-oldtimer.de habe ich gelesen, daß das erwünscht ist - man soll ab und zu die Schmutzkruste da abwischen. Aber wiel viel Öl ist normal? Ich habe immer einen (kleinen) Ölflecken unter dem Zylinder.

      Wie viel Öl kommt denn bei dir raus?

      Ach so, die Dichtungsringe (innen ist auch noch einer) habe ich beim Lama bekommen, der hat die innerhalb von 24 Std. da gehabt.
      Gruß,
      Christian...
    • also die ganze ölwerksaufhängung ist mit öl verschmiert das ist nicht mehr in bereich des akzeptablem, christian, kannst du denn berichten wie du den zylinder abgedichtet hat und wo du das ersatzteil herbekams?
      Deutz D 15 ( Deutz F1L712)
      Güldner A3K (Güldner 3LKN)
      Fahr D177S (MB OM636)
    • Hallo D-15-Freak,

      Dichtsätze gibt es noch, allerdings nicht ganz billig.

      Ich habe den Hubzylinder letztes Jahr in meiner Landmaschinen-Werkstatt neu abdichten lassen. Ist wieder wie neu hat mich aber 130 EUR (!) gekostet.

      Bei Ebay habe ich auch schon mal einen (neuen!) Ersatzzylinder gesehen - für ca. 150 EUR von Finsterle-Hydraulik.
      Schien vom Bild her zu passen.
      Vielleicht fragst du mal bei finsterle.de nach.

      Die günstigste Lösung wäre sicherlich so 'nen Dichtsatz selbst einzubauen bzw. die Teile einzeln zu besorgen.
      Wenn du Gück hast meldet sich ja jemand mit den Abmessugen.
    • Hallo !

      Der Dichtsatz ist recht günstig, ich meine ich habe vor 2 Jahren so irgendwas um 20 € bezahlt.
      Das Auswechseln ist inclusive sauberwischen in ner dreiviertelstunde gemacht:
      - Zylinder ausbauen
      - oben Aufschrauben
      - Dichtungen tauschen
      - Wieder zusammenbauen.

      Ich habe den damals von jemandem hier im Forum, ich weiß aber nicht ob der noch aktiv ist oder ob mir den jemand empfohlen hat. Der Name war glaube ich Benjamin Wendelken oder so, bin mir aber nicht sicher.

      Oder ist krieg ich da grad nen Namen durcheinander ?(

      @ Deutz-Cabrio: da haben die aber ordentlich Zugeschlagen ! ca. 100 € für die Montage ? Da braucht man doch keine 2,5 Stunden für !

      Gruß
      Meiko

      DX 3.65
      D 25 (F2L612/6-N)