D 40.2 Getriebe Schaltstange

    • Hallo D40Laus, hier haben scheinbar einige eine harte Woche, aber ich versuche es mal.

      Ich mache erst mal Schmierfett an Feder und Kugel. Dann setze ich die Feder in die Bohrung und setze die Kugel drauf. Damit die Stange schön leichtgängig ist, wird sie vorher schon schön eingeölt. Nun nehme ich einen Durchschlag mit dem Durchmesser der Bohrung, in die die Feder eingesetzt ist. Diesen Durchschlag setze ich auf die eingefettete Kugel und drücke die Kugel damit nach unten, so weit, dass man die Stange über die Kugel schieben kann. Dabei schiebt die Stange zuerst den Durchschlag zur Seite, also von der Kugel weg. Die Kugel liegt also immer unter dem Durchschlag und dann auch unter der Stange. Somit kann die Kugel nicht herausspringen. Irgendwann ist die Stange komplett über der Kugel, Ziel erreicht.

      Ich decke aber dabei vorher immer das gesamte Getriebe soweit möglich oben ab, für den Fall das einem die Kugel doch mal durch die Gegend fliegt und sie nicht ausgerechnet im Getriebe landet. Gleichzeitig immer einen biegsamen Stabmagneten zur Seite legen, damit man die Kugel aus dem Getriebe fischen kann, wenn´s dann halt doch schief geht.

      Die Arbeit nach Möglichkeit nicht auf dem Rasen oder auf Schotterboden durchführen. Wenn die Kugel flöten geht ist die dann nur noch schwer aufzufinden.

      Viel Erfolg! :)

      MfG Werner
    • D40Laus wrote:

      Eigentlich hätte ich eine technische Antwort erwartet. ?(
      Hallo Laus,

      so ist das mit der Erwartungshaltung. Evtl. solltest du die ein bisschen eindämmen, wenn du Dir selber schon so viel Mühe bei deinen Fragestellungen gibst. Ach so, trotz alles technischen Affinitäten hier im Forum, Grußformeln stellen immer noch ein Zeichen des gegenseitigen Respekts da.

      Tschüss, Johannes
      Deutz-Fahr Agroplus 85